HOME

Gemüse, Pilze und Hülsenfrüchte: Kalte Gemüsesuppe mit Käsecrostini

Für die Crostini einen Käse nehmen, der beim Backen weich und saftig bleibt. Außer Ziegenkäse eignen sich Mozzarella aus Kuh- oder Büffelmilch, Sahne-Roquefort oder reifer, fetter Camembert

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN

Suppe: 1 Zuckermaiskolben; 1 mittelgroße Möhre; 1 rote Paprikaschote; 100 g Zuckerschoten; 6 EL Olivenöl; 800 ml Gemüsefond (Glas); 3 EL trockener Sherry; 2 EL Limettensaft; Salz; Pfeffer aus der Mühle; 5-6 Blättchen Rucola (Rauke) Crostini: 200 g weicher frischer Ziegenkäse; 1 Baguette; 100 g Knoblauchbutter (selbst gemacht oder fertig gekauft); 8 frische Salbeiblätter (oder Rosmarin, Majoran)

Zubereitung

1 Blätter und Fäden der Maiskolben entfernen, Körner mit einem scharfen Messer abtrennen. Möhre schälen, Paprikaschote entkernen und waschen. Beide in kleine Würfel, die Zuckerschoten schräg in 1/2 cm breite Stücke schneiden.

2 Die Gemüsesorten nacheinander in einer großen Pfanne in Öl braten, bis sie gerade eben weich sind. Herausnehmen und in eine große Schüssel geben.

3 Bratsatz und -öl in der Pfanne mit Gemüsefond lösen und zum Gemüse gießen. Die Suppe mit Sherry, Limettensaft, Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt etwa 2 Stunden kühlen.

4 Den Backofen auf 250 Grad vorheizen. Die Suppe in Portionsteller füllen und mit fein geschnittener Rauke bestreuen.

5 Baguette in 8 daumendicke Scheiben schneiden, auf ein Blech legen und etwa 2 Minuten im Ofen knusprig backen. Mit Knoblauchbutter bestreichen, mit Salbeiblättchen und dem in Scheiben geteilten Käse belegen, nach Geschmack pfeffern und weitere 1 bis 2 Minuten backen. Zur Suppe servieren.

Tipps Das Gemüse nur ganz kurz braten, damit es nicht zu weich wird.

Für die Crostini einen Käse nehmen, der beim Backen weich und saftig bleibt. Außer Ziegenkäse eignen sich Mozzarella aus Kuh- oder Büffelmilch, Sahne-Roquefort oder reifer, fetter Camembert.