Deutsche gegen Militärschlag in Syrien

7. Mai 2013, 10:00 Uhr

Mutmaßliche Giftgaseinsätze, israelische Luftangriffe - die Lage in Syrien wird immer unübersichtlicher. Wohl auch deshalb kommt ein militärischen Eingreifen für die Deutschen nicht infrage.

9 Bewertungen

US-Präsident Barack Obama hatte klargestellt: Sollte das Regime von Syriens Präsident Assad Giftgas gegen die eigene Bevölkerung einsetzen, werde die US-Regierung in Syrien intervenieren. Die Deutschen sehen ein militärisches Eingreifen des Westens laut einer stern-Umfrage mehrheitlich skeptisch. 65 Prozent sind dagegen, nur 27 Prozent befürworten einen Einsatz.

Nach jüngsten Ermittlungen der UN sollen allerdings die Aufständischen für den mutmaßlichen Giftgaseinsatz verantwortlich sein. "Nach Zeugenaussagen, die wir gesammelt haben, haben die Rebellen chemische Waffen eingesetzt, Sarin-Gas", sagte die UN-Ermittlerin und frühere Chefanklägerin des UN-Tribunals für Ex-Jugoslawien, Carla del Ponte, in der Nacht zu Montag dem Schweizer Rundfunk. Ihre Äußerungen wurden jedoch durch die unabhängige Syrien-Kommission der Vereinten Nationen relativiert. Es gebe "keine beweiskräftigen Ermittlungsergebnisse für einen Chemiewaffeneinsatz in Syrien durch irgendeine der an dem Konflikt beteiligten Parteien", erklärte die Kommission. "Daher ist die Kommission derzeit nicht in der Lage, diese Behauptungen weiter zu kommentieren." Die USA schließen einen Giftgas-Einsatz der syrischen Rebellen aus: "Wir halten es für sehr wahrscheinlich, dass jedwede Nutzung von Chemiewaffen in Syrien vom Assad-Regime ausging", sagte der Sprecher des Weißen Hauses in Washington, Jay Carney. Auch ein Sprecher der Freien Syrischen Armee (FSA), sagte: "Wir besitzen kein Sarin-Gas, und wir streben auch nicht danach, es in unseren Besitz zu bringen."

Der Bürgerkrieg in Syrien ist zuletzt wieder stärker in den Fokus der Weltöffentlichkeit geraten. Am Wochenende hatte Israel Luftangriffe auf Einrichtungen auf syrischem Hoheitsgebiet geflogen. Die Angriffe hätten einer Raketenlieferung aus dem Iran an die islamistische Hisbollah gegolten, verlautete aus westlichen Geheimdienstkreisen.

Syrien hat Israel nach den nächtlichen Bombardierungen in Damaskus scharf attackiert und den UN-Sicherheitsrat zum Handeln aufgefordert.

Weitere Umfragen ...

Weitere Umfragen ... ... lesen Sie im neuen stern

jr
 
 
MEHR ZUM THEMA
Legen Sie Ihr Geld richtig an! Legen Sie Ihr Geld richtig an! Der Ratgeber Geldanlage gibt Ihnen Tipps, wie Sie mehr aus ihrem Geld machen. Zu den Ratgebern
 
stern Investigativ
Anonymer Briefkasten: Haben Sie Informationen für uns? Anonymer Briefkasten Haben Sie Informationen für uns? Hier können Sie uns anonym Mitteilungen und Dateien zukommen lassen. Wir behandeln sie vertraulich.
 
 
stern - jetzt im Handel
stern (17/2014)
Der Schicksalsflug