HOME

Über 600.000 Stück verkauft: Das ist Dümmels erfolgreichster Löwen-Deal

Mit dem Rostschreck für die Spülmaschine hat "Höhle der Löwen"-Teilnehmer Oliver Rokitta einen gigantischen Verkaufshit gelandet. Dem stern erzählt der Erfinder, wie sich sein Leben verändert hat - und wieso er einen Heiratsantrag im TV machte.

"Die Höhle der Löwen": Das waren die DHDL-Highlights 2017

Für Rostschreck-Erfinder Oliver Rokitta liefen die letzten Monate wie im Rausch. Anfang des Jahres verkaufte er noch Töpfe und Pfannen für WMF, tüftelte nur nebenbei an seinem Antirost-Magneten für die Spülmaschine. Doch seit seinem Auftritt in der "Höhle der Löwen" geht sein Produkt, das Rostflecken an Messern und Töpfen verhindern soll, durch die Decke. 

Rostschreck-Erfinder Oliver Rokitta und sein Löwe Ralf Dümmel

Rostschreck-Erfinder Oliver Rokitta und sein Löwe Ralf Dümmel


Vor der Ausstrahlung Mitte Oktober hatte der Stuttgarter etwas mehr als 3000 Rostschrecks verkauft, seitdem sind es mehr als 600.000 Stück. Egal, bei welchen Discountern und Drogerien der Rostschreck in den vergangenen Wochen in die Regale kam - innerhalb kurzer Zeit war er ausverkauft. Allein bei Aldi Süd gingen in wenigen Stunden 100.000 Stück weg. "Wir könnten viel mehr Rokitta's Rostschreck verkaufen, haben aber zu wenig Ware. Zurzeit fahren wir die Produktion hoch, damit wir unsere Kunden mit neuer Ware beliefern können", sagt eine Sprecherin von Ralf Dümmel, der in das Produkt investierte.

Laut Dümmels Firma DS-Produkte ist der Rostschreck sogar noch erfolgreicher als die Abflussfee, das Hype-Produkt der letzten Staffel "Die Höhle der Löwen".  Gründer Oliver Rokitta kann den Erfolg seines Produkts kaum fassen: "Ein Highlight jagt im Moment das nächste. Ich muss mich jeden Morgen kneifen und fragen, ob das alles Realität ist oder ob ich träume?", sagt Rokitta.

"Die Höhle der Löwen": Das waren die DHDL-Highlights 2017

Rostschreck bekommt den Dümmel-Turbo

Verantwortlich für den Verkaufsturbo ist die Löwe Ralf Dümmel, der in der TV-Show als einziger Investor Interesse an einem Deal hatte und 35 Prozent der Rostschreck-Firma übernahm. "Mir war schon vorher klar: Wenn das einer macht, dann macht das Ralf Dümmel", sagt Rokitta. "Dümmel hat die Regale, hat das Knowhow, der öffnet einem Tür und Tor, wo man sonst gar nicht reinkommt." Nach der TV-Aufzeichnung im Januar reiste Rokitta als Ein-Mann-Unternehmen nach Stapelfeld bei Hamburg in Dümmels Firma DS-Produkte. Dort erwartete ihn Dümmel mit seiner gesamten Führungmannschaft aus Vertrieb, Marketing und Rechtsabteilung, um die Rostschreck-Offensive generalstabsmäßig zu organisieren. 

"Die Höhle der Löwen": Nützlich oder daneben? Der Blinker-Handschuh im Test

Den Sommer über tingelte Rokitta mit dem Rostschreck bereits über Messen für Haushaltswaren in Süddeutschland, seit der Ausstrahlung der Sendung im Oktober ist er in der Szene ein Star. "Im Januar stand ich noch neun Stunden im Laden und habe Töpfe und Pfannen verkauft und jetzt wollen die Leute auf Messen Autogramme von mir", berichtet Rokitta ungläubig. Musste er vor Kurzem noch darum kämpfen, überhaupt ein paar Quadratmeter Standfläche zu bekommen, begrüßt ihn die Messeleitung nun persönlich.

