HOME

GDL-Warnstreik

Züge verspätet, Reisende genervt

Tarifkonflikt der Bahnbranche

Lokführer-Warnstreik bringt Fahrpläne durcheinander

Bundesweiter Warnstreik

Lokführer sorgen für erhebliche Behinderungen im Bahnverkehr

Streik der Lokführer

Zugführer wollen Berufsverkehr behindern

Lokführer-Streik

Pendlern in NRW droht langes Warten

Lokführer treten in Ausstand

Rätselraten um Schauplatz der Warnstreiks

Am Montagmorgen

Lokführer-Warnstreik trifft Nordrhein-Westfalen

Lokführer vor Streiks

Die Bahn kommt - oder doch nicht?

Verhandlungen über Branchentarif

Lokführer streiken am Montag

Tarifkonflikt

Bahn-Lokführer beschließen Warnstreiks

Tuifly und Germania

Warnstreiks sorgen für Flugausfälle

Pilotenstreik

Flugausfälle bei Tuifly und Germania

Mehrere hundert Züge ausgefallen

Bahn zieht Streik-Bilanz

Warnstreiks

Behinderungen im Regional- und Fernverkehr

Tarifstreit

Bahnstreik-Welle rollt durch Deutschland

Streik im Regionalverkehr

Was Bahn-Kunden jetzt wissen müssen

Streik im Regionalverkehr

Was Bahn-Reisende jetzt wissen müssen

Warnstreiks bei der Bahn

Massive Störungen des Zugverkehrs ab Dienstagmorgen

Warnstreiks im regionalen Bahnverkehr

Die Bahn kommt - vielleicht

Stockende Tarifverhandlungen

Gewerkschaften wollen Bahnverkehr lahmlegen

Bahn-Tarifverhandlungen

Bahn-Streik soll zwei Stunden dauern

Stockende Tarifverhandlungen

Bahnfahrer müssen sich auf Warnstreiks einstellen

Bahngewerkschaft plant Warnstreik

Im Nahverkehr drohen Zugausfälle

Tarifverhandlungen

Bahn hat kein Verständnis für Streik-Aufruf

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(