HOME

Champions League: So sehen Sie RB Leipzig gegen Tottenham im TV oder Stream

Das Coronavirus macht auch vor der Champions League nicht halt: Zwei der vier in dieser Woche stattfindenden Achtelfinals werden Geisterspiele sein. Fans können die Partien natürlich dennoch im TV oder Livestream verfolgen. 

Champions League: die Partien im TV und Livestream

In dieser Woche finden die ersten Achtelfinalpartien der Champions League statt – teilweise als Geisterspiele ausgetragen. Wer live mitfiebern möchte, kann dies nur im TV oder per Livestream tun.

DPA

Im Zuge des Ausbreitung des neuartigen Coronavirus wurde am Dienstag bekannt, dass erstmals Spiele der Fußball-Bundesliga ohne Zuschauer stattfinden werden. Neben der für Mittwoch angesetzten Nachholpartie zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln wird auch das Revierderby zwischen Dortmund und Schalke an diesem Samstag vor leeren Rängen ausgetragen.

Und auch in der Champions League wird es in den anstehenden Achtelfinals Geisterspiele geben. Neben der Partie zwischen dem FC Valencia und Atlanta Bergamo muss auch der BVB im Gastspiel bei Paris St. Germain ohne seine Fans auskommen. "Ein Spiel ohne Zuschauer ist leider nicht angenehm für beide Mannschaften. Niemand weiß, ob das die richtige Entscheidung für den Fußball ist", kommentierte BVB-Trainer Lucien Favre die Entscheidung der Pariser Polizeipräfektur. 

"Der Terminplan ist eng und es ist schwer, das zu annullieren. Aber ohne Zuschauer ist es speziell. Es ist ganz anders. Wir müssen uns auch mental darauf vorbereiten", sagte Favre

Indes sollen die Achtelfinal-Spiele zwischen Leipzig und Tottenham sowie zwischen Liverpool und Atlético Madrid nach derzeitigem Stand ganz normal mit Zuschauern stattfinden. 

Die Champions League im TV und Livestream

Wer ohnehin nicht plante, die Partien live im Stadion zu verfolgen, kann an beiden Spieltagen im TV oder per Livestream mitfiebern – ein Bezahlabo vorausgesetzt. So sind die Auftritte der Bundesligisten RB Leipzig und Borussia Dortmund nur bei Sky zu sehen. Der Pay-TV-Sender überträgt am Dienstag (21 Uhr) Leipzig gegen Tottenham Hotspur, während der ebenfalls kostenpflichtige Streamingdienst DAZN FC Valencia gegen Atalanta Bergamo zeigt. Am Mittwoch (21 Uhr) läuft Paris Saint-Germain gegen Borussia Dortmund bei Sky und FC Liverpool gegen Atlético Madrid bei DAZN. 

Champions League: die ersten Achtelfinals im Überblick

  • RB Leipzig – Tottenham Hotspur (Dienstag, 21 Uhr / Sky)
  • FC Valencia – Atlanta Bergamo (Dienstag, 21 Uhr / DAZN)
  • Paris St. Germain – Borussia Dortmund (Mittwoch, 21 Uhr / Sky)
  • FC Liverpool – Atlético Madrid (Mittwoch 21 Uhr / DAZN)

Auch den Bayern droht in der Champions League ein Geisterspiel

Auch dem FC Bayern droht nach der Einigung der Regierungskoalition in Bayern mindestens zwei Geisterspiele. Der schwarz-orange Koalitionsausschuss hatte am Montag in München vereinbart, wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus Veranstaltungen mit mehr als 1000 Gästen bis zunächst Karfreitag zu untersagen. 

In diesen Zeitraum fallen das Champions-League-Heimspiel der Bayern gegen den FC Chelsea am 18. März und die Bundesliga-Partie gegen Eintracht Frankfurt vier Tage später. Sollten die Münchner in einem möglichen Königsklassen-Viertelfinale am 7./8. April Heimrecht haben, wäre auch dieses Spiel betroffen. Erst einen Tag nach Karfreitag könnte der Rekordmeister wieder mit den Fans im Rücken gegen Fortuna Düsseldorf (11. April) spielen.

mod / mit DPA

Wissenscommunity