Auf dem Weg zum Millionär

Auch finanziell lohnt sich der Rostschreck-Hype für Rokitta:  "Ich gucke gar nicht aufs Konto, aber Umsatzmillionär sind wir bestimmt schon. Einkommensmillionär noch nicht, aber wir arbeiten dran." Dabei kostet das Produkt im Verkauf gerade mal zehn Euro. Zum Ausgeben des Geldes ist Rokitta noch nicht gekommen. Ein größeres Auto musste her (geleast), um mehr Ware transportieren zu können und der acht Jahre alte Laptop wurde durch ein neues Modell ersetzt. "Das war's, mehr brauche ich im Moment gar nicht", sagt Rokitta. 

Eine gute Gelegenheit zum Geldausgeben ergibt sich schon im kommenden Jahr - dann steht die Hochzeit mit Freundin Nadin an. Am Heiratsantrag konnten drei Millionen TV-Zuschauer teilhaben, denn Rokitta stellte die entscheidende Frage nach dem Pitch in der "Höhle der Löwen" direkt in die Vox-Kamera. Wie er auf diese schräge Idee gekommen ist? "Am Tag der Aufzeichnung bin ich morgens im TV-Studio angekommen, aber erst abends drangekommen. Da hatte ich viel Zeit nachzudenken und habe mir gedacht: Das machst du jetzt", erzählt Rokitta. "Das Problem war nur, dass ich dann noch neun Monate die Klappe halten musste." Beim gemeinsamen Schauen der Sendung fiel er auf die Knie und überreichte den Ring - sie hat "Ja" gesagt. 

Auf die Idee, in "Die Höhle der Löwen" zu gehen, brachte Rokitta übrigens die Abflussfee, der Verkaufsschlager aus der letzten Staffel der Sendung. "Wir haben auf dem Sofa gesessen und die Abflussfee gesehen und dachten uns: Er hat einen Problemlöser, wir haben einen Problemlöser. Da könnte man doch auch mal hingehen", erinnert sich Rokitta. Wie Abflussfee-Erfinder Bilz will er mit weiteren Erfindungen nachlegen. "Der Hype ist noch nicht zu Ende", sagt Rokitta. "Wir arbeiten schon am nächsten großen Ding - diesmal wird es was für die Waschmaschine." 

Von Abflussfee bis Towell: "Die Höhle der Löwen": Das wurde aus den 34 Deals der abgelaufenen Staffel
Anne und Stefan Lemcke von der Gewürzmanufaktur Ankerkraut holten sich in der "Höhle der Löwen" Frank Thelen an Bord. Der Löwe investierte 500.000 Euro, sodass Produktion, Logistik und Online-Shop komplett überarbeitet werden konnten. Die Zahl der Mitarbeiter stieg auf 40. Mittlerweile ist Ankerkraut bei Rewe, Edeka und anderen Ketten gelistet. Allein im Oktober betrug der Umsatz eine halbe Million Euro.

Anne und Stefan Lemcke von der Gewürzmanufaktur Ankerkraut holten sich in der "Höhle der Löwen" Frank Thelen an Bord. Der Löwe investierte 500.000 Euro, sodass Produktion, Logistik und Online-Shop komplett überarbeitet werden konnten. Die Zahl der Mitarbeiter stieg auf 40. Mittlerweile ist Ankerkraut bei Rewe, Edeka und anderen Ketten gelistet. Allein im Oktober betrug der Umsatz eine halbe Million Euro.

