HOME

"Xilisoft iPod Video Converter": Videos schrumpfen für den iPod

Videos auf dem Computerbildschirm sind inzwischen die Norm. Nur zu gerne möchten die Anwender ihre Filme aber auch auf mobile Geräte übernehmen. Die passenden Lösungen bietet Xilisoft an. Mit dem iPod Video Converter 3.1 lassen sich Filme im iPod-kompatiblen Format MP4 abspeichern.

Verflixt noch einmal: Wie bekommt man seine Lieblingsfilme denn eigentlich auf den Apple iPod? Bei diesem Wunsch ist ab sofort das Programm Xilisoft iPod Video Converter 3.1 behilflich. Es nimmt Einsteiger wie Profis gleichermaßen an der Hand, um sie durch die erforderliche Konvertierung zu führen. Anschließend können die Filme dann mit iTunes auf den mobilen iPod transferiert werden.

Alle gängigen Formate werden verarbeitet

Im Programmfenster werden zunächst mit "Hinzufügen" die Filme von der Festplatte ausgelesen, die der Converter für den iPod "fit machen" soll. Das kleine Programm schluckt dabei alle nur erdenklichen Videoformate und kommt dank integrierter Codecs mit AVI-, MPEG-, MOV- und WMV-Dateien zurecht. Auch Videos in den Formaten RM, RMVB, DivX, ASF, VOB, 3GP und APE werden erkannt und in die Liste übernommen. Die Tabelle zeigt übrigens nicht nur die Namen der Videos in Wartestellung an, sondern nennt auch die aktuelle Spieldauer. Wer möchte, kann in einer kleinen Statistik auch weitere Informationen zu den Filmen ablesen - wie den aktuellen Codec, die Videogröße in Pixel oder die Bitrate. Es steht sogar eine kleine Vorschau bereit, die einen markierten Film probeweise abspielt.

Xilisoft iPod Video Converter 3.1

System:

ab Windows 98

Autor:

Xilisoft

Sprache:

Deutsch

Preis:

zirka 29 Dollar

Größe:

zirka 14 MB

Der Xilisoft iPod Video Converter erlaubt es, passend zu jedem Video in der Warteschleife genaue Vorgaben hinsichtlich des gewünschten Zielformats zu tätigen. Wer aus dem Video einen MP4-Film für den iPod machen möchte, hat etwa die Auswahl aus verschiedenen Auflösungen von 320 x 240 bis 640 x 480 Pixeln. Ein Zoom erlaubt es, die Filme vom 16:9 ins Letterbox- oder Pan&Scan-Ansichtsformat umzuwandeln, sodass die schwarzen Streifen verschwinden - leider aber auch Bildinformationen an den anderen Rändern. Ein Splitting sorgt dafür, dass übergroße Zielvideos automatisch in handliche Fragmente zerlegt werden, sodass sie am Ende doch noch selbst auf eine kleine Speicherkarte passen.

Auch ohne Apfel interessant

Nach der Vorgabe eines Zielordners kann die Videoumwandlung auch schon starten. Der Xilisoft iPod Video Converter tritt jetzt schon an, um Filme auch für das Apple iPhone zu konvertieren. Wer gar keine Geräte von Apple besitzt und auch mit MP4-Videos nix anzufangen weiß, kann Quicktime-Videos erzeugen oder den Sound aus einem Film in einer Klangdatei abspeichern.

Download beim Hersteller: www.xilisoft.de

Carsten Scheibe
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.