VG-Wort Pixel

Hi, Speed Am 13. Oktober zeigt Apple die neuen iPhones - es könnten bis zu fünf auf einmal werden

Die Einladung für das Apple-Event am 13. Oktober
Die Einladung für das Apple-Event am 13. Oktober
© Apple
Im September konzentrierte sich Apple voll und ganz auf das iPad und seine Uhren. Nun hat der Konzern ein Event für den 13. Oktober angekündigt. Neben neuen iPhones könnte es auch neue Kopfhörer zu sehen geben.

Apple hat am heutigen Dienstag die Einladungen für sein nächstes Event verschickt, welches am 13. Oktober stattfinden wird. Das Motto lautet "Hi, Speed" - zu sehen ist das Apple-Logo auf dunkelblauem Hintergrund, umringt von mehreren orangefarbenen Blasen. Auch wenn es nicht offiziell bestätigt ist: Alles andere als neue iPhones wären eine Überraschung. Was sonst noch zu sehen sein könnte lesen Sie in unserem Gerüchte-Check.

Nun kommt das iPhone 12

Im September war vom iPhone keine Rede, das dürfte nun anders sein: Der Gerüchteküche zufolge wird Apple in diesem Herbst vier, womöglich sogar fünf neue iPhones vorstellen - ein iPhone 12 und ein größeres iPhone 12 Max, dazu jeweils eine Pro-Version mit besseren Kameras und Displays. Einige Berichte sprechen sogar von einem iPhone Mini. Die Bandbreite der Bildschirmgrößen soll ungewohnt groß sein und von 5,4 bis 6,7 Zoll reichen. Die diesjährige iPhone-Generation wird die erste mit Unterstützung für die ultraschnellen 5G-Netze sein.

Apple TV 5

Immer mal wieder tauchen Berichte auf, ein neues Apple TV sei in Arbeit. So auch in den vergangenen Tagen. Die Rede ist von einem überarbeiteten Mediaplayer, der a.) mit dem A12-Chip oder b.) dem brandneuen A14-Chip ausgestattet ist. So oder so, mit mehr Power unter der Haube wäre er fit für aufwendige 3D-Games. Eine überarbeitete Fernbedienung steht ebenfalls weit oben auf der Wunschliste vieler Fans. Ob das Gerät aber jetzt schon fertig ist, wird sich zeigen.

AirPods Studio

Seit 2018 kursieren Gerüchte zu eigenen Over-Ear-Kopfhörern aus dem Hause Apple. Nun sollen sie fertig sein und demnächst als Airpods Studio in den Regalen der Händler stehen, glauben Analysten. Mit den Kopfhörern würde Apple die Hersteller von Premium-Bluetooth-Kopfhörern mit Noise-Cancelling herausfordern, zu den Schwergewichten zählen Bose und Sony. Denn: Wie die AirPods Pro oder Beats Solo Pro dürften die neuen Over-Ear-Kopfhörer nahtloser und besser mit iPhone, Apple Watch und Macbook interagieren können als die Mitbewerber. 

AirTags

Ebenfalls seit einiger Zeit kursieren die Apple AirTags durch die Gerüchteküche. Hierbei handelt es sich um smarte Etiketten, welche der Nutzer an wichtige Gegenstände heften kann - ähnlich den populären Produkten der Firma Tile. Verliert man ein Produkt mit angeheftetem AirTag, ist eine Standortbestimmung über die Wo-Ist-App möglich. Auch hier ist unklar, ob Apple das Produkt vorstellt oder ob sich das Projekt noch länger verzögert. Doch angesichts des bevorstehenden Weihnachtsgeschäfts möchte sich Apple das Geschäft vermutlich nicht entgehen lassen.

AirPower

Und dann ist da noch die Ladematte AirPower. Erstmals vorgestellt wurde sie im September 2017, also vor drei Jahren. Wegen anhaltender technischer Probleme bestätigte Apple im März 2019 das Aus der Ladematte. Doch womöglich hat der Konzerne die Technik überarbeitet und es könnte zu einem Comeback kommen.

Apple Silicon

Als sicher gilt die Vorstellung des ersten Macs mit Apples hauseigenem ARM-Prozessor in diesem Jahr. Der Hersteller hatte im Zuge der Entwicklerkonferenz WWDC seine Abkehr von Intels Prozessorfamilie angekündigt und erklärt, dass das erste Produkt mit neuem Chip im Laufe des zweiten Halbjahrs 2020 erscheinen wird. Ob der neue Rechner im Oktober vorgestellt wird, ist jedoch unklar. Denn gewissermaßen würde der neue Rechner dem iphone ein Stück weit die Show stehlen. Vielleicht gibt es also noch ein weiteres eigenes Mini-Event, oder der Rechner wird im Spätherbst gar per Pressemitteilung vorgestellt.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker