HOME

Hartplatzhelden-Award 2006: Heldentor

Aus allen Lagen und Breiten wurde geschossen: Fallrückzieher, Volleys, Kopfbälle und Long-Distance-Treffer. Von kleinen Maradonas, großen Walzer-Tänzern und durchsetzungsstarken Frauen.

Platz 1: Der Fallrückzieher

Sensationell! Daniel Asbahr vom Osterrönfelder TSV ist unser Sieger. Miroslav Klose erblasst vor Neid: "Spektakulär! Wie Klaus Fischer zu seinen besten Zeiten! Um das hinzukriegen, muss ich wohl noch ein bisschen an mir arbeiten." Oliver Bierhoff ergänzt: "Die Bilder sprechen für sich. Der Fallrückzieher von Daniel ist einfach eine rundum gelungene Geschichte." Auch Günther Jauch, Marco Bode und Gerhard Delling schauen sich an und spenden Beifall.

Hochgeladen von Kevin Brockel aus Rendsburg.

Platz 2: Der kleine Maradona

Einer gegen alle: Nicolas Heilmann vom SV Postbauer. Rainer Holzschuh kommt aus dem Staunen nicht raus: "Wie Maradona 1986 gegen England! Heilmann werden wir irgendwann in der Bundesliga sehen." Marcel Reif schnalzt mit der Zunge: "Da muss es einem um den deutschen Fußball nicht bange werden. Wer ist Ronaldinho?"

Hochgeladen von Thomas Heilmann.

Platz 3: Der Volley-Spezialist

Das ist das vertikale Spiel, das Jürgen Klinsmann immer fordert. Volle Punktzahl für Serdar Kokal aus Konstanz gibt's von Marco Bode.

Platz 4: Der Tänzer

Herrlich elegant! Ein Walzer zum Tor von Daniel Washausen vom RSV Göttingen 05 beim 16:1 gegen den SV Rammelsberg. Gerhard Dellings Lieblingstor. Marco Bode und Thomas von Heesen zollen Anerkennung.

Hochgeladen von Ingrid Djakou aus Göttingen.

Platz 5: Der Stahlschädel

Kopfballtore außerhalb des Strafraums sind seit Horst Hrubesch aus der Mode gekommen. Dierk Schröder vom TuS Nortorf hält sich nicht an diesen Trend. Miroslav Kloses Wahl Nummer 2: "Schöner Stahlschädel! Kommt nicht alle Tage vor." Und für Kopfballtreffer hat natürlich auch Oliver Bierhoff ein Faible.

Hochgeladen von Alexander Klucke aus Warder.

Platz 6: Noch ein Kopfballriese

Wie Daniel Glasow so viel Wucht hinter diesen Kopfball bekommen hat, muss er uns mal erklären. Günther Jauch bekommt ebenfalls große Augen und setzt Glasow auf Platz 1.

Platz 7: Alle nass gemacht

Hendrik Ziegner von der D2 des RSV Göttingen 05 macht alle Gegenspieler nass. Günther Jauchs Nummer 2.

Hochgeladen von Ingrid Djakou aus Göttingen.

Platz 8: Die Eiligen

Unglaublich!! Schnellstes Tor in nur neun Sekunden - und das gegen die Mannschaft erzielt, die Anstoß hat. Relegationsspiel um den Aufstieg in die Landesliga Mittelbaden, das 5:0 für den FC Forst endete. Marco Bode zieht seinen Hut.

Hochgeladen von Chris Czeyka.

Platz 9: Der Fernsehstar

Alleingang von Mohamed Abbouz (Viktoria Preußen), unserem Fernsehstar. Herr Jauch jubiliert.

Eingesandt von Ralf Ehresmann aus Frankfurt.

Platz 10: Der Routinier

Libero Christian Reif hat auch im zarten Alter von 40 noch einen strammen Schuss. Und einen genauen sowieso. Oliver Bierhoff hat ihn sich notiert. Falls Metze und Merte mal ausfallen ...

Hochgeladen von Matthias Tschirner aus Gerbrunn.

Platz 11: The Hammer

Niemals den Ball in die Mitte abwehren - zumal wenn Thommy Geuer im Hintergrund darauf lauert, sein rechtes Pfund abzugeben. Gerhard Delling zuckt zusammen.

Platz 12: Die Kreismeisterin

Das entscheidende Tor zum 1:0 durch Aline Friedrich. Durch dieses Tor wurden die Damen des RSV Göttingen 05 Hallenkreismeister. Wir gratulieren.

Eingesandt von Ingrid Djakou.

Platz 13: Das Samtfüßchen

Marcel Burmester, Jahrgang 1994, verwandelt von der Mittellinie.

Hochgeladen von Roman Schoppe aus Zernien

Platz 14: Auges Enkel

Christian Hustoles (*1995) wie einst Auge gegen Uli Stein.

Hochgeladen von Roman Schoppe aus Zernien.

Außer Konkurrenz: Unser nächster Sieger?

Da legst Di nieder. Christian Sattler aus Ehringshausen trifft während seiner High-School-Zeit aus einer Entfernung, aus der er den gegnerischen Torhüter wohl nur mit einem Fernglas hätte erblicken können. Selbst die Gegner hätten laut applaudiert, ist uns überliefert worden.

Leider hat uns dieses Tor zu spät erreicht. Aber für die Wahl zum Tor des Monats Februar wird Christian Sattler sicher, ohne vorgreifen zu wollen, sehr gute Chancen haben.

Wissenscommunity