HOME

Eishockey: Köln siegt bei der DEG und sichert die Playoffs

Mit einem Sieg beim Rivalen aus Düsseldorf haben sich die Kölner Haie die Teilnahme an den Pre-Playoffs gesichert, Krefeld und München sind die Leidtragenden. Auch Berlin gewann und liegt vor dem letzten Spieltag in Kampf um die Tabellenspitze weiter vorn.

Jubel in Berlin, Köln und Iserlohn, Zittern in Augsburg und Düsseldorf, Enttäuschung in Krefeld und München: Am vorletzten Vorrundenspieltag der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) sind im Kampf um die Playoffs Vorentscheidungen gefallen. Die Eisbären Berlin haben nach einem 6:3 über die Straubing Tigers beste Chancen, als topgesetztes Team in die K.o.-Phase zu starten.

Der Titelverteidiger führt mit zwei Zählern vor den Grizzly Adams Wolfsburg, die Ingolstadt 6:1 bezwangen. Drei Punkte hinter Berlin rangieren die Adler Mannheim, die am Donnerstag Hannover 6:0 abgefertigt hatten, und Ingolstadt. Theoretisch haben alle vier Teams die Chance auf Rang eins, der das Heimrecht in allen entscheidenden Playoff-Spielen garantiert, Ingolstadt scheint aber aufgrund des schlechten Torverhältnisses aussichtslos.

Krefeld und München verpassen Pre-Playoffs

Für zehn Mannschaften geht die Saison in der K.o.-Phase weiter - diese Teams stehen nach den Siegen von Köln (3:0 bei den DEG Metro Stars), Iserlohn (7:3 gegen den EHC München) und Augsburg (4:3 in Nürnberg) fest. München und die Krefeld Pinguine (1:6 in Hamburg) hatten vor dem Spieltag noch mathematische Chancen auf den zehnten Tabellenplatz - nun steht für beide ab der nächsten Woche Urlaub an.

Die Berliner glänzten zuletzt durch Unbeständigkeit - gegen die Straubing Tigers stellten die Schützlinge von Coach Don Jackson im zweiten Drittel die Weichen auf Sieg. Innerhalb von vier Minuten brachten Mads Christensen, Barry Tallackson und Florian Busch den Meister in Überzahlsituationen mit 3:0 in Führung. Die Gäste kamen zwar noch einmal heran, zum Punktgewinn reichte es aber nicht mehr.

Die Tigers drohen den sechsten Tabellenplatz zu verpassen und ab Mittwoch in den Pre-Playoffs ran zu müssen. Die Hamburg Freezers konnten diesen Umweg dank des Sieges gegen Krefeld vermeiden.

Kölner Haie weiter siegreich

Eine beeindruckende Aufholjagd krönten die Kölner Haie, die noch vor zwei Wochen in der Tabelle abgeschlagen waren und nur noch eine Minimalchance auf die Playoffs hatten. Doch fünf Erfolge nacheinander - der bis dato letzte ausgerechnet im Prestige-Derby bei den DEG Metro Stars - brachten das Team von Trainer Uwe Krupp in die K.o.-Phase. Vor 13.376 Zuschauern avancierten Alexander Weiß, Moritz Müller und Philip Gogulla zu den Matchwinnern.

Die Düsseldorfer, die zum ersten Mal überhaupt in dieser Saison kein Tor erzielten, spielen nun am Sonntag im direkten Duell gegen Augsburg um den wichtigen sechsten Platz. Insgesamt liegen fünf Teams nur einen Punkt auseinander, alle haben noch die theoretische Chance auf Rang sechs und können so die Pre-Playoffs umgehen.

sportal.de / sportal

Wissenscommunity