HOME

Urlaubsziele für die Herbstferien: Baden statt Bibbern

Nach dem regenreichen Zick-Zack-Sommer ist die Sehnsucht nach Sonne groß. Doch wohin in den Herbstferien? Wir geben Last-Minute-Tipps, wo im Oktober die Sonne noch richtig wärmt.

Von Till Bartels

Leidgeplagte gibt es genug: Ob Paare, Singles oder Familien, wer im Juli oder August die Sommerferien irgendwo zwischen Ostsee und Allgäu verbrachte, hat viele Regentage erleben müssen. Da bleibt vielen nur die Hoffnung auf sonnige Herbstferien, die für die meisten schon Anfang Oktober beginnen.

Noch wagen Meteorologen keine Prognose, denn genau lässt sich das Wetter nur 10 bis 14 Tage vorhersagen. Wer aber in den Herbstferien auf Nummer sicher gehen möchte, zieht Ziele rund ums Mittelmeer in Betracht, wo bis Ende Oktober noch Temperaturen zum Baden herrschen.

Vorteil bei einer Kurzreise in diesem Jahr, wo immer sie auch hinführt: Wir bekommen einen Ferientag geschenkt. Der Tag der deutschen Einheit am 3. Oktober fällt endlich nicht mehr auf ein Wochenende, sondern auf den Montag - ideal für eine Ferienwoche, für die man nur vier Tage Urlaub beantragen muss. Und für Sonnenhungrige gibt es noch viele freie Plätze. Wir geben sieben Anregungen.

Südtirol: Wandern in den Dolomiten

Jetzt kommt die beste Jahreszeit für Ferien im Süden: Die Sonne knallt nicht mehr, die Klimaanlage im Hotel stört nicht mehr mit ihrem Brummen rund um die Uhr. Und man muss nicht einmal in ein Flugzeug steigen, um den Sommer zu verlängern. Schon auf der Alpensüdseite bleiben die Temperaturen mild - ideal für Outdoor-Aktivitäten in den Bergen Südtirols. Während in den Tälern Äpfel geerntet und Wein gelesen wird, können Wanderer bei glasklarer Herbstluft durchatmen - wie auf dem Foto bei einer Rundtour um die Drei Zinnen in den Sextener Dolomiten.

Mallorca: In nur zwei Stunden am Strand

Die Balearen haben in dieser Sommersaison eine Renaissance erlebt, nicht nur wegen des nassen Wetters bei uns. Viele Urlauber hatten sich wegen der Unruhen in Ägypten und Tunesien für eine Reise nach Mallorca entschieden. Vorteil für Kurzentschlossene im Herbst: Keine Ferieninsel im Mittelmeer ist von Deutschland aus so bequem zu erreichen wie das Lieblingsziel der Deutschen. Der Last-Minute-Veranstalter Bucher Reisen bietet eine Woche im Studio des Hotel Bouganvilla in Sa Coma auf Mallorca ohne Verpflegung, aber inklusive Flug ab 269 Euro pro Person an.

Türkische Riviera: Sonne satt

Nach Angaben von L'tur rangiert die Türkei wie bereits in den Sommerferien auch im Herbst auf Platz zwei der meistgebuchten Ziele. Anhänger des All-inclusive-Urlaubs fliegen zum Beispiel nach Antalya. Andere nutzen das milde Klima zum Golfspielen. Sieben Übernachtungen mit All-inclusive-Verpflegung im Fünf-Sterne-Hotel Hilton Bodrum Turkbuku Resort & Spa an der Westküste sind inklusive Flug ab 779 Euro zu haben.

Gran Canaria: Wo der Sommer in die Verlängerung geht

Auf Platz drei in der Gunst der Last-Minute-Bucher stehen die Kanarischen Inseln. Wie wäre es mit einem Bummel auf der Promenade von Puerto de Mogán im Süden von Gran Canaria? Die Insel ist einer der Favoriten unter Sonnenhungrigen. Preisbeispiel von expedia.de im Club Maspalomas Uno für 7 Tage im Appartement bei Selbstverpflegung: ab 330 Euro mit Flug und Transfer.

Djerba: Mehr Charterflieger steuern Tunesien an

Tunesien kämpft nach dem Sturz des Diktators Ben Ali zu Beginn des Jahres weiterhin um Feriengäste: An der Mittelmeerküste des Landes hat das Wasser fast noch Badewannentemperatur. Im Hinterland wartet arabisches Flair auf die Gäste: abenteuerliche Kameltouren oder der traditionelle Gewürzmarkt in der Altstadt von Houmt Souk, der Hauptstadt der Insel Djerba, wo viele Familien aus Libyen Zuflucht gefunden haben. Aus Deutschland wurden die Ferienflüge inzwischen wieder aufgestockt, die Preise sind günstig: "Vor allem in Tunesien gibt es im Oktober Angebote in Fünf-Sterne-Hotels, die man für eine Woche unter 500 Euro buchen kann", so die Pressesprecherin von lastminute.de. So kosten dort 7 Tage im Hotel Iberostar Saphir Palace mit Frühstück 409 Euro, inklusive Flug und Transfer.

Kreta: Der Krise trotzen

In Griechenland kann im Hochsommer unerträglich heiß werden. Deshalb gilt der Oktober als eine optimale Reisezeit, sogar Wanderungen wie zum Beispiel durch die berühmte Samaria-Schlucht auf Kreta werden dann möglich. Viele Hoteliers bieten Last-Minute-Angebote mit großen Erfolg: Zehn Prozent mehr Gäste aus Deutschland verzeichnet Griechenland trotz der Krise in diesem Jahr. So verlangt opodo.de für 7 Tage Aufenthalt im Hotel Minos Mare bei Rethymnon mit Flug, Transfer und Halbpension 511 Euro.

Toskana: Wein, Küche und Kultur

Es geht auch ohne Fluganreise: Individualreisende mit dem Auto mieten sich jetzt in eine Ferienwohnung oder in einen Landgasthof ein. Morgens überzieht bereits der Nebel die hügelige Landschaft der Chianti-Berge, tagsüber wird es aber noch spätsommerlich warm, und abends wird die lokale Küche entdeckt. Für die Rückfahrt sollte man im Kofferraum Platz für die eine oder andere Kiste Rotwein lassen. So bringt man den Sommer mit nach Hause.

Wissenscommunity