HOME

Jakarta

Zahl der Toten nach Erdbeben in Indonesien steigt auf 30

Jakarta – Nach dem Erdbeben auf den indonesischen Molukken-Inseln ist die Zahl der Todesopfer auf 30 gestiegen. Rund 160 Menschen seien verletzt worden, teilte der Katastrophenschutz mit. Knapp 600 Wohnhäuser und andere Gebäude auf den Inseln Ambon und Seram wurden demnach bei dem Beben der Stärke 6,5 am Donnerstag beschädigt. Ein Erdbeben der Stärke 6,4 erschütterte am Sonntag die südlichen Philippinen. Indonesien und die Philippinen liegen auf dem Pazifischen Feuerring, der geologisch aktivsten Zone der Erde.

Mindestens zwei Tote bei Erdbeben in Indonesien

Auf der Fotomontage ist eine rot, weiß getigerte Katze auf einer großen Straße abgebildet. Sie trägt ein Auto im Maul

Instagram-Montage

Übergroße Katzen in Fotomontagen – Photoshop-Künstler lässt Miezen unsere Städte überrennen

Ein Abrissbagger in Jakarta demontiert in luftiger Höhe das Hochhaus, auf dem er steht.

Fragwürdige Methode

Bagger reißt Hochhaus ab – und sägt an dem Ast, auf dem er steht

Komodowaran (Varanus komodoensis) schwimmt nah am Strand

"Die letzten Drachen der Welt"

"Dracheninsel" Komodo bei Bali macht für Touristen dicht – um die Tiere zu schützen

Lion Air

Lion-Air-Absturz

Ein Passagier rettete die Crash-Maschine einen Tag zuvor - weil er die tückische Software abschalten konnte

Eine Boeing 737 MAX 
Blog

Follow Me

737 Max: Neue Boeing wird zum Pannenflieger - nicht zum ersten Mal

Von Till Bartels

An Bord von Lion Air

Im Flugzeug: Skorpion krabbelt über den Köpfen von Passagieren

Die Boeing 737-800 von Lion Air auf dem, Supadio Airport von Pontianak

Unglücks-Airline

Jet von Lion Air schießt über Landebahn hinaus

Indonesien

Mindestens 373 Tote

Darum gab es in Indonesien keine Tsunami-Warnung

Mindestens 222 Tote in Indonesien

Während die Band spielt, rollt die Todeswelle heran: Tsunami trifft Konzert mit voller Wucht

Bergung der Opfer

Zahl der Todesopfer nach Tsunami auf Indonesien steigt auf mindestens 222

Eine Gruppe Männer steht vor etwa zwölf knallgelben Leichensäcken, in denen Todesopfer des Tsunamis liegen

Katastrophe nach Vulkanausbruch

Indonesien: Tsunami tötet mindestens 222 Menschen - noch keine Hinweise auf deutsche Opfer

Der Ermittler des Nationalen Verkehrssicherheitskomitees, Nurcahyo Utomo, hält ein Modell eines Flugzeugs während einer Pressekonferenz über die vorläufigen Ergebnisse des Komitees zu seiner Untersuchung über den Absturz des Lion Air Fluges 610. 

Absturz der Boeing 737 Max

Mensch gegen Maschine: Der Kampf im Cockpit von Lion Air

Ein Flugzeug des indonesischen Billigfliegers Lion Air

Neue Boeing 737 MAX

Abgestürzte Lion-Air-Maschine: Der Jet war "nicht flugtüchtig"

Intan Syari auf Instagram

Lion-Air-Absturz

Mann stirbt bei Flugzeugunglück – seine Verlobte erfüllt ihm seinen letzten Wunsch

Auf dem Dach eines Polizeiwagens blinkt das Blaulicht
+++ Ticker +++

News des Tages

Vermisster Zeuge sitzt drei Tage tot auf Toilette des Kieler Amtsgerichts

Bergung des Wracks einer Boeing 737 mit dem übergepinselten Schriftzug von Lion Air: Am 13. April 2013 hatte der Jet die Landebahn des Ngurah Rai Airport auf Bali verfehlt und war im Wasser auseinandergebrochen.

Lion Air

15 Flugzeugabstürze in zehn Jahren: Warum es in Südostasien zu so vielen Unglücken kommt

Von Till Bartels
Retter bringen persönliche Dinge von Insassen an Land

Leichenteile nach Absturz von indonesischer Passagiermaschine gefunden

Nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien brechen Angehörige in Tränen aus

Kaum noch Hoffnung

Flugzeugabsturz in Indonesien: mehr als 180 Tote befürchtet

Logo des Billigfliegers Lion Air

Indonesisches Passagierflugzeug nach Start ins Meer gestürzt

Saudi-Arabiens Außenminister Adel al-Dschubeir

Saudi-Arabiens Außenminister: Fall wie Khashoggi darf "nie wieder passieren"

Mit Shorts kein Boarding – Airline verweigert Fluggast die Mitreise

Reiseetikette

Wegen seiner "anstößigen" Hose wird einem Mann das Boarding verweigert

Westpazifik

In Fischerhütte abgetrieben: Teenager nach 49 Tagen aus Seenot gerettet