HOME

Champions League: Die besten Spieler der Champions League - Teil 2

Das saisonale Wechselspiel von Philipp Lahm bei den Bayern scheint dem Außenverteidiger nicht zu schaden. In unserem Überblick der besten Spieler des Viertelfinales steht Lahm ganz weit oben. Aber auch sein 19-jähriges Pendant auf der linken Abwehrseite hat es überraschend in unser Ranking geschafft.

Im zweiten Zeil unseres Spielerrankings zum Viertelfinale der Champions League stehen die Clubs von Bayern München, Olympique Marseille, Milan und Barcelona im Mittelpunkt. Dabei soll ein möglilchst breiter Überblick über die Top-Spieler des Wettbewerbes und des Spieltages gegeben werden. 

Maßgeblich ist der sportal.de-Notenschnitt der Spieler aller noch im Wettbewerb befindlichen Teams. Allerdings muss ein Spieler mindestens vier Partien für seinen Club in der Königsklasse absolviert haben. 

Tor:

1. Christian Abbiati (Milan) Notenschnitt: 2,4285

Der 34-jährige Christian Abbiati ist seit 1998 bei Milan. Er setzte sich damals übrigens gegen Jens Lehmann durch, der gefrustet zu Borussia Dortmund abwanderte. Abbiati verlor allerdings seinen Stammplatz zwischenzeitlich an Dida, erst seit 2008 ist er wieder bei Milan und in dieser Saison ein echter Rückhalt. Im Hinspiel der Gruppenphase hielt er stark gegen Barca und Lionel Messi (Note 2). Im Rückspiel des Achtelfinales gegen Arsenal hielt er sein Team mit einer tollen Leistung (Note 1,5) vor allem in der ersten Hälfte im Wettbewerb.

2. Steve Mandanda (Olympique Marseille) 2,4375

Steve Mandanda wird an seinem 27. Geburtstag auf der Tribüne sitzen, während seine Kollegen in der Allianz-Arena um den Einzug ins Viertelfinale kämpfen. Mandanda sah im Achtelfinal-Rückspiel bei Inter Mailand die Gelb-Rote Karte. Er hatte in der Nachspielzeit Pazzini im Strafraum gefoult. Sein Ersatz heißt Elinton Andrade. Der 32-jährige Brasilianer ist dritter Keeper bei Marseille. "Ich habe diese Entscheidung getroffen, weil ich sicher bin, dass es die beste Entscheidung für das Team ist“, begründete Trainer Didier Deschamps die Entscheidung für Andrade laut uefa.com.

3. Manuel Neuer (Bayern München) 3

Der Bayern-Keeper bekam vier Mal die Note drei. Die Chancen sich besonders auszuzeichnen, bekam er nur im Hinspiel in Basel (Note 2), als er gegen Dragovic und Streller glänzend parierte.

4. Victor Valdes (Barcelona) 3,357

Victor Valdez wurde in dieser Champions League-Saison wenig geprüft. Nur in der ersten Begegnung gegen Milan sah er dabei nicht immer souverän aus (Note 4).

Abwehr:

1. Philipp Lahm (Bayern München) Notenschnitt: 2,714

Philipp Lahm zeigte starke Auftritte gegen Villarreal (2,5), Manchester City (2), Neapel (2) und im Rückspiel gegen Basel (2,5). Der Seitenwechsel scheint ihm nun zusätzlich Auftrieb geben zu haben. Da aber sowohl auf der linken Seite Franck Ribery, als auch auf Rechts Arjen Robben vor ihm spielen und unter chronischer Defensivallergie leiden, bleibt Lahm in der Regel nur die defensive Interpretation seines Außenverteidiger-Jobs.

2. Dani Alves (Barcelona) 2,917

Dani Alves ist wohl nur noch nominell Außenverteidiger. In der realtaktischen Aufstellung, wie es neudeutsch so heißt, spielt er oft weit vorgezogen auf dem Flügel. Nicht von ungefähr gehört er mit drei Torvorlagen in der Champions League zu den besten Assistgebern seines Teams.

