HOME

Stern Logo Wissenschaft

Touristen-Attraktion: China baut eine komplette Mars-Station in der Wüste Gobi

In China kann man nun Ferien in einer fast echten Raumstation machen. In einer Landschaft, die an den "Star-Wars"-Wüstenplaneten Tatooine erinnert, zeigt eine gigantische Anlage, wie der Mars unter Pekings Führung besiedelt werden könnte.

Auf der Station arbeiten auch Taikonauten.

Auf der Station arbeiten auch Taikonauten.

AFP

Peking greift nach den Sternen. Auch der Fehlschlag mit einer eigenen Raumstation, die nach wenigen Jahren abstürzte, konnte die Begeisterung der Chinesen für den Weltraum nicht bremsen.

Mitten in der Wüste Gobi wurde nun eine komplette Mars-Station aufgebaut – beziehungsweise die Simulation so einer Station. Diese Weltraumbasis dient nicht primär der Wissenschaft, sie ist ein Ausflugsziel, das die großen Weltraumpläne Chinas versinnbildlicht.

"Eine Nation braucht Menschen, die zu den Sternen aufblicken", schwärmte Bai Fan, Chef des Betreibers, Jinchang Star Universe Culture & Tourism Investment Co, bei der Eröffnung. "Wir hoffen, dass die Besucher hier den Geist der Weltraumforschung spüren und sie die Technologie dahinter erleben können."

Die Landschaft ist so rot wie der Mars.

Die Landschaft ist so rot wie der Mars.

AFP

Nationale Mars-Begeisterung in China

Erst im Dezember gelang es China, eine Sonde auf der dunklen Seite des Mondes zu platzieren, im Jahr 2020 soll ein Rover, also ein ferngesteuertes Fahrzeug, auf dem Mars landen. Die Station in der Wüste greift den realen Verhältnissen ein wenig vor. Das "C-Space Project Mars" stellt die Geschichte einer erfolgreichen internationalen Marsmission vor – natürlich unter Pekings Führung. Die Anlage besteht aus miteinander verbundenen Modulen, darunter befinden sich ein Gewächshaus und eine künstliche Dekompressionskammer. Dazu gibt es Mars-Rover, die umher wuseln, und Weltraumanzüge.

Darüber hinaus erinnert die unwirtliche, karge Landschaft an den Wüstenplaneten Tatooine, der Heimat von Luke Skywalker aus dem Weltraumepos "Star Wars".

Im Gewächshaus wird Getreide angebaut.

Im Gewächshaus wird Getreide angebaut.

AFP

Die abgelegene Provinz hofft mit der Anlage, den Tourismus anzukurbeln. Das Lager will aber mehr sein als eine bloße Touristenattraktion. Die Betreiber haben mit dem Astronautenzentrum Chinas (ACC) zusammengearbeitet, damit die Anlage bei Bedarf auch der Ausbildung von Astronauten dienen kann. Das Gelände soll noch erweitert werden. Nach der kompletten Fertigstellung werden drei Millionen Gäste im Jahr erwartet.

Quelle: Reuters

Themen in diesem Artikel