HOME

Genfer Automobilsalon

Yaris bekommt einen crossen Bruder

Mit der Weltpremiere auf dem Genfer Automobilsalon ist es durch dessen Absage nichts geworden. Daher enthüllte Toyota seinen kleinen SUV wie viele andere Firmen nunmehr online.

Toyota Yaris Cross 2020

Toyota Yaris Cross 2020

Yaris bekommt einen crossen Bruder

BMW i4 Concept 2020

BMW Concept i4

Der BMW 3er der Zukunft?

Der BMW 3er der Zukunft?

Automesse

Neuheiten auf dem Genfer Autosalon: Die kleinen Stromer kommen

Audi S3 2020 Prototyp

Erste Fahrt im Audi A3 / S3 2020

Thronbesteigung

Mercedes AMG A45 S 4matic

Mercedes AMG A45 S 4matic

Explosionsartig

Mercedes C111-II V8

Mercedes C111

Der heiße Weißherbst

VW T-Roc R - LED-licht ist Serie

Kompakt-Sportler

VW T-Roc R - der Erfolgs-SUV wird zur Rennmaschine hochgerüstet

Herbstzittern

Audi auf der IAA 2017

IAA - immer mehr Hersteller sagen ab

Herbstzittern

VW ID. Buggy - dürfte kaum Chancen auf eine Serienumsetzung haben

VW ID. Buggy auf dem Genfer Salon 2019

Kürprogramm in den Dünen

Skoda Vision iV 2019 - 4,67 Meter lang

Skoda Vision iV 2019

Elektrohoffnung

Elektrohoffnung

Live

Genfer Autosalon

Car of the year 2019 - Verfolgen Sie die Preisverleihung im Livestream

Kompakt-Sportler

VW T-Roc R - jetzt kommt das Leistungsbiest des Erfolgs-SUV

Kleinwagen

Peugeot 208 - praktischer Begleiter, markanter Auftritt und rein elektrisch

Concept 508 Peugeot Sport Engineered Neo-Performance - 294 kW / 400 PS

Concept 508 Peugeot Sport Engineered Neo-Performance

Aufgeladen

Aufgeladen

Im Jahr 1977: Weltpremiere Mercedes C 123 auf dem Genfer Salon

Genfer Automobilsalon trotzt dem Trend der sterbenden Messen

Klein aber fein

Pininfarina PF0 - rein elektrisch mit 1900 PS und 2300 Nm

Pininfarina startet durch

Vollgas - rein elektrisch

Vollgas - rein elektrisch

Mercedes AMG C 43 Coupé

Modellpflege Mercedes C-Klasse Coupé / Cabrio

Nachzieher

Buick Centurion auf der Motorama 1956

Klassische Automessen - ein sichendes Format

Hausmessen im Anmarsch?

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?