HOME

FIFA-Weltauswahl 2016: Neuer und Kroos gehören zu den Besten

Deutschland ist nicht nur amitierender Fußball-Weltmeister, auch zwei Spieler der FIFA-Weltauswahl sind Deutsche. Zu den besten Spielern zählen Manuel Neuer und Toni Kroos. Zwei Clubs aus Spanien scheinen sich die besten Spieler gesichert zu haben.

Bei der FIFA-Gala waren sieben Spieler der FIFA-Weltauswahl anwesend

Bei der FIFA-Gala nutzen die Moderatoren Marco Schreyl und Eva Longoria (vorn) die Gelegenheit für ein Selfie mit sieben Spielern der FIFA-Weltauswahl 2016

Zwei deutsche Nationalspieler sind in der FIFA-Weltauswahl 2016. Manuel Neuer und Toni Kroos wurden in das Spitzenteam gewählt. Neuer, Torwart bei Bayern München ist der einzige der elf Fußballer, der nicht bei Real Madrid oder dem FC Barcelona gespielt hat.

Neben Kroos wurden noch Cristiano Ronaldo, Luka Modric, Marcelo und Sergio Ramos von Champions-League-Sieger Real berufen.

FIFA-Weltauswahl von spanischen Clubs dominiert

Lionel Messi, Luis Suárez, Andrés Iniesta und Gerard Pique spielen bei Barcelona, der frühere Barca-Profi Dani Alves läuft inzwischen für Juventus Turin auf. Barcelonas Spieler waren allerdings nicht bei der FIFA-Gala in Zürich, da sie sich beim spanischen Meister auf das Pokalrückspiel gegen Atletic Bilbao vorbereiten sollen. Toni Kroos bedankte sich per Twitter-Nachricht für seine Aufnahme in die Weltauswahl. Neuer reiste aus dem Bayern-Trainingslager in Katar in die Schweiz.

Organisiert wurde die Abstimmung von der Spielergewerkschaft FIFPro. Mehr als 25.000 Profis aus 75 Ländern nahmen an der Wahl teil.

Die FIFA-Weltauswahl:

Neuer - Alves, Pique, Ramos, Marcelo - Modric, Kroos, Iniesta - Messi, Cristiano Ronaldo, Suárez

fri / DPA

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(