VG-Wort Pixel

Botschaft auf Instagram Wahre Freundschaft unter alten Rivalen: Lance Armstrong springt Jan Ullrich bei

Jan Ullrich wird im Alter von 23 Jahren schlagartig Millionen Deutschen bekannt. Am 15. Juli 1997 fährt der Rad-Profi aus Rostock bei der Tour de France allen davon. Mit dem Sieg löst Ullrich Ende der 90er Jahre einen Radsport-Boom in Deutschland aus. In der Saisonvorbereitung liegt Ullrich mehrfach über dem Idealgewicht für einen Rad-Profi. Das tut seiner Beliebtheit bei den Fans keinen Abbruch. Und Experten sagen ihm fünf Tour-Siege voraus. Während Lance Armstrong ab 2000 die Tour de France sieben Mal in Folge gewinnt, bleibt Ullrich oft nur Platz zwei. Die weltweiten Erfolge bleiben jedoch nicht aus: Bei Olympia 2000 in Sydney gewinnt Ullrich Gold im Straßenrennen und Silber im Einzelzeitfahren. Der erste Skandal um Ullrich: Weil er in einer Disco zwei Ecstasy-Pillen geschluckt haben soll, kassiert er 2002 eine kurze Dopingsperre. Als Armstrong aufhört, will Ullrich 2006 noch einmal die Tour gewinnen. Doch er wird als Kunde eines spanischen Dopingarztes enttarnt. Die Folge: Sein Team T-Mobile nimmt Ullrich noch vor dem Tourstart aus dem Rennen. Ullrichs Profi-Karriere ist vorbei - obwohl er erst 2012 gesperrt wird. Mit seiner Frau Sara zieht er sich in die Schweiz zurück. 2010 erklärt er auf seiner Homepage, unter einem Burn-Out-Syndrom zu leiden. Der Abstieg geht weiter: 2014 rammt Ullrich mit 1,8 Promille und viel zu hohem Tempo in der Schweiz mit seinem Wagen zwei Autos. Er kommt mit einer Bewährungsstrafe davon. Mit Frau und seinen drei Kindern zieht er 2016 nach Mallorca, doch nach 13 Jahren zerbricht die Ehe. Ullrich bleibt allein auf Mallorca zurück. Nach einem Streit auf dem Grundstück seines Nachbarn Til Schweiger am 3. August 2018 wird vorübergehend festgenommen. Ullrich kündigt an, sich aus Liebe zu seinen Kindern in Deutschland in Therapie zu begeben. Er fliegt nach Deutschland, doch in einem Frankfurter Luxus-Hotel wird er am 9. August 2018 festgenommen. Er soll unter Alkohol- und Drogeneinfluss eine Escort-Dame gewürgt haben, bis ihr schwarz vor Augen wurde. Gegen ihn wird wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Am 11. August 2018 soll er sich in eine Entzugsklinik begeben haben. Hoffentlich bekommt das einstige Radsport-Idol dort die Kurve.
Mehr
Echte Freunde sind da, wenn man sie wirklich braucht: Lance Armstrong springt seinem alten Rivalen Jan Ullrich in schlechter Zeit bei. Und er tut dies in aller Öffentlichkeit - via Instagram.

Das wird dem einzigen deutschen Tour de France-Sieger gut tun. Seiner alter Rivale aus aktiven Tagen, Lance Armstrong, hat dem in einer Lebenskrise steckenden größten Radsportstar Deutschlands seine Solidarität und Wertschätzung bekundet - und zwar in aller Öffentlichkeit auf Instagram. "Bitte, behaltet Jan in Euren Gedanken und Gebeten. Er braucht gerade jetzt unsere Unterstützung", schrieb Armstrong in einem Post unter einem Foto, das die beiden Männer freundschaftlich zugewandt zeigt.

In ihrer aktiven Zeit waren die beiden Radsportgrößen erbitterte Rivalen. Lance Armstrong, dem wegen Dopings alle sieben Tour-Titel aberkannt wurden, hatte seinerzeit meist die Nase vorn vor dem einmaligen Tour-Sieger, dessen Erfolg von 1997 auch nach allen Überprüfung unter dem Makel des seinerzeit weit verbreiteten Dopings steht. Armstrong macht in seinem Posting aber auch deutlich, wie groß der Respekt war und ist: "Er war so ein großer Rivale. Vor ihm habe ich mich gefürchtet, er hat mich motiviert und er hat bewirkt, dass ich das Beste aus mir herausgeholt habe. Absolute klasse auf dem Rad."

Lance Armstrong besuchte Jan Ullrich

Die gegenseitige Wertschätzung haben die beiden Könige des Radsports schon während ihrer großen Rennen gezeigt. Angesichts der sportlichen Rivalität noch heute schier unglaublich: 2001 wartete Armstrong auf Ullrich, nachdem dieser bei der Tour unglücklich gestürzt war, 2003 revanchierte sich Ullrich in einer ähnlichen Situation. Unvergessen auch, wie die beiden 2005 in Paris Hand in Hand die letzte Etappe zu Ende fuhren.

Dieser gegenseitige Respekt ist auch auf dem aktuellen Bild, das Armstrong postete, zu erkennen. Der US-Amerikaner ist selbst durch große Lebenskrisen gegangen. Das Doping hat letztlich sein sportliches Lebenswerk zerstört. Aber auch eine schwere Krebserkrankung vor der großen Zeit seiner Karriere hat sein Leben geprägt. "Jetzt geht mein Freund einen schweren Weg", schreibt Armstrong voller Verständnis. "Ich musste die Gelegenheit ergreifen, nach Deutschland zu kommen und ein paar Tage mit ihm zu verbringen. Das Fotomotiv legt nahe, dass Armstrong Ullrich in einer Entzugsklinik besuchte.

Lance Armstrong: "Ich liebe Jan Ullrich"

Nach den jüngsten schlimmen Tagen dürften die aufrichtigen Worte eines wahren Freundes Balsam auf die Seele sein. "Es war so toll, den Tag mit diesem Mann zu verbrigen", schreibt Lance Armstrong. "Wie viele von Euch wissen, liebe ich Jan Ullrich."

dho

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker