HOME
Was "Wearables" leisten können

Trainings-Gadgets

Fit und schlank dank Fitnesstrackern: Was "Wearables" leisten können

Ohne Technik wie Fitnesstracker oder Smartwatches läuft kaum noch jemand – "Wearables" haben die Fitness erobert. Aber machen sie uns auch gesünder?

Von Dirk Liedtke
Apple: Tim Cook präsentiert neuen Streamingdienst

Strategiewechsel

Warum der "Netflix-Killer" zu Apples wichtigster Wette wird

Von Malte Mansholt
Ein Mann schaut auf seine Armbanduhr

Zweite Revolution am Handgelenk

Wie die Uhrenbranche Apple und Co. mit den eigenen Waffen schlägt

Von Malte Mansholt
IFA 2017 Samsung CMO David Lowes
Liveblog

Pressekonferenz zur IFA 2017

Stellt Samsung heute Gear S4 und Gear Fit 3 vor?

Von Malte Mansholt

Smartwatch und Bluetooth-Kopfhörer

Samsungs neue Fitness-Geräte: Sport frei

Von Christoph Fröhlich

Ifa 2016

Von schick bis sportlich: Die beste Technik fürs Handgelenk

Levi's und Google arbeiten gemeinsam an einer smarten Jacke

Google und Levi's

Diese Jacke ist Hightech pur

Von Christoph Fröhlich

CES 2016

Beim Sport, im Alltag und zum Protzen: Die coolste Technik fürs Handgelenk

Von Malte Mansholt
Wearables Smartwatch Apple Watch

Ganz schön vermessen

Wie Wearables unser Leben verändern

Auf der Google I/O setzte der Konzern vor allem auf Evolution - und überraschte mit dem kostenlosen Fotospeicher Google Fotos

Android M und unbegrenzter Fotospeicher

Das sind die Highlights der Google-Show

Von Malte Mansholt

Neues Android, besseres Google Maps

Was Google heute enthüllen wird

Tritt Tim Cook mit der Apple Watch endgültig aus STeve Jobs Schatten?

Vorstellung der Apple Watch

Tim Cooks Reifeprüfung

Spannende Neuvorstellung: Das Talkband B2

Mobile World Congress

Huawei präsentiert Smartwatch und Talkband

Von Malte Mansholt
Tim Cook stellt die neuen Uhren von Apple in Cupertino vor

Computer-Armbanduhr

Apple Watch spaltet die Lifestyle-Welt

iPhone 6, iWatch, iOS8

Was Apple heute zeigen wird

Von Christoph Fröhlich
Die "ZenWatch" ist das erste Wearable von Asus.

Asus "ZenWatch" auf der IFA

Schlankes Design, schmaler Preis

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.