HOME

Internet-Piraterie: "Operation Fastlink" - Schlag gegen Raubkopierer

In der weltweit größten Aktion gegen Organisationen, die in Internetpiraterie verwickelt sind, wurden 65.000 Raubkopien und 200 Computer beschlagnahmt. Ermittlungen laufen auch in Deutschland.

Internationale Strafverfolgungsbehörden haben den bislang größten Schlag gegen Online-Piraterie gestartet. Bei der Operation "Fastlink" handele sich um das "weit reichendste und aggressivste Vorgehen" gegen Organisationen, die in Piraterie über das Internet verwickelt sind, teilte US-Justizminister John Ashcroft in Washington mit. In Deutschland hätten Ermittlungen gegen vier Verdächtige zu Durchsuchungen in Gelsenkirchen, Hannover, München und Würzburg geführt, bestätigte das Bundeskriminalamt (BKA) in Wiesbaden.

In der seit Mittwoch andauernden weltweiten Aktion wurden nach Angaben des Software-Verbands BSA Software-, Spiele-, Musik- und Film-Raubkopien im Wert von etwa 50 Millionen Euro gefunden. "Internetpiraten gefährden den europäischen Wirtschaftsstandort und schaden Verbrauchern und der Softwareindustrie gleichermaßen", sagte Beth Scott, Vizepräsident der europäischen Sektion des Verbands. Zu den Hauptzielen der Ermittlungen gehörten Piraten-Ringe, die unter den Namen "Fairlight", "Kalisto" und "Echelon" bekannt sind und als Hauptquelle für die meisten raubkopierten Güter im Internet gelten.

Elf Länder sind an den Untersuchungen beteiligt

Bereits 100 Personen seien im Zuge der weltweiten Aktion ins Fadenkreuz der Ermittlung geraten, darunter möglicherweise Führer oder hochrangige Mitglieder international operierender Organisationen. Mehr als 200 Computer wurden beschlagnahmt. Allein auf einem in den USA betriebenem Server sollen die Ermittler insgesamt 65 000 Raubkopien sicher gestellt haben. "Der Diebstahl geistigen Eigentums ist ein globales Problem, das die Wirtschaft weltweit schädigt. Um effektiv zu sein, müssen wir auch global reagieren", sagte Ashcroft.

An den Untersuchungen sind elf Länder beteiligt, neben den USA, Deutschland und Frankreich auch Belgien, Dänemark, Ungarn, Israel, die Niederlande, Singapur und Schweden sowie Großbritannien und Nord- Irland. Die andauernden Aktionen werden neben dem Softwareverband Business Software Alliance (BSA) auch von den Verbänden der amerikanischen Musik- und der Filmindustrie (RIAA und MPAA) unterstützt.

DPA / DPA
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.