3. Javier Mascherano (Barcelona) 3,084

Früher eher defensiver Mittelfeldspieler, so trifft man den zweikampfstarken Argentinier mittlerweile meist in der Abwehr an. Dort spielt der 27-Jährige in der Dreier- (oder Viererkette) einen soliden Part.

4. Daniel van Buyten (Bayern München) 3,1

Der 34-jährige Belgier spielte eine tolle Hinrunde, ehe er sich im Januar den Mittelfuß brach. Dennoch darf er sich Hoffnungen auf einen neuen Vertrag machen. "Auf ihn kann man sich verlassen, ein guter Kerl", urteilte Christian Nerlinger über Van Buyten im kicker. Vielleicht kann er in dieser Saison noch einmal eingreifen. "Natürlich will ich diese Saison nochmal spielen. Ich werde ich alles tun, um so schnell wie möglich zurückzukommen. Ich hätte so gerne schon gegen Marseille gespielt, aber das ist unmöglich“, so van Buyten laut tz-online.de.

5. Thiago Silva (Milan) 3,357

Der 26-jährige Brasilianer ist ein kraftvoller, schneller Verteidiger mit einer enormen Antizipationsfähigkeit. Max Allegri: "Ihn kann man mit keinem anderen Spieler weltweit vergleichen. Er spielt drei Level höher als alle anderen", so der Milan-Coach laut TG5. Am Wochenende musste Thiago Silva im Topspiel nach zehn Minuten passen. Aufgrund einer Oberschenkelblessur wird er Milan drei bis vier Wochen fehlen, also wohl auch gegen Barca. Ein herber Verlust.

6. David Alaba (Bayern München) 3,25

Der 19-jährige Österreicher hat ein Riesenpotenzial. In der laufenden Champions League-Saison kam er meist für die linke offensive Seite, bzw. im Mittelfeld zum Einsatz. Sein Standing hat sich schlagartig verbessert. Er machte auf der Position des linken Außenverteidigers starke Partien und nun scheint Philipp Lahm wieder dauerhaft auf die rechte Seite gewechselt zu sein. "Dieser Junge ist fantastisch. Er ist sehr laufstark, sehr diszipliniert, sehr mannschaftsdienlich und hat vom Blick eine gewisse Bescheidenheit in den Augen“, lobte ihn Matthias Sammer zuletzt laut bild.de.

7. Jerome Boateng (Bayern München) 3,375

Im Heimspiel gegen Manchester City hatte Boateng Glück, dass er mit zwei elfmeterreifen Szenen durchkam. Sieht man von diesem Spiel ab (Note 4,5), leistete der Innen- und Rechtsverteidiger solide Leistungen in der Champions League.

8. Adriano (Barcelona) 3,4

Adriano machte nur vier Spiele in der CL von Beginn an, konnte aber immerhin eine Vorlage beisteuern. Zuletzt gab es viele Wechselgerüchte um den Außenverteidger. Laut der spanischen "Sport" soll auch der FC Bayern ein Interesse an dem 27-Jährigen haben.

9. Alessandro Nesta (Milan) 3,4

Im ersten Teil begannen wir die Serie "Alter schützt vor Leistung nicht“ - da darf auch in diesem Teil ein Dino nicht fehlen. Alessandro Nesta spielte vor allem zu Beginn der Saison noch eine starke Rolle, derzeit ist der 36-jährige nicht mehr erste Wahl, fiel aber auch wegen einer Verletzung im Februar aus.

10. Ignazio Abate (Milan) 3,428

Der 25-jährige Ignazio Abate ist ein solider Rechtsverteidiger. Wegen einer Muskelverletzung im Oberschenkel wird er vermutlich zumindest im Hinspiel gegen Barcelona nicht dabei sein können.

