HOME

Stern Logo Bundesliga

Reaktionen auf Sensationsdebüt: "Dem BVB ist ein Haaland geboren": So feiern die Fans Dortmunds neuen Superstar

Erstes Spiel, direkt drei Buden: Der Norweger Erling Haaland hat bei seinem Bundesliga-Debüt im BVB-Dress gleich einen Hattrick abgeliefert. Auf Twitter bekommen sich die User angesichts dieser Leistung kaum noch ein.

Erling Haaland - BVB-Debüt mit Hattrick - Twitter-Reaktionen

Drei Treffer im ersten Spiel: Norweger Erling Haaland wusste bei seinem Debüt für den BVB zu begeistern

Picture Alliance

WAS. FÜR. EIN. DEBÜT. Der erst 19-jährige Norweger Erling Haaland hat in seiner Premierenpartie für Borussia Dortmund einen furiosen Einstand gefeiert, an den sich nicht nur Fans des BVB noch lange erinnern dürften. Das in der Winterpause für eine Ablöse von 20 Millionen Euro von RB Salzburg in den Ruhrpott gewechselte Supertalent war im Spiel gegen Augsburg erst in der 56. Minute und beim Stand von 1:3 aus Dortmunder Sicht eingewechselt worden, legte dann aber sogleich los wie die Feuerwehr.

Schon drei Minuten später netzte Haaland zu seinem ersten Bundesliga-Treffer ein. Für Nummer zwei ließ er sich bis zur 72. Minute Zeit, Tor drei fiel dann weitere sieben Minuten später. Hattrick geschafft, ein turbulentes Spiel im (gefühlten) Alleingang gedreht. Kann man mal machen. 

"Ich muss meiner Frau gleich erklären, dass unser erster Sohn Erling heißen wird"

Haaland dürfte sich mit dieser Leistung auf der Überholspur (nicht nur) in die Herzen der BVB-Anhänger gespielt haben. Dafür sprechen zumindest die vielen begeisterten Reaktionen auf Twitter – allein am Samstag wurden innerhalb der ersten Stunde nach dem Spiel unter dem Hashtag "#Haaland" mehr als 110.000 Tweets abgesetzt, in denen der 19-Jährige verdienterweise abgefeiert wird. Eine Auswahl der besten Tweets:

Auch BVB-Verantwortliche schwärmen von Erling Haaland

Natürlich waren nicht nur die Fans, sondern auch die BVB-Verantwortlichen im Anschluss an die Partie voll des Lobes. "Das ist ein Traum-Debüt", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc nach dem 5:3 (0:1) des Vizemeisters am Samstag beim FC Augsburg. Es sei ein "fantastischer Einstand für ihn" gewesen, meinte Lizenzspielerchef Sebastian Kehl und bezeichnete den 19-jährigen Norweger als "super belebendes Element". Trainer Lucien Favre befand: "Er hat es sehr gut gemacht."

Haaland selbst übte sich nach seinem furiosen Bundesliga-Einstand in Bescheidenheit. Es sei ein "gutes Debüt" gewesen und er darüber "froh". Skandinavisches Understatement halt.

Quelle: Twitter

mod

Wissenscommunity