HOME

Learning Hub von Samsung vorgestellt: Samsung möchte mit eigener Lernplattform Apple Konkurrenz machen

Samsung hat eine neue Lernplattform namens Learning Hub für das Galaxy Tab 10.1 und 8.9 vorgestellt. Dadurch steigt der südkoreanische Konzern in einen Bereich ein, auf dem sich Apple mit iTunes U bereits erfolgreich etablieren konnte.

Samsung hat eine neue Lernplattform namens Learning Hub für das Galaxy Tab 10.1 und 8.9 vorgestellt. Dadurch steigt der südkoreanische Konzern in einen Bereich ein, auf dem sich Apple mit iTunes U bereits erfolgreich etablieren konnte.

Die Samsung-Lernplattform Learning Hub soll für die Nutzer 6000 Lehrbücher sowie Videos von 30 unterschiedlichen Anbietern bereitstellen.

Auf dem Mobile World Congress 2012, der nächste Woche in Barcelona über die Bühne geht, wird der südkoreanische Konzern höchstwahrscheinlich mehr Details zu seiner Lernplattform veröffentlichen.

Bisher hat Samsung lediglich ein paar Screenshots präsentiert, die allerdings nicht viel Information preisgeben. Das Ziel der Plattform soll sein, weniger disziplinierte Studierende durch ein automatisches Punktesystem zum Lernen zu motivieren.

Der Learning Hub wird auch das Verfassen von Kommentaren ermöglichen. Möglicherweise wird Samsung aufgrund dieser Funktion einen Stylus, ähnlich dem S-Pen des Galaxy Note, für seine Galaxy-Tablets produzieren. Dazu gibt es allerdings noch keine offizielle Bestätigung.

Mit seiner hauseigenen Lernplattform hat es Samsung vor allem auf den Konkurrenten Apple abgesehen. Der iPad-Hersteller bietet mit iTunes U seit 2007 (beziehungsweise 2009 in Deutschland) ein ähnliches Angebot und konnte bereits 700 Millionen Downloads seiner bereitgestellten Lernmaterialien verzeichnen. Apple arbeitet bei iTunes U mit prestigeträchtigen Universitäten wie Oxford, Cambridge und Yale zusammen. Aus Deutschland ist die MLU mit an Bord.

iTunes U erwies sich für Apple als großer Erfolg und verhalf dem US-amerikanischen Konzern dazu, seine iPads im Alltag der Schulen und Universitäten zu verankern. Es ist also nachvollziehbar, dass der Galaxy-Tab-Hersteller Apple das Feld nicht alleine überlassen möchte.

Bisher stammen die Informationen zum Learning Hub lediglich von Samsung Korea. Man wird sich also noch bis zum MWC 2012 gedulden müssen, um zu erfahren, was der südkoreanische Konzern für den Rest der Welt geplant hat.

TechRadar / Tech Radar