HOME

Botschaft auf Instagram: Wahre Freundschaft unter alten Rivalen: Lance Armstrong springt Jan Ullrich bei

Echte Freunde sind da, wenn man sie wirklich braucht: Lance Armstrong springt seinem alten Rivalen Jan Ullrich in schlechter Zeit bei. Und er tut dies in aller Öffentlichkeit - via Instagram.

Jan Ullrich

Das wird dem einzigen deutschen Tour de France-Sieger gut tun. Seiner alter Rivale aus aktiven Tagen, Lance Armstrong, hat dem in einer Lebenskrise steckenden größten Radsportstar Deutschlands seine Solidarität und Wertschätzung bekundet - und zwar in aller Öffentlichkeit auf Instagram. "Bitte, behaltet Jan in Euren Gedanken und Gebeten. Er braucht gerade jetzt unsere Unterstützung", schrieb Armstrong in einem Post unter einem Foto, das die beiden Männer freundschaftlich zugewandt zeigt.

In ihrer aktiven Zeit waren die beiden Radsportgrößen erbitterte Rivalen. Lance Armstrong, dem wegen Dopings alle sieben Tour-Titel aberkannt wurden, hatte seinerzeit meist die Nase vorn vor dem einmaligen Tour-Sieger, dessen Erfolg von 1997 auch nach allen Überprüfung unter dem Makel des seinerzeit weit verbreiteten Dopings steht. Armstrong macht in seinem Posting aber auch deutlich, wie groß der Respekt war und ist: "Er war so ein großer Rivale. Vor ihm habe ich mich gefürchtet, er hat mich motiviert und er hat bewirkt, dass ich das Beste aus mir herausgeholt habe. Absolute klasse auf dem Rad."

Lance Armstrong besuchte Jan Ullrich

Die gegenseitige Wertschätzung haben die beiden Könige des Radsports schon während ihrer großen Rennen gezeigt. Angesichts der sportlichen Rivalität noch heute schier unglaublich: 2001 wartete Armstrong auf Ullrich, nachdem dieser bei der Tour unglücklich gestürzt war, 2003 revanchierte sich Ullrich in einer ähnlichen Situation. Unvergessen auch, wie die beiden 2005 in Paris Hand in Hand die letzte Etappe zu Ende fuhren.

Dieser gegenseitige Respekt ist auch auf dem aktuellen Bild, das Armstrong postete, zu erkennen. Der US-Amerikaner ist selbst durch große Lebenskrisen gegangen. Das Doping hat letztlich sein sportliches Lebenswerk zerstört. Aber auch eine schwere Krebserkrankung vor der großen Zeit seiner Karriere hat sein Leben geprägt. "Jetzt geht mein Freund einen schweren Weg", schreibt Armstrong voller Verständnis. "Ich musste die Gelegenheit ergreifen, nach Deutschland zu kommen und ein paar Tage mit ihm zu verbringen. Das Fotomotiv legt nahe, dass Armstrong Ullrich in einer Entzugsklinik besuchte.

Lance Armstrong: "Ich liebe Jan Ullrich"

Nach den jüngsten schlimmen Tagen dürften die aufrichtigen Worte eines wahren Freundes Balsam auf die Seele sein. "Es war so toll, den Tag mit diesem Mann zu verbrigen", schreibt Lance Armstrong. "Wie viele von Euch wissen, liebe ich Jan Ullrich."

Jan Ullrich
dho

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.