HOME

Stern Logo Bundesliga

Bundesliga: "Kleine Erbse" und Kießling zerlegen Gladbach, FC Bayern Herbstmeister

Am 16. Spieltag der Fußball-Bundesliga kassiert Mönchengladbach die erste Niederlage unter Coach Schubert - und was für eine. Der FC Bayern München machte am Nachmittag bereits die Herbstmeisterschaft perfekt und der HSV trotzte Wolfsburg.

Bayer-04-Leverkusen-Stürmer Javier "Chicharito" Hernandez

Traf gegen Borussia Mönchengladbach gleich dreifach: Bayer-04-Leverkusen-Stürmer Javier "Chicharito" Hernandez

Die Siegesserie von Andre Schubert ist gerissen. Der Neucoach von Borussia Mönchengladbach musste gegen Bayer 04 Leverkusen seine erste Niederlage in der Fußball-Bundesliga hinnehmen. Mit 5:0 gab es auch gleich ordentlich auf den Deckel - auch dank Bayer-Angreifer Javier "Chicharito" Hernandez (zu deutsch "kleine Erbse"), der dreifach traf. Bereits seit dem Nachmittag ist der FC Bayern München nach einem 2:0-Sieg gegen Aufsteiger Ingolstadt zum 21. Mal Herbstmeister. Der VfL Wolfsburg kommt gegen den HSV nicht über ein Unentschieden hinaus, Hoffenheim feiert den ersten Sieg unter Huub Stevens und Hertha BSC Berlin bestätigt die gute Leistung der vergangenen Wochen mit einem klaren Sieg in Darmstadt. Der SV Werder Bremen spielt derweil trotz Führung gegen Köln nur remis.

Bayer 04 Leverkusen - Borussia Mönchengladbach 5:0

Bayer Leverkusen hat die Erfolgsserie von Borussia Mönchengladbach beendet. Drei Tage nach dem bitteren Champions-League-Aus setzte sich die Werkself am Samstag mit 5:0 (1:0) durch und brachte den Gladbachern die erste Niederlage nach zehn Spielen unter ihrem Trainer André Schubert bei. Stefan Kießling mit einem Doppel-Pack in der 30. und 66. Minute sowie Javier Hernandez (63., 75., 76.) mit drei Treffern waren die überagenden Leverkusener. Durch den Erfolg verbesserte sich Bayer auf Platz sechs Rang liegt nur einen Zähler hinter der Borussia auf Rang fünf.

FC Bayern München - FC Ingolstadt 2:0

Tormaschine Robert Lewandowski (65. Minute) mit seinem 15. Saisontreffer und Philipp Lahm (75.) mit seinem Premierentor in dieser Spielzeit sorgten am Samstag in München für ein hart erarbeitetes 2:0 (0:0) gegen den mutigen Aufsteiger FC Ingolstadt. Als erstes Team bejubelten die Bayern damit fünf Hinserien-Titel nacheinander - das gab's in mehr als einem halben Jahrhundert Bundesliga noch nie. Für den Saisonausgang spricht statistisch fast alles für den nächsten Titel des Rekordmeisters: In 17 von 20 Fällen waren die Münchner als Herbstmeister auch am Ende Champion. 

VfL Wolfsburg - Hamburger SV 1:1

Der bisher so heimstarke VfL Wolfsburg hat im eigenen Stadion erneut gepatzt. Die Niedersachsen kamen am Samstag gegen den kampfstarken Hamburger SV nur zu einem 1:1 (0:1) und verlieren langsam den Anschluss an die Champions-League-Plätze. Vor einer Woche war nach 29 Heimspielen ohne Niederlage die stolze Serie durch das 1:2 gegen Borussia Dortmund gerissen. Der HSV holte vor 30.000 Zuschauern in der ausverkauften Wolfsburger Arena dank des Treffers von Nicolai Müller (21.) einen verdienten Punkt und setzte sich vorerst in der oberen Hälfte der Tabelle fest. Für die Wolfsburger traf Maximilian Arnold (78.) zum Ausgleich.

Werder Bremen - 1. FC Köln 1:1 

Werder Bremen bleibt die schwächste Heim-Mannschaft der Fußball-Bundesliga. Beim 1:1 (1:0) gegen den 1. FC Köln reichte Jannick Vestergaards frühes 1:0 aus der vierten Minute nicht zum zweiten Heimsieg der Saison. Dusan Svento erzielte am Samstag vor 40.727 Zuschauern im Weser-Stadion mit seinem ersten Bundesliga-Tor den unverdienten Ausgleich für die Gäste (79. Minute). 

TSG 1899 Hoffenheim - Hannover 96 1:0

Im sechsten Anlauf hat Trainer Huub Stevens seinen ersten Sieg mit 1899 Hoffenheim gefeiert. Die Kraichgauer setzten sich am Samstag im Duell der Abstiegskandidaten gegen Hannover 96 mit 1:0 (1:0) durch und gaben damit den letzten Tabellenplatz an den VfB Stuttgart weiter. In einer schwachen Begegnung vor 25.531 Zuschauern in der Sinsheimer Rhein-Neckar-Arena erzielte der Ex-Freiburger Jonathan Schmid in der 30. Minute das Tor des Tages. Damit gelang der TSG der erste Heimerfolg dieser Saison. 

SV Darmstadt 98 - Hertha BSC Berlin 0:4

Überraschungsmannschaft Hertha BSC ist vorübergehend sogar auf Platz drei gestürmt. Die Berliner gewannen am Samstag auch das unangenehme Auswärtsspiel bei Aufsteiger SV Darmstadt 98 klar mit 4:0 (2:0). Vor 17.000 Zuschauern am Böllenfalltor schossen zweimal Vedad Ibisevic (12. und 50. Minute), Marvin Plattenhardt mit einem schönen Freistoß (26.) sowie Salomon Kalou (78.) die Tore für die Hertha.

fin / DPA

Wissenscommunity