Würde diese Theorie Funktionieren ( Die Entstehung eines Universums aus einem schwarzen Loch )?
(Der Anfang der Theorie von mir ist unter dem Text der der nachvollzieungs hilfe mit einem 🙃 gekennzeichnet). Ich bin ein recht analysierendender und über mehrere Richtungen hinterfragender Menschen. Eine Theorie die mir in den sin Kamm aber die ich aus eigenemen Ermessensen erst zu grob und simple Fand aber Recht gut mit gängigenen Theorienen Einhergeht wie die (finde ich zu Erprobt stopende) Urknall Theorie, deren Ausbau wo sie durch ein höher dimensiodimensionales Schwarzes Loch aus ging und auch etwas von der multiversums Theorie. 🙃 Meine (mir imer noch zu vorkommende) Theorie geht davon das Der Urknall eine Explosion im und nicht des raumes ist, das ein extrem massereiches Schwarzes Loch das aufgrund des von mangelndem Nachschub Explodierte und durch diese kinetische Energie wie in der Urknall Theorie den Inhalt freisete. aber die Expansion des universums nicht die Ausbreitung des Raumes ist sondern viel ehr eine Zerstreuung Des Inhaltes in einem Raum stattfindet, vergleichbarear mit anderen Explosionen die Inhalt freizusetzenen. PS. ist zwar recht grob für meine persönlichpersönlichen Verhältnisse- (mache meist komplexere, effizientere und schlusvolgerungs fähigere Theorien und ist mir selber etwas schwammig ist eine meinens erachtens funktionell ergänzung zum Thema Uhrknall ) -und und verändertrt im grunde nur etwas den Blickwinkel gängiger Theorien aber in einen effektivenen und nachvollziehbaren weg. Diese Theorie ist Vorwiegend mit sipelerer hrangehensweise aufgebaut als meine anderen und dementsprechend mir etwas Unwohl sie zu veröffentlichen aber im Grunde eine meiner Meinung legitime logische Ergänzung. Was meint ihr?
Kindesunterhalt für volljähriges Kind ohne Zielstrebigkeit
Mein Kind ist 19 Jahre alt und lebt im Haushalt der Mutter. Es hat im Juli 2017 seine Schule nach der 10. Klasse dann mit Hauptschulabschluss verlassen. Danach wollte es auf einer Berfsfachschule Einzelhandel seinen Realschulabschluss nachholen (2 Jahre). Es besuchte die Schule im ersten Halbjahr nicht wirklich regelmäßig und im zweiten Halbjahr dann so gut wie gar nicht mehr. (zum Ende hin, ist es gar nicht mehr zur Schule gegangen) Das notwendige zweite Jahr ging es dann gar nicht mehr an. Stattdessen hat es sich für ein freiwilliges Soziales Jahr beworben und geht hier mehr oder weniger regelmäßig hin. Nun möchte es das FSJ abbrechen und wieder seinen Realschulabschluss nachholen. Dies soll in Vollzeit an der Volkshochschule geschehen. Zwischendurch ist immer wieder die Rede von verschiedenen Ausbildungen. Ein wirkliches Konzept, oder Interesse ist aber auch hier nicht erkennbar. Mal kommt es mit dem Berufswunsch Tierarzthelfer/In, mal mit Immobilienkaufmann/-Frau, oder Ähnlichem. Informationen über freie Stellen, oder Inhalte des Berufs und der Ausbildung können nicht genannt werden. Bei laufenden Bewerbungen am Ball zu bleiben liegt ihm auch nicht wirklich. Hab die Bewerbung ja hingeschickt, damit soll es dann auch gut sein. Langsam drängt sich mir der Verdacht auf, es sucht sich den bequemsten Weg heraus und verlässt sich auf meine nicht unerheblichen Unterhaltszahlungen. Frei nach dem Motto: Was soll ich mich kümmern, Väterchen muss ja zahlen, solange ich Schule oder Ausbildung mache. Um meinem Kind Anreize zu geben, endlich Zielstrebigkeit zu entwickeln, habe ich schon über die Kürzung bzw. Einstellung des Unterhals nachgedacht. Wie verhält sich das rechtlich, bzw. was kann ich tun?