HOME

Concorso d'Eleganza: Ein Blick auf die wertvollsten Oldtimer der Welt

Beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este treffen sich jedes Jahr Auto-Liebhaber aus aller Welt, um sich und ihre Prachtstücke zu zeigen. Das Jahrestreffen im Norden Italiens ist die exklusivste Oldtimer-Zusammenkunft der Welt.

Die Villa d'Este bildete den skandalträchtigen und prunkvollen Rahmen. Der Marquis Bartolomeo Calderara hatte die noble Villa am Ufer des Comer Sees 1785 erworben. Der Mailänder verjuxte hier standesgemäß ein Vermögen und heiratete weniger standesgemäß die Tänzerin Vittoria Pelusa.  Heute wird das Traditions-Event von BMW gesponsert. Im Jahr 2018 sind erstmals historische Rennwagen der Formel-1 dabei. 

" d'Eleganza" ist aber auch ein Society-Treffender Extraklasse. Angesagt ist die Mode zur Zeit der Autos. Männer tragen englische Marken und oft zweireihige Sakkos mit Goldknöpfen. Die Damen tragen schicke Kleider, die sich mit englischen Tweed-Hosen und Steppjacken abwechseln.  Gern mit großen Hüten, die in den alten, großräumig dimensionierten Autos nicht fürchten müssen, geknautscht zu werden. In den Parkanlagen lassen sich die Zeugen längst vergangener Auto-Tage von ihren Bewunderer anhimmeln. 

Nirgend wo sonst auf der Welt kommt man den Kostbarkeiten des Wagenbaus so nahe wie auf dem mondänen "Laufsteg" am Ufer des Sees. Dieses Jahrstand das Eevnet unter dem Motto "Hollywood on the Lake" – auch wenn der Bezug vieler zu Hollywood eher locker ist. Der Delage D8-120 von 1939 war in "Ein Amerikaner in Paris" zu sehen, ein anderes Mal transportierte das Cabrio Gangsterboss-Darsteller James Cagney.

Es gibt keine Absperrungen, um die sündhaft teuren Wagen. Die Zuschauer kriechen unter die Motorhauben. Freundlich lächeln Chauffeure und Besitzer dem Publikum zu.   , die vermutlich allesamt auf Landsitzen mit eigener Rennstrecke residieren, freuen sich wie kleine Jungs über jede Frage zu ihren Besitztümern. 

Beinahe jedes der etwa 100 Automobile erzählt eine eigene Geschichte. Jeder Wagen ist eine Ausstellung für sich. Teilnehmen dürfen nur fahrbereite und fahrfähige Autos, viele Enthusiasten chauffieren ihr Glanzstück dafür auf eigener Achse zur Ausstellung. Dafür gibt es einen Sonderpreis.  Andere fliegen das Schmuckstück ein. 

Der Höhepunkt des Treffens ist die Vorbeifahrt der Autos – der Concorso.

Wissenscommunity