Mittelfeld:

1. Franck Ribery (Bayern München) Notenschnitt 2

Bei Franck Ribery stand bei drei von sieben Champions League-Einsätzen in diesem Jahr eine eins vor dem Komma. Der Franzose erzielte zwei Treffer und bereitete vier Tore vor. Er ist in dieser Saison in bestechender Form. "Bayern und Ribery“, so Sportdirektor Christian Nerlinger im kicker, "passen einfach perfekt.“

2. Xavi (Barcelona) 2,4

Der 32-Jährige hat eine exorbitant erfolgreiche Passquote (94,2 Prozent). Er ist und bleibt das Schwungrad bei Barca. Dabei erzielte er nur einen Treffer und gab nur eine Vorlage. Dennoch gehört er weiterhin zu den Meistern seiner Klasse.

Kevin-Prince Boateng (Milan) 2,4

Wer hätte gedacht, dass Kevin-Prince Boateng einmal mit Xavi auf einer Stufe steht. Zumindest was den Notenschnitt angeht, hat der 25-Jährige dies nun geschafft. Ganz stark sein 1:0-Treffer im Achtelfinalhinspiel gegen Arsenal. Insgesamt traf Boateng drei Mal ins Schwarze, Vorlagen: Fehlanzeige!

4. Toni Kroos (Bayern München) 2,5

Ebenso wie Ribery kann Toni Kroos zwei Treffer und vier Vorlagen auf der Habenseite verbuchen. Seine wichtigen Treffer gegen Villarreal und Neapel ließen ihn im Standing stetig steigen. Ob im offensiven Mittelfeld, oder auf der Doppelsechs, Toni Kroos gehört meist zu den passsichersten Spielern (91,3 Prozent), ist zudem ungemein torgefährlich.

5. Cesc Fabregas (Barcelona) 2,7

Der 24-jährige Spanier erzielte einen Treffer und gab drei Vorlagen in der diesjährigen CL-Saison. Besonders in den Spielen gegen Leverkusen gehörte er zu den Besten (2,5/1,5) in einem wahren Starensemble.

6. Pedro (Barcelona) 2,75

Der 24-jährige Offensivspieler ist nach Messi der erfolgreichste Torschütze von Barcelona in der diesjährigen CL-Saison. Er erzielte vier Treffer. Eines seiner besten Spiele machte er gegen Milan (Note 2,5).

Andres Iniesta (Barcelona) 2,75

Mit vier Champions League-Einsätzen in dieser Saison rutschte Iniesta so gerade noch in unser Ranking. Der 27-Jährige hinterließ bei seinen Spielen aber durchaus den gewohnt starken Eindruck, konnte einen Treffer erzielen und ein Tor vorbereiten.

8. Bastian Schweinsteiger (Bayern München) 2,9

Schweinsteiger ist der Kopf in Bayerns Mittelfeld. Allerdings hat er in dieser Saison viel Verletzungspech. Nach dem Schlüsselbeinbruch im Spiel gegen Neapel und der anschließenden Sprunggelenksverletzung musste er Rückschläge im Genesungsprozess hinnehmen. Ob er gegen Marseille auf der Bank sitzen kann, ist unklar. Klar ist, dass er in dieser CL-Saison bereits zwei Treffer auflegen konnte.

9. Sergio Busquets (Barcelona) 3

Sergio Busquets gehört zu den unterschätztesten Spielern der Champions League. Er ist der Mittelpunkt der Barca-Defensive. Meist spielt er als Sechser vor der Abwehr, lässt sich aber bei Bedarf gerne zwischen die beiden zentralen Verteidiger fallen und gleich so das Fehlen der sehr offensiv agierenden Außenverteidiger aus. Die Passquote des erst 23-jährigen Spaniers ist wie bei Barca üblich exzellent (über 90 Prozent seiner Pässe finden den Mitspieler).

10. Thiago Alcántara (Barcelona) 3

Fünf Einsätze in der Königsklasse stehen für den erst 20-jährigen Thiago Alcántara zu Buche. Dabei konnte er eine Vorlage beisteuern und vor allem im Spiel beim AC Milan überzeugen (Note 2,5).

