HOME

Image: Mit dem Porsche zu Aldi

Beim Image spielt offenbar die Frage nach Billig oder Luxus keine Rolle: In Deutschland genießen die Luxusmarken Porsche und der Billiganbieter Aldi den besten Ruf. Aber es gibt auch Verlierer.

Das schlechteste Renommee haben dagegen 4 Konzerne, die allesamt den Zusatz "deutsch" im Namen führen: Die Deutsche Bank, die Deutsche Post, die Deutsche Telekom und die Deutsche Bahn. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung der US-Marktforschungsfirma Harris Interactive und des Reputation Institute, über die das "Handelsblatt" und das "Wall Street Journal" am Montag berichteten.

Extreme faszinieren

"Beim Image - das belegen die Ergebnisse - spielt die Frage nach Luxus oder Billig keine Rolle", schrieb das "Handelsblatt. Im Gegenteil sei es so, dass von möglichen 100 Punkten Porsche 75,41 erhielt und Aldi mit 75,19 direkt darauf folgte. "Die beiden Extreme, so scheint es, sorgen bei Deutschlands Kunden für eine erhebliche Faszination." Die Bahn erhielt nur 45,88 Punkte und landete damit auf dem letzten von 15 Plätzen. Etwas besser schnitten Telekom (52,90), Post (54,90) und Deutsche Bank (55,47) ab.

Welche Firma hat - Ihrer Meinung nach - das beste Image?

Auf dem dritten Rang landete der Autobauer BMW mit 73,18 Punkte, gefolgt von Microsoft (69,99), Siemens (68,99), BASF (68,72), DaimlerChrysler (68,69), Volkswagen (68,53), Bayer (67,07), McDonalds (62,82) und Schlecker (61,17).

Aldi genießt hohes Verbrauchervertrauen

Das höchste Verbrauchervertrauen genießt laut "Handelsblatt" in Deutschland übrigens Aldi: "Während die 15 bekanntesten Unternehmen in Deutschland auf einen Durchschnittswert von 57 Punkten kommen, schafft Aldi 84", berichtete das "Handelsblatt" weiter. Außerdem hätten 95 Prozent der Befragten angegeben, bei Aldi bekämen sie viel fürs Geld.

Für den Discounter gab es außerdem Bestnoten bei der Frage nach der "emotionalen Ansprache" und auch in der Kategorie "Produkte und Services" habe Aldi Spitzenwerte bei den insgesamt 6.947 online befragten Verbrauchern erreicht. (AP)