HOME

Henriette Hell: Darf man sich jemanden warmhalten - oder ist das einfach nur abgezockt?

Henriette Hell ist die Sex-Expertin der Generation Y. Nun erscheint ihr neues Buch "Erst kommen, dann gehen – Die Sexbibel fürs 21. Jahrhundert". Der stern veröffentlicht exklusiv drei Kapitel. Teil 3: Männer auf der Warmhalteplatte.

Sich jemanden warmhalten

Sich jemanden warmhalten - ab wann ist das nur noch gemein?

Warum kriegen so viele das mit der Monogamie nicht mehr auf die Reihe? Wie funktionieren Männer und Frauen im Bett eigentlich? Henriette Hell weiß, was die "Generation Y" in Sachen Liebe und Lust beschäftigt.

Hier lesen Sie exklusive Auszüge aus ihrem neuen Sexguide "Erst kommen, dann gehen – Die Sexbibel fürs 21. Jahrhundert", der am 14. Juli erschienen ist. 

J wie jemanden warmhalten - Wie weit darfst du dabei gehen ohne ein Ar*** zu sein? 

Kürzlich war in der Zeitung zu lesen, der berühmt-berüchtigte mexikanische Drogenboss verhaftet wurde. Schuld war ausgerechnet die Frau, die er abgöttisch liebte: ein TV-Sternchen namens Kate del Castillo. Auf seiner Flucht vor der Polizei (mexikanische Drogenbosse sind ja ständig auf der Flucht vor der Polizei) hatte er Castillo mit zahlreichen schwülstigen Liebesbotschaften per SMS überhäuft. Mehr als SMS-Verkehr war zwischen den beiden allerdings nie gelaufen. El Chapo hatte wohl dennoch angenommen, dass sie seine Gefühle erwidere, denn sie hatte ihm reichlich Hoffnungen gemacht. In einer seiner letzten SMS schrieb El Chapo seiner Angebeteten etwa, er wolle sie besser hüten als seine eigenen Augen. Sogar seine Mutter sollte sie kennenlernen. Und zu Castillos Geburtstag schrieb der gefürchtete Mafiosi: "Happy Birthday von jemandem, der Zuneigung für dich empfindet und dich liebt." Die Soap-Darstellerin antwortete kurz angebunden: "Danke! Wir werden uns bald umarmen."

Die falsche Schlange

Sie war es schließlich, die vorschlug, El Chapo für ein Interview mit dem Hollywoodstar Sean Penn für den Rolling Stone zusammen zu bringen. El Chapo war Feuer und Flamme, weil er hoffte, Sean Penn werde einen Kinofilm über sein Leben drehen, und stimmte einem Treffen zu. Die Aussicht, seine Angebetete zu beeindrucken, hatte ihn unvorsichtig werden lassen. So war es nur eine Frage der Zeit, bis die Polizei ihn durch die Kontaktaufnahme mit Sean Penn schnappte.

Als die Beamten sein Versteck stürmten, fanden sie dort zahlreiche DVDs der Telenovela La Reina del Sur mit in der Hauptrolle. Sie war sein Lebensinhalt, seine Göttin gewesen.

Jetzt sitzt El Chapo im Knast – und SIE streitet ab, jemals eine Beziehung zu ihm gehabt zu haben. Mal ehrlich Leute: Wie fies ist DAS denn?! 

Zugegeben, rein optisch ist El Chapo nicht ganz Castillos Kaliber. Er: ein gedrungener kleiner Mann mit Schnauzer, Doppelkinn und Plauze. Sie: eine Schönheit vom Schlag einer Eva Longoria (allerdings mit weitaus weniger Talent). Was wollte sie also von ihm? Klar, er hatte Macht, Geld, war ein gefährlicher Mann, ein weltweit gesuchter Drogenbaron. Das törnt manche Frauen eben an. Aber darüber hinaus? Naja ...

Flirten fürs Ego

Ich gehe deshalb stark davon aus, dass das halbherzige Geflirte der mäßig erfolgreichen Kate vor allem als Ego-Booster diente. Das macht sie auf den ersten Blick zu einer ziemlich gemeinen, armseligen Kuh.

Allerdings frage ich euch, meine Damen, hat nicht jede von uns in Wahrheit ihren ganz persönlichen "El Chapo"? Also einen Mann, von dem sie genau weiß, dass er sofort alles stehen und liegen ließe, wenn sie mit den Fingern schnipsen und sagen würde: "Okay, Baby, lass es uns ver-suchen!" Mit dem sie in Wahrheit aber niemals eine ernsthafte Beziehung eingehen würde, weil er ihr entweder zu unattraktiv, zu trottelig oder schlichtweg zu ergeben ist? Auf El Chapo treffen aus der Sicht seiner Angebeteten vermutlich alle drei Ausschlusskriterien zu.

Verzeihliche Sünde

Schon klar, eine Frau von Format hat es nicht nötig, sich jemanden warmzuhalten, der sie eigentlich nicht interessiert. Aber manchmal tut es eben gut, sich in der grenzenlosen Bewunderung eines Verehrers zu sonnen.

Solange dieser Flirt auf einer unschuldigen, spielerischen Ebene bleibt, ist das auch total in Ordnung. Sollte frau jedoch merken, dass sich ihr Verehrer ernsthaft in sie verliebt hat, sollte sie den Kontakt lieber abbrechen. Oder aber sie entscheidet sich für ihren Fan Nr. 1! Immerhin kann sie sich bei ihm sicher sein, dass er sie stets wie eine Königin behandeln wird. Und mehr wollen die meisten doch in Wahrheit gar nicht.

 

Regel Nr. 1: Dein Liebesleben weist erstaunliche Parallelen zu dem von El Chapo auf? Dann nimm all deinen Mut zusammen und mach deiner Angebeteten endlich eine Ansage (ehe sie den Respekt vor dir verliert): "Lass mich dich glücklich machen – oder scher dich zum Teufel, Liebling!" Und sei dann um Himmels Willen auch konsequent.

Regel Nr. 2: Sich in der Bewunderung eines Verehrers zu sonnen, gehört zu den schönen Seiten des Frauseins. Das wissen wir spätestens seit Marilyn Monroe. Die Kunst ist, rechtzeitig den Absprung zu schaffen, ehe Herzen gebrochen werden.


Wissenscommunity