Sturm:

1. Messi (Barcelona) Notenschnitt 1,643

Die nicht enden wollenden Debatten der Netzgemeinde, ob nun Lionel Messi oder Cristiano Ronaldo der bessere der besten Spieler ist, sind ermüdend. Die Fakten sprechen zumindest in der Champions League eine klare Sprache. Mit 12 Treffern führt Messi die Torjägerliste an (gefolgt von Mario Gomez, C. Ronaldo erzielte "nur" sechs Tore in der Königsklasse). Bei keinem seiner sieben Spiele in der Königsklasse gab es eine Note schlechter als zwei.

2. Zlatan Ibrahimovic (Milan) 2,4

Wie oft musste sich wohl ein Kollege vom ZDF seinen etwas vorschnellen Kommentar zum Länderspielbericht der Schweden in der Folgezeit um die Ohren hauen lassen? Zlatan Ibrahimovic sei nur noch ein "besserer Vorbereiter". Zlatan Ibrahimovic‘ Bilanz spricht Bände: 22 Tore in der Serie A und fünf in der Champions League. Dazu noch drei Vorlagen in nur sechs CL-Partien und zwei Mal die eins vor dem Komma.

3. David Villa (Barcelona) 2,5

Der 30-jährige Pechvogel brach sich bei der Club-WM das Schienbein. Dennoch absolvierte er vier CL-Partien und steht deshalb in diesem Ranking. Es reichte zudem zu drei Toren und einer Vorlage.

4. Mario Gomez (Bayern München) 2,929

An Mario Gomez scheiden sich die Geister. Auch die Leistungen des Mittelstürmers gleichen oft einer Berg- und Talfahrt. Drei Mal hieß es in der CL-Saison schon Note vier oder schlechter (4,5 in Villarreal/5 in Neapel/4 in Basel) – aber auch drei Mal stand eine eins vor dem Komma (1,5 zu Hause gegen Man City/1 zu Hause gegen Neapel/1 zu Hause gegen Basel). Mit seinen zehn Treffern gehört er allerdings ohne Frage zu den besten Stürmern dieser Saison in der Königsklasse.

5. André Ayew (Olympique) 3,1875

Der 22-jährgie Ghanaer André Ayew war bei allen acht Partien seines Clubs in der Champions League dabei. Er erzielte vier Treffer und gab eine Vorlage. Vor allem die Dortmunder Fans werden bei dem Namen Ayew zusammenzucken, traf er doch drei Mal gegen den BVB.

6. Robinho (Milan) 3,4

Das ewige Talent spielte selten so gut, wie im Hinspiel des Achtelfinales gegen Arsenal (Note 1,5). Der Notenschnitt verrät, warum Robinho nicht zu den ganz großen Stürmern gehört. Zu oft taucht der 28-Jährige total ab, oder verzettelt sich in Dribblings. Immerhin stehen nach sechs Partien drei Tore und zwei Vorlagen für ihn zu Buche.

7. Loïc Remy (Olympique) 3,714

Für Loïc Remy läuft es in der Liga besser als in der Königsklasse. In der Ligue 1 schoss er bereits zehn Treffer und ist bester Torschütze seines Teams. In der Champions League gelangen ihm in sieben Partien nur zwei Treffer und eine Vorlage.

Und wo ist Arjen Robben?

Arjen Robben schaffte es mit nur drei CL-Partien nicht in das Ranking. Bei Mark van Bommel lag dies eher am dürftigen Notenschnitt (3,75) - trotz dreier Tore. Übergreifend betrachtet ergibt sich folgendes Bild. Die schlechtesten Spieler der acht Teams, die im Viertelfinale stehen, sind Antonio Nocerino (Milan/3,857), Morgan Amalfitano (Olympique/3,8) und Ivan Trickovski (Nikosia/3,875). Die besten sind Lionel Messi (Barcelona/1,643), Franck Ribery (Bayern München/2) und Didier Drogba (Chelsea/2,125).

Michel Massing

sportal.de / sportal

Wissenscommunity