HOME

Karrieremodus: Fifa 17: Diese günstigen Talente sollten Sie sich schnappen

Messi, Ronaldo, Neuer, Özil: Die echten Star-Fußballer sind auch in "Fifa 17" kein Schnäppchen. Doch es gibt Talente, die ähnlich gut werden - und nur einen Bruchteil kosten. Wir haben ein paar Rohdiamanten auf dem Transfermarkt ausgebuddelt.

In "Fifa 17" gibt es einige Jungspieler, die mit etwas Training zu den ganz Großen zählen

In "Fifa 17" gibt es einige Jungspieler, die mit etwas Training zu den ganz Großen zählen

Um als Trainer im Karrieremodus von "Fifa 17" richtig durchzustarten, benötigen Sie vor allem ein gutes Händchen auf dem Transfermarkt. Das Problem: Für die meisten der bekannten Edelspieler müssen Sie richtig tief in die Clubkasse greifen. Doch es gibt auch ein paar unbekannte Talente, die zu absoluten Superstars werden können - und noch vergleichsweise wenig Geld kosten. Der stern stellt empfehlenswerte Geheimtipps vor.


Torwart

Ein guter Schlussmann kann über Sieg und Niederlage entscheiden, denn er hält den Kasten sauber. Einer der heißesten Tipps ist Gianluigi Donnarumma vom AC Mailand. Er hat eine Start-Spielstärke von 76 und kann bis auf 88 steigen - ein extrem guter Wert. Mit 7 Millionen Euro ist er allerdings kein Schnäppchen. Wer nicht so viel Geld übrig hat, sollte sich folgende Alternativen ansehen:

- Bartlomiej Dragowski: Startwert 71, Potential 86. Wert: etwa 3 Millionen Euro

- Simone Scuffet: Startwert 74, Potential 85. Wert: etwa 5 Millionen Euro

- Alban Lafont: Startwert 74, Potential 86. Wert: etwa 4,5 Millionen Euro

- Axel Werner: Startwert 69, Potential 84. Wert: etwa 2 Millionen Euro


Verteidigung

Ein guter Torwart allein nützt nichts, er braucht auch eine zuverlässige Verteidigung. Einer der empfehlenswertesten Innenverteidiger ist der 17-jährige Reece Oxford vom Premier-League-Club West Ham United. Er beginnt mit einem mickrigen Startwert von 66, kann sich aber bis auf Spielstärke 86 steigern - und ist dann ähnlich gut wie David Alaba. Das Beste: Oxford kostet gerade einmal 1,1 Millionen Euro. Ein echtes Schnäppchen, das sich kein Trainer entgehen lassen sollte. Weitere Alternativen:

- Nico Elvedi (Innenverteidiger): Startwert 72, Potential 84. Wert: etwa 3 Millionen Euro

- Caglar Söyüncü (Innenverteidiger): Startwert 69, Potential 83. Wert: etwa 2 Millionen Euro

- Lucas Hernandez (Innenverteidiger): Startwert 75, Potential 86. Wert: etwa 6 Millionen Euro

- Felix Passlack (Rechtsverteidiger). Startwert 67, Potential 84. Wert: etwa 1,3 Millionen Euro

Mittelfeld

Im Mittelfeld haben "Fifa 17"-Trainer die Qual der Wahl: Sucht man sehr passstarke Spieler mit hohem Durchsetzungsvermögen, schnelle Sprinter für Konter oder gute Allrounder? Ein echtes Juwel verbirgt sich bei Werder Bremen: Serge Gnabry (Rechtes Mittelfeld) hat einen Startwert von 73, kann aber bis auf Stufe 85 steigen - und kostet gerade einmal um die 5 Millionen Euro. Folgende Spieler sind auch einen Blick wert:

- Ousmane Dembele (Rechtes Mittelfeld): Startwert 71, Potential 83. Wert: etwa 2,8 Millionen Euro

- Timothy Fosu-Mensah (Zentrales Defensives Mittelfeld): Startwert 71, Potential 87. Wert: etwa 3 Millionen Euro

- Andrija Zivkovic (Rechtes Mittelfeld): Startwert 75, Potential 87. Wert: etwa 6,5 Millionen Euro


Sturm

Tore verhindern ist gut und schön, doch um zu gewinnen, muss man auch welche schießen. Ein guter Kandidat dafür ist der 19-jährige Däne Kasper Dolberg von Ajax Amsterdam. Er startet mit einer Spielstärke von 68 und kann maximal 85 erreichen. Mit 1,7 Millionen Euro ist er noch bezahlbar. Wer mehr Geld hat, kann bei folgenden Spielern sein Glück probieren:

- Vaclav Cerny (Rechter Flügel): Startwert 69, Potential 86. Wert: etwa 2 Millionen Euro

- Kylian Mbappe Lottin (Linker Flügel): Startwert 71, Potential 87. Wert: etwa 3,1 Millionen Euro

- Jeisson Vargas (Linker Flügel): Startwert 70, Potential 86. Wert: etwa 2,6 Millionen Euro

- Marcus Rashford (Sturm): Startwert 76, Potential 88. Wert: etwa 8 Millionen Euro

Themen in diesem Artikel