HOME
Thomas Jensen organisiert seit fast 30 Jahren das Wacken Open Air und machte es zu einem der größten Metal-Festivals der Welt.
Interview

Wacken Open Air

Festival-Gründer Jensen: "Für mich war Wacken zu viel Ballermann"

Thomas Jensen organisiert seit 28 Jahren das Wacken Open Air. Im Gespräch mit dem stern spricht er über die Herausforderungen der Festival-Planung, über die Gagen von Bands, den angemessenen Ticketpreis und das Nachwuchsproblem im Metal.

Von Christoph Fröhlich

Heavy Metal in Thailand

Die Superhelden, die Thailands Tempel beschützen

Gitarre zum 16. Geburtstag

Grüße aus dem Jenseits

Junge bekommt Gitarre zum 16. Geburtstag - von seinem toten Vater

Sarper Dunman aus Istanbul am Klavier

Katzenvideos

Wenn Musik auch Katzenherzen höher schlagen lässt

"Black Sabbath"-Frontmann Ozzy Osbourne beim Ozzfest im September 2016

Letzte Show von Black Sabbath

Das Sterben der Metal-Götter

Von Christoph Fröhlich
Ozzy Osbourne

Black Sabbath in Köln

Sag zum Abschied ganz laut Servus

Metallica auf der Bühne

Erstes Album seit acht Jahren

Metallica sind zurück - und sie haben Wut mitgebracht

Von Sophie Albers Ben Chamo

Wacken Open Air

Heavy-Metal im Heavy-Matsch

Wacken 2016: Metal-Queen Tarja rockt als Headliner

Legendäres Metalfestival

Warum eine Opernsängerin Wacken 2016 rockt

Die Band "Belphegor" auf der Bühne. Die Österreicher treten martialisch auf. Am meisten fluchen tun indes andere. 

Nerdige Datenanalyse

Harte Worte: Welche Metal-Band am meisten flucht

Ein Metal-Fan ("Metalhead") blickt in die Kamera und zeigt die "devil horns"

Freizeit

Das Heavy-Metal-Konzert

Axl Rose

Neuer Sänger

Axl Rose probt angeblich schon mit AC/DC

Lemmy Kilmister

Lemmy Kilmisters beste Sprüche

"Ehefrauen auf Tournee sind schlimmer als der Zweite Weltkrieg"

Motörhead-Frontmann Lemmy Kilmister starb im Alter von 70 Jahren

Reaktionen zu Lemmys Tod

"Mit der Ruhe im Himmel ist es jetzt vorbei"

Gisele Marie Rocha

Heavy Metal im Niqab

Von Susanne Baller

Fotoprojekt über Metal-Fans

Headbangen, bis der Arzt kommt

Sehen Sie hier das neue Heino-Video

Hölle, Hölle, Hölle!

Von Jens Maier
Wacken-Mitbegründer Thomas Jensen: "Wir sind einige Male auf die Bretter gegangen."

Interview mit Wacken-Gründer Thomas Jensen

"Wir haben jeden Fehler gemacht"

Headbanging

Forscher raten zu Halskrause bei Konzerten

Hifi-Pionier Amar Bose

"Es zählt nur, dass wir die Besten sind"

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.