HOME

Gehalt im Check: Was verdienen eigentlich Reise-Animateure?

Wer als Animateur arbeitet, braucht verdammt gute Nerven: Kinder beaufsichtigen, Erwachsene antreiben - und immer lächeln. Aber was verdient man, wenn man an wunderschönen Urlaubsorten arbeitet?

Party am Pool

Wer als Animateur arbeitet, brauchte gute Nerven für die unterschiedlichen Urlauber.

Picture Alliance

Ja, der Arbeitsplatz ist paradiesisch: Sommerliche Hitze, Pools, Strand, Party! Doch wer sich als Animateur von einem Reiseveranstalter oder von einem Hotel anheuern lässt, braucht verdammt starke Nerven. Denn nicht nur die Kleinen im Kids-Club wollen bespaßt werden. Auch die Erwachsenen müssen mit Aqua-Jogging und abendlichen Shows bei Laune gehalten werden. Und dabei wird natürlich immer gelächelt. Aber verdienen Animateure für diese Arbeit gut?

Schaut man sich die aktuellen Ausschreibungen an, wird über die Höhe des Gehalts nichts verraten. So sucht Tui derzeit Animateure, zum Punkt Gehalt heißt es nur: "Das ist je nach Qualifikation unterschiedlich, Details erhältst du beim Experience Day." Bei diesem Auswahltag können sich Bewerber auf die Stellen "informieren, präsentieren, überzeugen", wie Tui schreibt. Um sich bewerben zu können, muss man mindestens 18 Jahre alt sein. Die Kosten für Unterbringung, Verpflegung sowie An- und Abreise übernimmt der Reisekonzern. 

Ähnlich sieht es beim Hotelkonzern Robinson aus. "Das Gehalt und Provisionsbeteiligungen sind abhängig vom Arbeitsbereich und der Position. Urlaubsvergünstigungen erhältst du nach einer Betriebszugehörigkeit von 6 Monaten", heißt es auf der Homepage. Wer dort arbeiten möchte, muss mindestens vier bis sieben Monate dort arbeiten, lediglich erfahrene Animateure können auch für einen Kurzeinsatz von 12 Wochen gebucht werden. Auch Robinson übernimmt die Kosten für An- und Abreise, Verpflegung und Unterbringung (im Doppelzimmer).

Was verdienen Animateure?

Aber was verdienen Animateure nun? Bei Reiseveranstaltern bekommen Animateure zwischen 700 und 1000 Euro netto. Bei Aldiana, einem deutschen Reiseveranstalter, der Cluburlaub in Europa und Nordafrika anbietet, bekommen Anfänger im ersten Jahr 750 Euro netto. im zweiten Jahr sind es 880 Euro, im dritten 940 Euro und ab dem vierten Jahr 1000 Euro. Dazu kommt eine Kranken- & Unfallversicherung.

Bei diesem Gehalt ist klar, dass die Kosten in Deutschland stark heruntergefahren werden müssen. Wer noch seine Miete zahlen muss, behält fast nichts übrig. 

Weitere Teile des Verdienst-Checks:

- Was verdient eine Aldi-Kassiererin

- Was verdienen Bürgermeister?

Was verdient eine Stewardess?

Was verdient man bei McDonald's?

Was verdient man als Müllmann?

Was verdient eigentlich eine Putzfrau?

- Was verdient man bei Amazon?

Was verdient man als Schaffner?

- Was verdient man als Schriftsteller und Krimi-Autor?

- Was verdienen Tagesmütter?

- Was verdienen Kfz-Mechaniker?

- Was verdient man als Bademeister?

- Was verdient man als Altenpfleger?

- Was verdient ein DHL-Bote?

- Was verdient ein Arzt in einer Klinik?

Was verdienen Piloten?

kg
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(