HOME

Stern Logo Technik

USS Gerald R Ford: Der mächtigste und teuerste Flugzeugträger der Welt

13 Milliarden US-Dollar kostet der nächste Flugzeugträger der USA. So gewaltig war noch kein Schiff. Nun wird es in Dienst gestellt. Doch es ist der erste Träger, dessen Schicksal allein von Raketen abhängt.

In wenigen Wochen wird die USS Gerald R. Ford in Dienst gestellt.

In wenigen Wochen wird die USS Gerald R. Ford in Dienst gestellt.

Im kommenden Monat wird die USS Gerald R. Ford (CVN-78) in Dienst gestellt, die Schiffstaufe fand im November 2013 statt. Die Gerald R. Ford ist nicht nur ein neuer Flugzeugträger der USA, es ist das erste Schiff einer neuen Klasse, der Ford Klasse. Als Schiff wird die Gerald R. Ford die USS Enterprise von 1961 ersetzen, die dann außer Dienst gestellt wird. 

Weniger Matrosen, geringere Kosten

4500 Mann bilden die Besatzung des Giganten, der sagenhafte 90.000 Tonnen verdrängt. Auf den ersten Blick unterscheidet sich die Ford-Klasse nicht großartig vom Vorgänger, der Nimitz Klasse. In der Technik soll sie den Vorgänger aber übertreffen und das bei geringerem Betriebskosten. Für den Betrieb des Schiffes werden 2600 Matrosen benötigt, das sind 600 weniger als bei der Nimitz. Zur Gesamtbesatzung kommt noch das Personal für die Flugzeuge und für andere Aufgaben hinzu.

Der Gigant im Dock.

Der Gigant im Dock.


 Anstelle der altbekannten, mit Dampf betriebenen Katapulte werden elektromagnetische Rampen für den Start der Jets verwendet, die auch Drohnen und andere Flugkörper in die Luft bringen Von der Ford-Klasse sollen  täglich 25 Prozent mehr Einsätze als vom Vorgänger starten können. Im Normalfall wären das bis zu 160 Starts am Tag, im Kriegseinsatz liegt das Maximum bei 220. Für den Antrieb sorgen zwei Reaktoren (Bechtel A1B) mit einer Kapazität von je 300 Megawatt.

Mobile Luftflotte von 90 Jets

Sea-Sparrow-Raketen sollen den Träger vor gegnerischen Raketen schützen. Erwartet wird, dass die Gerald R. Ford als eines der ersten Schiffe überhaupt, Lasersysteme zur Abwehr bekommen wird.  Die eigentliche Macht des Trägers liegt aber in den 90 Flugzeugen, die er transportieren kann. Neben dem neuen Stealth-Jet F-35, dessen Einsatzbereitschaft allerdings umstritten ist, gehören die Typen F/A-18E F und Super Hornet. Zur Unterstützung E-2D Advanced Hawkeye, EA-18G Growler zur schwimmenden Luftflotte. Außerdem beherbergt der Träger Hubschrauber vom Typ MH-60R/S und unbemannte Flugkörper.  Damit transportiert die Gerald R. Ford mehr Kampfkraft, als sie die gesamte Luftwaffe vieler Mittelmächte insgesamt besitzen. Der einzigartige Vorzug: Durch den Träger kann diese militärische Macht auf jeden Punkt der Welt gerichtet werden.

Das "Island" wird auf das Deck gesetzt.

Das "Island" wird auf das Deck gesetzt.

Kritik rufen die enormen Kosten hervor, aber es gibt auch Bedenken, dass die Zeit der schwimmenden Festungen abgelaufen ist. Einen ernsthaften Gegner hatten US-Träger das letzte Mal im Zweiten Weltkrieg und dort drohte ihnen – neben U-Booten – vor allem Gefahr von den Flugzeugen der japanischen Träger. Von gleich zu gleich, wenn man so will. Andere Schiffe waren nur hilflose Beute. Die Ära von Lenkwaffen und Raketen war damals noch nicht angebrochen. Vor Raketen, die lange Distanzen zurücklegen mussten, schützte die Träger bis in die 80er Jahre dann ihre Mobilität. Zwischen Abschuss und Einschlag verging so viel Zeit, dass der Träger schon meilenweit vom alten Standort entfernt war, bevor die Raketen einschlugen.

Neue Bedrohungen

Heutzutage sind die Raketen schneller, intelligenter und tödlicher. Vor allem seitdem Russland und China sich darauf konzentrieren, die weltweite Vorherrschaft der USA durch die teuren Trägergruppen mit vergleichsweise billigen Raketen in Frage zu stellen. Ein Schiff wie die USS Gerald R. Ford wird in einem Konflikt mit einer modernen Militärmacht den Angriff feindlicher Kräfte nicht vermeiden können. Der Träger wird in Zukunft nur überleben, wenn seine Abwehrsysteme angreifende Raketen und Cruise Missiles rechtzeitig entdecken und abfangen können. Und das mit hundertprozentiger Sicherheit. Aus dem unangreifbaren Jäger wird eine Beute, die sich ihrer Haut erwehren muss.

Die USS Hartford taucht am Polarkreis auf


Die Ära der Raketen 

Sollte die Abwehr nicht gelingen, müsste ein Träger außerhalb der Reichweite der gegnerischen Batterien bleiben, dann würde das Meer sehr klein für die Gerald R. Ford werden. Welche Variante eintreten wird, lässt sich kaum sagen. Schließlich bauen die Herausforderer China und Russland auch selbst große Schiffe, sind also optimistisch, gegnerische Angriffe abwehren zu können. Sicher ist aber, entscheidend wird in Zukunft nicht der Wettkampf der Schiffe oder Flugzeuge sein, sondern der Wettlauf von Angriffs- und Abwehrraketen. So betrachtet, ist die Ära der Träger schon zu Ende gegangen.

Themen in diesem Artikel
Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg