VG-Wort Pixel

Microsoft Upgrade auf Windows 8 zum Auftakt günstig


Preisoffensive bei Microsoft: Nutzer bisheriger Windowsversionen können für nur 40 Dollar auf Windows 8 aufrüsten. Wer jetzt einen neuen Laptop kauft, zahlt sogar noch weniger.
Von Christoph Fröhlich

Das kam überraschend: In einem #link;-;Blogbeitrag# erklärte Windows-Manager Brandon LeBlanc, dass Nutzer bisheriger Windows-Betriebssysteme (Windows XP, Vista oder 7) nur 40 Dollar, rund 32 Euro, für ein Upgrade auf Windows 8 zahlen müssen. Die Aktion gilt bis zum 31. Januar 2013. Bis zu diesem Datum können auch seit Juni 2012 gekaufte PCs mit Windows 7 für 15 Dollar auf Windows 8 aufgerüstet werden. Außerdem spendiert Microsoft allen Frühkäufern das sonst kostenpflichtige Windows Media Center, das zum Abspielen von DVDs benötigt wird.

Das vergünstigte Windows wird zum angepeilten Start im Oktober in 131 Ländern angeboten. Selbstverständlich können traditionelle Käufer das Betriebssystem auch auf DVD erwerben, müssen dafür aber tiefer in die Tasche greifen: Im Handel wird Windows 8 für 70 Dollar, rund 56 Euro, an den Mann gebracht werden.

Ein wichtiger Schritt für Microsoft

Der Erfolg von Windows 8 ist für den Softwarekonzern aus Redmond von großer Bedeutung. Es ist das erste Betriebssystem, dass sowohl auf Smartphone, Tablet und PC laufen wird. Erst vor zwei Wochen präsentierte Microsoft mit Surface das erste eigene Tablet, dass von der Touchsteuerung in Windows 8 Gebrauch machen wird.

Auch andere Hersteller werden im Herbst Mobilgeräte mit dem neuen Microsoft-System auf den Markt bringen. Umso wichtiger ist es, dass Windows 8 frühzeitig eine große Verbreitung findet, damit App-Entwickler neben iOS und Android auch diese Geräte mit den beliebten Mini-Programmen versorgen. Andernfalls dürfte sich Windows 8 zum nächsten Milliardengrab entwickeln.

Hier können Sie dem Verfasser auch auf Twitter folgen


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker