Neuvorstellung: Peugeot 5008 Ein Herz für Kinder


Endlich bekommt Peugeot einen konkurrenzfähigen Mittelklasse-Van. Viel zu lange mussten die bekannt familienorientierten Franzosen ohne ein solches Aushängeschild auskommen. Jetzt haben sie den 5008.

Der Peugeot 5008 ist ein komplett neues Auto – und auch wieder nicht. Technisch ist der Familien-Van eng mit dem jüngst vorgestellten Crossover 3008 und dem Plattformgeber Peugeot 308 verwandt. Seine Weltpremiere feiert der Peugeot 5008 auf der Frankfurter IAA Mitte September. Kurz danach soll der Franzose dann auch im deutschen Handel verfügbar sein.

Mit einer Länge von 4,53 Metern ist der 5008 als Fünf- und Siebensitzer zu bekommen. Im Fokus steht die vorwiegend deutsche Konkurrenz mit VW Touran, Ford C-Max und Opel Zafira. Doch auch Renault Scenic und Toyota Verso müssen sich einem Gegner stellen, der mit viel Variabilität auf sich aufmerksam machen will.

Im Vergleich zu seinen etablierten Konkurrenten präsentiert sich der 5008 ebenso wie der 3008 deutlich kraftvoller und unterstreicht so die aktuelle Designlinie von Peugeot. Glücklicherweise gehören allzu polarisierende Frontansichten wieder der Vergangenheit an. Denn die zahlreichen Kühlöffnungen an der Front lassen den Van breit und souverän erscheinen, ohne zu verwirren. Die spitz zulaufenden Frontscheinwerfer ziehen sich dabei bis weit in Richtung A-Säule.

Die Motorhaube geht direkt in die große Frontscheibe und diese weiter in ein großzügig dimensioniertes Panoramadach über, das viel Licht in den Innenraum bringt. Das 1,63 Meter hohe Fahrzeug verfügt je nach Ausstattung über fünf oder sieben Einzelsitze, die sich - abgesehen vom Fahrersessel - einzeln oder komplett umlegen lassen.

Fünf Motoren

So lassen sich lange Gegenstände durch Umklappen des Beifahrersitzes bis zum Armaturenbrett durchladen. Die nutzbare Maximallänge beträgt 2,76 Meter. Das Ladevolumen liegt zwischen 579 und 1.754 Litern. Sollte der Peugeot einmal mit Personen und nicht Gepäck beladen sein, freuen sich die Insassen über ein optionales Entertainment-System für die zweite Reihe. Für weitere Variabilität sorgen die zahlreichen Ablagen in Türen und Konsolen sowie im Fußraum der zweiten Reihe.

Die Sicherheitsausstattung des Peugeot 5008 ist klassentypisch komplett. Neben ESP, ABS, Front- und Seitenairbags verfügen die siebensitzigen 5008-Versionen über Vorhangairbags, die im Notfall die Insassen auf allen drei Sitzreihen schützen. Vom noch jungen Peugeot 3008 hat der 5008 unter anderem Ausstattungsdetails wie das Head-Up-Display oder eine elektrische Parkbremse übernommen.

Im kommenden Jahr wird der neue Peugeot 5008 mit zwei Benzin-, sowie drei Dieseltriebwerken verfügbar sein. Zum Marktstart im Spätherbst sind es zunächst zwei Benziner mit 120 und 155 PS sowie die HDI-Version 2.0 HDi 150 verfügbar. Später wird es noch einen Einsteiger-Diesel mit rund 110 PS und das Topmodell, einen 163 PS starken 2.0 HDI geben. Abgesehen vom Basisbenziner sind alle Fahrzeuge mit Sechsgang-Getrieben ausgestattet. Der Top-Diesel mit 163 PS bekommt eine Sechsstufen-Automatik. Die Preise des Peugeot 5008 sollten bei unter 20.000 Euro beginnen.

Stefan Grundhoff / pressinform PRESSINFORM

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker