HOME

Stern Logo Bundesliga

Bundesliga-Finale: Langeweile in der Liga? Diese vier Spiele versprechen noch Spannung

Die Bayern werden mal wieder Meister - doch damit ist die Luft aus der Bundesliga-Saison noch nicht raus. Denn auch am vorletzten Spieltag gibt es Partien, in denen es für beide Mannschaften noch um richtig viel geht.


Für den BVB (l.) geht es um die direkte Qualifikation für die Champions League, für Bobby Wood (r.) und den HSV um den Klassenerhalt

Für den BVB (l.) geht es um die direkte Qualifikation für die Champions League, für Bobby Wood (r.) und den HSV um den Klassenerhalt

An der Tabellenspitze ist längst alles klar: den Bayern ist die Meisterschaft und den Leipzigern die direkte Champions-League-Qualifikation nicht mehr zu nehmen. Trotzdem gibt es auch am 33. Bundesliga-Spieltag noch spannende Partien. Denn im Kampf um die internationalen Plätze oder um den Klassenerhalt haben gleich mehrere Vereine noch entscheidende Siege zu holen.

FC Augsburg - Borussia Dortmund

Nach den Querelen mit BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke zeigte sich Trainer Thomas Tuchel auf der Pressekonferenz vor dem Spiel tief getroffen. Tuchel sprach von "Unwahrheiten und persönlichen Verleumdungen", die Verbreitung angeblicher Kritik nicht genannter Spieler bezeichnete er als "unterste Schublade". Das Watzke dem Verein einen Bärendienst erwiesen hat, ist klar. Bleibt die Frage, wie stark die Leistung der Mannschaft darunter leidet. Gegen Augsburg muss ein Sieg her, damit die direkte Qualifikation für die Champions League klappt. Allerdings braucht Augsburg auch noch Punkte gegen den Abstieg. Wehrlos dem BVB ergeben werden sich die Schwaben also kaum.

SV Werder Bremen - TSG 1899 Hoffenheim

Bei Hoffenheim ist der Druck noch größer als beim BVB, denn die Chancen auf die direkte CL-Qualifikation sind seit der Niederlage gegen Dortmund am 32. Spieltag deutlich schlechter geworden. Schon ein Unentschieden gegen Werder kann für Hoffenheim zu wenig sein. Werder als Mannschaft der Stunde will den Dämpfer vom Köln-Spiel sicherlich vergessen machen. Außerdem würde Werder bei einem Sieg wieder bessere Chancen auf den Europapokal haben.

SC Freiburg - FC Ingolstadt 04

In Ingolstadt muss niemand groß rechnen: Verlieren die Schanzer beim SC Freiburg, sind sie abgestiegen. Freiburg dagegen will Tabellenplatz 5 absichern, um Europapokal zu erreichen. Dann wäre die sensationelle Saison des Aufsteigers perfekt. Hier treffen zwei Klubs aufeinander, die sich beide voll reinhängen.

FC Schalke 04 - Hamburger SV

Nach mehreren desaströsen Auftritten in Folge steuert der HSV zum dritten Mal hintereinander auf die Relegation zu. Doch wenn es ganz schlecht läuft ist auch der direkte Abstieg des Bundesliga-Dinos noch möglich. Fällig ist der Abstieg nach Jahren überwiegend schlimmen Fußballs allemal. Die Schalker können sich seit letztem Wochenende den Europapokal abschminken. Aber vielleicht wollen die Spieler sich den Fans im letzten Heimspiel ja anders zeigen als zuletzt.

Hinter dem FC Bayern und RB Leipzig ist die Liga also durchaus noch spannend. Vor allem um Champions League und Europapokal-Ränge kämpfen noch sieben Klubs. Und sechs Vereine müssen sich noch gegen Abstieg und Relegation stemmen. Zuschauen lohnt sich also auch am vorletzten Spieltag der Bundesliga-Saison noch.

Angeberwissen: Das waren die größten Skandale, Rekorde und Aufreger der Bundesliga


Wissenscommunity