HOME
Keine Briefe am 1. April? Verdi ruft zu Warnstreiks auf

Tarifstreit

Warnstreiks könnten Ostergeschäft der Post treffen

Warnstreik im öffentlichen Dienst durch die Innenstadt von Mainz

Tarifeinigung

Öffentlicher Dienst bekommt mehr Geld

Mit Warnstreiks in mehreren Bundesländern wollen die Gewerkschaften ihren Forderungen für die Angestellten der Länder Nachdruck verleihen

Warnstreiks im Öffentlichen Dienst

Gewerkschaften erhöhen Druck vor Länder-Tarifrunde

Verdi-Chef Frank Bsirske vor Beginn einer Verhandlungsrunde in Potsdam

Verhandlungen gescheitert

Schulen und Ämter werden kommende Woche bestreikt

In insgesamt acht Bundesländern sollen nach Angaben der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) angestellte Lehrer und Erzieher die Arbeit niederlegen

Öffentlicher Dienst

Weitere Warnstreiks in Schulen, Kitas und Behörden

Verdi-Chef Frank Bsirske fordert für die knapp drei Millionen Länderbeschäftigten ein Lohnplus von 5,5 Prozent

Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst

Verdi ruft bundesweit zu Warnstreiks auf

Seit heute wird gestreikt: Zahlreiche Berliner Lehrkräfte versammelten sich vor dem Bahnhof Friedrichstraße in Berlin hinter einem Transparent mit dem Slogan "Wir sind die Guten"

Deutschlands Lehrer

"Faule Säcke" oder Burnout-Opfer?

Die Gewerkschaften fordern mehr Lohn - den will der Staat nur zahlen, wenn gleichzeitig bei der Altersvorsorge gespart wird

Gescheiterte Tarifverhandlungen

Warum die Lehrer streiken

Im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes der Länder kommt es zu ersten großen Warnstreiks - einige Klassenräume dürften leer bleiben

Tarifstreit im öffentlichen Dienst

Lehrer streiken in mehreren Bundesländern

Warnstreik-Plakate hängen in Berlin an einer Filiale der Postbank im Stadtteil Tegel

Warnstreik vor Tarifverhandlungen

Etwa 200 Postbank-Filialen bleiben geschlossen

In dieser Woche könnten einige Klassenräume in deutschen Schulen leer bleiben - die Lehrer wollen streiken

Lehrerstreik ab Dienstag

Das müssen Eltern jetzt wissen

Ab kommendem Dienstag wollen angestellte Lehrer streiken. Beamte dürfen das nicht.

Lehrer-Streiks

Droht Deutschland ab Dienstag ein Schulchaos?

Verdi-Chef Frank Bsirske wird vor der zweiten Runde der Tarifverhandlungen in Potsdam von Gewerkschaftern begrüßt

Tarifverhandlungen für öffentlichen Dienst

Angestellte Lehrer streiken ab Dienstag bundesweit

Zweitägiger Pilotenstreik

Germanwings streicht 338 Flüge

Warnstreik-Chaos

Polizei schließt Eingänge am Hamburger Airport

Montag wieder Warnstreiks

Verdi ruft zur Arbeitsniederlegung an drei Flughäfen auf

Die IG Metall fordert 5,5 Prozent mehr Gehalt

Tarifkonflikt

Warnstreiks in der Metallindustrie gestartet

Wartende Fluggäste: So voll könnte es auch in Hamburg und Stuttgart werden.

Flughäfen in Hamburg und Stuttgart

Tausende Fluggäste von Streiks betroffen

Deutsche Bahn

Lokführer stimmen in Urabstimmung für Streik

Der Deutschen Bahn droht ab dem 2. Oktober eine Streikwelle

Tarifkonflikt mit GDL

Bahn droht ab Oktober ein unbefristeter Streik

Streik-Transparent im Bahnhof von Kaltenkirchen

Chaos bei Bahn und Lufthansa

Lokführer-Gewerkschaft droht mit längeren Streiks

Rot-Signal auf dem Hauptbahnhof in Berlin.

Deutsche Bahn

Lokführer-Warnstreik legt Zugverkehr lahm

Lokführer und Piloten arbeiten wieder

Aufatmen im Bahn- und Flugverkehr

Auch am Samstag müssen Bahn-Kunden mit Verspätungen und Ausfällen im Regional- und Fernverkehr rechnen

Tarifstreit bei der Deutschen Bahn

Lokführer streiken am Samstagmorgen bundesweit

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(