HOME

Berichte: Türkischer Militärkonvoi in Syrien beschossen

Damaskus - Ein türkischer Militärkonvoi ist Menschenrechtlern zufolge in Syrien unter Beschuss von Regierungstruppen geraten. Die Kolonne aus mehr als 100 Fahrzeugen sei am Montagabend in der Provinz Aleppo nahe der Stadt Al-Eis angegriffen worden, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Ihr zufolge will Ankara in der Stadt Al-Eis eine Stellung errichten. Al-Eis liegt in einer von islamistischen Rebellen kontrollierten Region im Nordwesten Syriens und ist nur wenige Kilometer von einem Gebiet in den Händen der Regierung entfernt; Damaskus ist mit Russland verbündet.

UN: 5000 Menschen fliehen vor türkischer Offensive aus Afrin

Türkischer Staatschef Erdogan

Erdogan droht mit Offensive gegen Kurden in Nordsyrien in den kommenden Tagen

Putin und Assad in Sotschi

Putin empfängt Assad vor Syrien-Gipfel in Sotschi

Aleppo nach der syrischen Revolution: Unter den Ruinen das Leben
stern-Reportage

Syrien

Der Frieden ist zurück in Aleppo - aber auch die Diktatur

Motorisierte Artillerie der syrischen Armee beim Vorstoß durch die Wüste.

Syrien-Krieg

Die Belagerung von Deir ez-Zor

Von Gernot Kramper
Rebellen in Raqqa: Das Leben nach dem Sterben
stern-Reportage

Syrien

Rebellen in Raqqa - Das Leben nach dem Sterben

Aleppo: Unter Ruinen das Leben

Weltpolitik

Aleppo: Unter Ruinen das Leben

Aktivisten transportieren Löwen

Tierschutzgruppe rettet Wildtiere aus syrischem Zoo

IS soll sich aus Provinz Aleppo zurückgezogen haben

Aktivisten: IS-Miliz aus gesamter syrischer Provinz Aleppo abgezogen

"Believe in Aleppo": Vor der Zitadelle der zerstörten Stadt wurde ein Schriftzug angebracht, der Hoffnung machen soll

Wiederaufbau

Aleppo - eine zerstörte Stadt erwacht zum Leben

Syrien

Langsam kehrt das Leben nach Aleppo zurück

Omran Daqneesh: Ein Kind im syrischen Bürgerkrieg

Syrien

Wie der kleine Omran für Kriegspropaganda benutzt wird

Syrien Krieg Kämpfer Bombeneinschlag

Syrien-Berichterstattung

Carsten Stormer: "Ich habe in Syrien Sachen gesehen, die man nicht sehen sollte."

Der Junge wird nach einem Luft-Bombardement bei Damaskus in Syrien im Juli 2016 in einem Feldlazarett versorgt.
Interview

Helferin berichtet

Über Kinder des Krieges in Syrien: "Sie wachen nachts schreiend auf"

Von Daniel Wüstenberg
Busse mit Menschen aus Fua und Kafraja

Erste Phase der Evakuierungen mehrerer Ortschaften in Syrien beendet

Zu sehen ist ein rennender Mann mit langen Haaren und schwarzem Bart mit einem kleinen Jungen auf dem Arm.

Bombenanschlag in Aleppo

Dieses Bild ging um die Welt - das ist die Geschichte dahinter

Aufnahme vom Anschlagsort in Raschidin

Mehr als 110 Tote bei Selbstmordanschlag auf Buskonvoi in Syrien

Aufnahme vom Anschlagsort in Raschidin

Aktivisten: Zahl der Toten nach Anschlag in Syrien auf 112 gestiegen

Aufnahme vom Anschlagsort in Raschidin

Aktivisten: Mindestens 43 Tote bei Selbstmordanschlag auf evakuierte Syrer

Aufnahme vom Anschlagsort in Raschidin

Aktivisten: Mindestens 43 Tote bei Selbstmordanschlag auf evakuierte Syrer

Busse mit Evakuierten aus Fua und Kafraja

Tausende Syrer aus belagerten Städten herausgeholt und in Sicherheit gebracht

Unterkunft für Menschen aus Rebellenhochburg Sabadani

Evakuierung von vier syrischen Städten begonnen

Wladimir Putin

"Die Welt verstehen"

Was ist eigentlich Putins Rolle im Syrien-Krieg?