Bilder einer 4646 Kilometer langen Wanderung

3. Juni 2012, 11:24 Uhr

Intensiver kann man China nicht erleben: zu Fuß, ausgerüstet mit Rucksack, Kamera und Zelt. Christoph Rehage lässt sich auf das Wanderabenteuer ein. Von Peking aus läuft er los Richtung Westen.

©

Unterwegs erlebt er den chinesischen Alltag rechts und links der Straße hautnah, unterhält sich mit Wahrsagern, Mönchen und Bergarbeitern, erklimmt heilige Berge und durchquert verlassene Täler, übersteht Schnee- und Sandstürme.

Nach einem Jahr bricht er das Abenteuer aus privaten Gründen ab. Wieder in München schneidet er sein mitreißendes Video vom längsten Weg und stellt es ins Internet. Binnen kurzer Zeit haben es mehr als zwei Millionen Menschen gesehen.

Auf dem ersten Motiv der Fotostrecke sind die Hochhäuser von Zhongguancun in Peking zu sehen. Die wichtigsten Universitäten und Technologiefirmen des Landes sind hier angesiedelt. "Ich stapfe mit meinem riesigen Gepäck durch die hektischen Straßen und fühle mich ein bisschen albern", sagt Christoph Rehage.

Klicken Sie auf die Foto, um weitere Bilder und persönliche Eindrücke der China-Wanderung zusehen.

Zum Thema