HOME

Stern Logo Bundesliga

Bei Dopingkontrolle entdeckt: Eintracht-Kapitän Marco Russ: Relegation trotz Tumor

Die Frankfurter Eintracht kämpft am Abend ums "Überleben" in der Bundesliga. Kapitän Marco Russ will wie immer vorausgehen. Dabei steht ihm ein viel entscheidenderer Kampf bevor: Bei Russ wurde ein Tumor entdeckt.

Marco Russ von Eintracht Frankfurt hält seine kleine Tochter im Arm

Vorzeigeprofi und Familienvater: Marco Russ, Kapitän von Eintracht Frankfurt, leidet an einem Tumor - und will trotzdem in der Relegation spielen

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt erlebt kurz vor dem Relegationsspiel gegen den 1.FC Nürnberg ein Drama um seinen Kapitän Marco Russ. Nach Angaben des Clubs wurde bei dem 30-Jährigen bei einer Dopingprobe ein Tumor entdeckt.

Trotzdem meldete sich der Abwehrspieler bei Trainer Niko Kovac einsatzfähig für die beiden wichtigen Begegnungen um den Bundesliga-Klassenverbleib. "Trotz der tragischen Diagnose erklärt sich der Spieler spielbereit, was von ärztlicher Seite bestätigt wurde", teilte die Eintracht mit. Das Hinspiel wird an diesem Donnerstag (20.30 Uhr/ARD und Sky) ausgetragen. Das Rückspiel beim Zweitligisten in Nürnberg findet am Montag statt. Am Dienstag soll Russ dann operiert werden, heißt es.


Marco Russ erklärt sich spielbereit

Entdeckt wurde der Tumor durch eine Dopingkontrolle. Beim Eintracht-Kapitän sei ein "auffällig erhöhter Wert des Wachstumshormons HCG" fesgestellt worden, schreibt die Eintracht auf ihrer Internetseite. Allerdings sei von den Experten der Anti-Doping-Behörde Nada gleich darauf hingewiesen worden, dass die Werte auch auf eine Krankheit zurückgeführt werden könnten. Zum Schutz des Spielers wurde von der Nada eine klinische Untersuchung empfohlen.

Bei einer Untersuchung des erfahrenen Bundesliga-Spielers durch einen Internisten wurde dann die schwere Tumorerkrankung entdeckt. Dadurch würden sich die erhöhten Werte erklären, teilte die Eintracht mit. "Dieser Befund wurde noch am Abend durch die sofort eingeleitete Blutuntersuchungen von einem biochemischen Institut leider bestätigt", heißt es weiter.

Staatsanwaltschaft nimmt trotzdem Ermittlungen auf

"Es deutet alles darauf hin, dass wir es nicht mit einem Dopingfall zu tun haben, sondern mit einer medizinischen Erklärung", sagte auch Rainer Koch, der Vize-Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), der "Bild"-Zeitung. Die Zeitung berichtet weiter, dass dennoch durch die Frankfurter Staatsanwaltschaft Ermittlungen aufgenommen worden seien. Das Zimmer von Russ im Hotel, in dem die Eintracht-Profis vor dem Relegationsspiel übernachten, sei von der Polizei durchsucht worden. Diese Aktion habe für Empörung bei den Hessen gesorgt.

In den sozialen Medien wünschen zahlreiche Frans dem Vorzeige-Profi gute Besserung. "Wenn Fußball zur Nebensache wird ...", heißt es in einem Posting. Einige stellten auch die Frage, ob die Eintracht ihren Kapitän nicht schützen müsse und ihn nicht aufstellen sollte.

dho / DPA

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(