HOME

DFB-Pokal-Halbfinale: Bayern raus - Borussia Dortmund steht im Pokal-Finale

Die Titelhoffnungen des FC Bayern München schmelzen dahin. Nach dem Aus in der Champions-League ist der Klub nun auch im DFB-Pokal gescheitert. In einem packenden Halbfinale setzte sich Borussia Dortmund knapp durch.

BVB Ousmane Dembele Pierre-Emerick Aubameyang

Matchwinner: Dortmunds Ousmane Dembele (r.) jubelt mit Pierre-Emerick Aubameyang über seinen Treffer zum 2:3

Borussia Dortmund hat zum neunten Mal das Finale im DFB-Pokal erreicht. Der BVB gewann beim FC Bayern München mit 3:2 (1:2)  und trifft im Finale am 27. Mai in Berlin auf Eintracht Frankfurt, das tags zuvor bei Borussia Mönchengladbach mit 7:6 im Elfmeterschießen gewonnen hatte.

BVB-Rückstand zur Halbzeit 

Dortmund ging nach einem Treffer von Marco Reus nach 19 Minuten in Führung. Raphael Guerreiro nutzte dabei einen Patzer des Spaniers Javi Martinez, seinen vom Pfosten zurückprallenden Ball schob Reus aus Nahdistanz ein. Nur zehn Minuten später machte Martinez seinen Fehler wett, als sein Kopfball nach Ecke von Xabi Alonso Dortmund-Keeper Roman Bürki durch die Beine geht (28.). Für das 2:1 sorgte der Ex-Dortmunder Mats Hummels, der einen Pass direkt annimmt und per Rechtsschuss vollendet (41.).


In der zweiten Hälfte gaben die Bayern den sicher geglaubten Erfolg innerhalb von fünf Minuten aus der Hand. Matchwinner war Ousmane Dembelé: Zunächst servierte er eine Flanke auf den Kopf von Torjäger  Pierre-Emerick Aubameyang (69.), wenig später schoss er selbst das entscheidende 3:2 (74.).


nik/DPA

Wissenscommunity