Backen Rhabarbartörtchen

Erst die Rhabarberstücke in die Teigmulden verteilen, darauf die Quarkcreme mit einem Esslöffel setzen

ZUTATEN FÜR 8 STÜCK

Teig: 200 g Mehl; 1 Prise Salz; 100 g weiche Butter; 60 g Zucker; 1 EL Vanillezucker; 1 Ei; 1/2 TL geriebene Zitronenschale (unbehandelt); Fett für die Muffinmulden Füllung: 2 Stangen Rhabarber (ca. 150 g); 100 g Zucker; 1 Ei; 100 g Sahnequark; 2 EL Schlagsahne Außerdem: 400 g Erdbeeren

Zubereitung

1 Mehl, Salz, Butter, Zucker, Vanillezucker, Ei und Zitronenschale mit den Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten.

2 Muffinmulden kräftig fetten. Teig in 8 gleich große Stücke teilen, zu Kugeln rollen und jeweils in die Formen geben. Mit einem Teelöffel rundherum am Rand so hochdrücken, dass man die Teigmulden gut füllen kann. Teig kühlen, bis die Füllung vorbereitet ist.

3 Backofen auf 180 Grad vorheizen. Rhabarber putzen, waschen und in 1/2 cm breite Stücke schneiden, Fasern entfernen. Stücke mit der halben Menge Zucker bestreuen und 10 Minuten ziehen lassen. Auf einem Sieb abtropfen lassen, dabei den Saft für die Erdbeeren auffangen.

4 Das Ei trennen. Quark mit der Sahne, dem Eigelb und 1 EL vom verbliebenen Zucker glatt rühren. Eiweiß mit restlichem Zucker steif schlagen und unterziehen.

5 Erst die Rhabarberstücke in die Teigmulden verteilen, darauf die Quarkcreme mit einem Esslöffel setzen.

6 Das Muffinblech auf dem Backrost in die heiße Backofenmitte schieben. Törtchen etwa 30 Minuten backen, bis die Quarkhaube aufgegangen und gebräunt ist. Im abgeschalteten Ofen bei geöffneter Tür noch 5 Minuten ruhen lassen.

7 Herausnehmen und im Muffinblech weitere 10 Minuten ruhen lassen. Törtchen auf ein Kuchengitter stürzen, sofort wieder wenden, lauwarm abkühlen lassen.

8 Erdbeeren waschen, abzupfen und nach Wunsch zerkleinern. Mit dem Rhabarbersaft mischen und bis zum Servieren zugedeckt ziehen lassen.


Mehr zum Thema



Newsticker