HOME

Rezepte von Flüchtlingen: Gefüllte Auberginen - ein fantastisches vegetarisches Gericht aus Syrien

Hadi ist eigentlich Website Developer. Bereits in seinem Heimatland Syrien war er ein leidenschaftlicher Koch. Jetzt kann er sich sogar vorstellen, seine Passion zum Beruf zu machen.

Köstliche Auberginen aus Syrien

Köstliche Auberginen aus Syrien

Hadi wuchs in Aleppo, der größten Stadt Syriens auf. Vor gerade einmal vier Monaten floh er aus seiner Heimat. Er ist ausgebildeter Website Developer und hoffte in Deutschland einen Job in diesem Bereich zu finden. Aber seit er im gemeinnütigen Verein "Über den Tellerrand kochen" aktiv ist, hat er seine Meinung geändert: Er möchte professioneller Koch werden.

Rezepte von Flüchtlingen

"In meiner Familie ist jeder ein leidenschaftlicher Koch." - Hadi aus Syrien

In einer gemeinsamen Kooperation kreierten der gemeinnützige Verein "Über den Tellerand kochen", "Marley Spoon" und kochaffine Flüchtlinge aus Syrien, Pakistan und Afghanistan wundervolle Gerichte.

Rezept für gefüllte Aubergine mit Bulgur-Gemüse und Kichererbsen

Zutaten:

  • 4 kleine, runde Auberginen
  • 20g glatte Petersilie
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 1 rote Paprika
  • 150g Bulgur
  • 400g gehackte Dosentomaten
  • 2 Tomaten
  • 70g Tomatenmark
  • 400g Kichererbsen aus der Dose
  • 2TL getrocknete Minze

Zubereitung:

1. Aubergine aushöhlen Bulgur für ca. 15 Min. kaltem Wasser einweichen. Oberes Drittel der Aubergine abschneiden, Deckel für später aufbewahren. Nun mit einem Löffel die Aubergine vorsichtig aushöhlen. Dabei einen 1 cm dicken Rand lassen.

2. Zutaten vorbereiten Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Paprika vierteln und ca. 1 cm klein würfeln. Tomaten feinwürfeln. Kichererbsen in einem Sieb unter kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Petersilie fein hacken.

3. Gemüse anbraten Große Pfanne mit 2 EL Öl auf mittlerer Stufe erhitzen. Zwiebeln und Paprika 5-7 Min. weich anschwitzen. Von der Hitze nehmen, Tomatenwürfel, Kichererbsen, abgetropften Bulgur und Petersilie unterheben. Alles gut mit Salz/Pfeffer abschmecken und nochmals 2 EL Öl unterheben.

4. Auberginen füllen Aubergine mit Gemüsefüllung füllen, gut in die Aubergine pressen. Die übriggebliebene Füllung kann nochmals kurz mit etwas Wasser in der Pfanne erwärmt und zum Schluss mit den Auberginen serviert werden.

5. Aubergine schließen Auberginendeckel etwas zuschneiden und auf die Auberginen pressen. Auberginen in einen hohen, kleinen Topf füllen, sodass sie stehen. 700 ml Wasser, gehackte Tomaten, Knoblauch, Minze, 1/2 TL Salz und Tomatenmark vermengen.

6. Aubergine kochen Tomaten-Flüssigkeit zu den Auberginen gießen, sodass diese komplett von Wasser bedeckt sind, ansonsten etwas Wasser zugeben. Auberginen mit einem kleinen Teller bedecken, sodass sie nicht an der Oberfläche schwimmen. Nun die Auberginen ca. 30-40 Min. bei mittlerer Hitze leicht köcheln.