HOME

Botschaft auf Instagram: Wahre Freundschaft unter alten Rivalen: Lance Armstrong springt Jan Ullrich bei

Echte Freunde sind da, wenn man sie wirklich braucht: Lance Armstrong springt seinem alten Rivalen Jan Ullrich in schlechter Zeit bei. Und er tut dies in aller Öffentlichkeit - via Instagram.

Jan Ullrich

Das wird dem einzigen deutschen Tour de France-Sieger gut tun. Seiner alter Rivale aus aktiven Tagen, Lance Armstrong, hat dem in einer Lebenskrise steckenden größten Radsportstar Deutschlands seine Solidarität und Wertschätzung bekundet - und zwar in aller Öffentlichkeit auf Instagram. "Bitte, behaltet Jan in Euren Gedanken und Gebeten. Er braucht gerade jetzt unsere Unterstützung", schrieb Armstrong in einem Post unter einem Foto, das die beiden Männer freundschaftlich zugewandt zeigt.

In ihrer aktiven Zeit waren die beiden Radsportgrößen erbitterte Rivalen. Lance Armstrong, dem wegen Dopings alle sieben Tour-Titel aberkannt wurden, hatte seinerzeit meist die Nase vorn vor dem einmaligen Tour-Sieger, dessen Erfolg von 1997 auch nach allen Überprüfung unter dem Makel des seinerzeit weit verbreiteten Dopings steht. Armstrong macht in seinem Posting aber auch deutlich, wie groß der Respekt war und ist: "Er war so ein großer Rivale. Vor ihm habe ich mich gefürchtet, er hat mich motiviert und er hat bewirkt, dass ich das Beste aus mir herausgeholt habe. Absolute klasse auf dem Rad."

Lance Armstrong besuchte Jan Ullrich

Die gegenseitige Wertschätzung haben die beiden Könige des Radsports schon während ihrer großen Rennen gezeigt. Angesichts der sportlichen Rivalität noch heute schier unglaublich: 2001 wartete Armstrong auf Ullrich, nachdem dieser bei der Tour unglücklich gestürzt war, 2003 revanchierte sich Ullrich in einer ähnlichen Situation. Unvergessen auch, wie die beiden 2005 in Paris Hand in Hand die letzte Etappe zu Ende fuhren.

Dieser gegenseitige Respekt ist auch auf dem aktuellen Bild, das Armstrong postete, zu erkennen. Der US-Amerikaner ist selbst durch große Lebenskrisen gegangen. Das Doping hat letztlich sein sportliches Lebenswerk zerstört. Aber auch eine schwere Krebserkrankung vor der großen Zeit seiner Karriere hat sein Leben geprägt. "Jetzt geht mein Freund einen schweren Weg", schreibt Armstrong voller Verständnis. "Ich musste die Gelegenheit ergreifen, nach Deutschland zu kommen und ein paar Tage mit ihm zu verbringen. Das Fotomotiv legt nahe, dass Armstrong Ullrich in einer Entzugsklinik besuchte.

Lance Armstrong: "Ich liebe Jan Ullrich"

Nach den jüngsten schlimmen Tagen dürften die aufrichtigen Worte eines wahren Freundes Balsam auf die Seele sein. "Es war so toll, den Tag mit diesem Mann zu verbrigen", schreibt Lance Armstrong. "Wie viele von Euch wissen, liebe ich Jan Ullrich."

Jan Ullrich
dho

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(