HOME

TV-Trends: Flach, scharf, schick: Das sind die fünf heißesten Fernseher der IFA

Die IFA ist ein Schaulaufen der Fernseher-Hersteller. In diesem Jahr rückt vor allem das Design der Geräte in den Vordergrund. In Mode sind ungewöhnliche Ständer, ultrascharfe Displays - und dünne Rahmen.

UHD, HDR, QLED - die letzten Jahre dominierte die Technik die Fernseherwelt. Natürlich spielen die technischen Daten immer noch die wichtigste Rolle, wenn es um das Bild geht. Doch das Design der Geräte ist mittlerweile mindestens genauso wichtig, wie ein Blick auf die neusten Modelle der TV-Hersteller zeigt. 

Bang & Olufsen entwickelte etwa gemeinsam mit LG einen Fernseher mit eingebauter Soundbar. Sony setzt auf einen ungewöhnlichen Standfuß. Philips auf rahmenlose Bildschirme mit Ambilight-Hintergrundbeleuchtung. Und bei Samsung kann man den normalen Standfuß gegen eine Staffelei austauschen.

In unserer Fotostrecke zeigen wir Ihnen die coolsten Fernseher-Modelle der IFA. Was leider alle Modelle gemeinsam haben: Man benötigt ein großes Portemonnaie, um sich die Design-Glotzen in die eigenen vier Wände stellen zu können.

+++ Hier finden Sie alle Infos zum iPhone 8 +++

Weitere Themen