HOME
Liveblog

Keynote 2018: Das Event zum Nachlesen: Das ist Apples Neuerfindung des iPads

Seit der Vorstellung des ersten iPads hat sich das Gerät kaum verändert. Beim heutigen Event zeigte Apple wie es sich die Zukunft des Tablets vorstellt. Und auch der klassische Mac kam nicht zu kurz. Der Liveticker zum Nachlesen.

Seit Steve Jobs das iPad 2010 erstmals auf der Bühne auspackte, sehen die Tablets - von Größenanpassungen und Details mal abgesehen - weitgehend gleich aus. Das könnte sich heute ändern: Beim Event in New York wird eine radikale Neuerfindung von Apples des Tablets erwartet. Wir berichten live vor Ort für Sie. Um 15:00 geht es los.

Doch Apple hat noch mehr in petto, vor allem Fans der Mac-Rechner dürften sich freuen. Auch das Macbook Air wurde seit der Vorstellung optisch kaum verändert, zudem Apples Einsteiger-Notebook musste auf viele Neuerungen der teureren Pro-Serie verzichten. Heute soll ein modernes Redesign anstehen. Und: Der Mac Mini soll endlich wieder aufgefrischt werden. Apples Arbeitsrechner im kompakten Schreibtisch-Format wartet schon länger auf einen deutlichen Leistungs-Sprung.

Live aus New York

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Das war es. Die Show ist vorbei. Wir probieren die neuen Geräte jetzt in der Hands-on-Area aus. Morgen können Sie unsere Eindrücke auf Stern.de nachlesen.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    In den größeren Versionen kommt man schon an die 2000 Euro heran. Ohne Stift und Tastaturhülle, wohlgemerkt. Die Zukunft des PCs ist beeindruckend - und teuer.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Die deutschen iPad-Preise sind mittlerweile da. Und die sind schon etwas happiger als in den Vereinigten Staaten: Das 11-Zoll-Modell beginnt bei 879 Euro. Das 12,9-Zoll-Gerät durchbricht die 1000-Euro-Marke schon in der Version mit dem kleinsten Speicher (1099 Euro).

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Lana del Rey singt, begleitet von einem Flügel. Schwer vorstellbar, dass da noch etwas kommt. Aber drei neue Geräte und ein neues Software-Update sind ja jede Menge. Neue AirPods, die Ladematte AirPower etc. wird es wohl im Frühjahr 2019 zu sehen geben.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    "Sie ist eine unserer Favoritinnen - Lana del Rey."

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Es folgt eine Musikperformance.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Tim Cook fasst die Neuerungen zusammen. Das überarbeitete Macbook Air, der auf den Profi-Sektor getrimmte Mac Mini und das runderneuerte iPad Pro. Ob da noch ein "one more thing" kommt?

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Tim Cook spricht über iOS 12.1, das ab heute verfügbar ist. Damit kommt Gruppen-Facetime auf iPhone, Mac und iPad. Zudem kommt der Dual-SIM-Support für die neuen iPhones. Und neue Emojis.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    "Now back to Tim". Ob da noch was kommt?

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Die Preise bewegen sich im erwartbaren Rahmen. Die neuen iPads stehen ebenfalls ab 7. November im Handel. Da haben die Store-Mitarbeiter einiges umzuräumen ...

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.