HOME
Wein in Tunesien

Simon Kremer - Lost in Nahost

So trinkt der Orient: Gerne und überall - nur zu Ramadan wird es schwierig

Am Flughafen bittet mich ein Mann, seine Duty-Free-Tüten durch den Zoll zu tragen: Es sei Ramadan und als Tunesier dürfe er keinen Alkohol kaufen. Es zeigt sich: Die Menschen im Nahen Osten gehen mit Alkohol eigentlich sehr pragmatisch um.

Sarah Connor meldet sich mit neuer Musik zurück

Sarah Connor

Mit einer Flüchtlingsfamilie unter einem Dach

Kämpfe in der syrischen Provinz Idlib

Frankreich warnt wegen eskalierender Gewalt in Provinz Idlib vor "neuem Aleppo"

Nujeen Mustafa bei der Frankfurter Buchmesse 2016

Gelähmte syrische Flüchtlingsfrau Mustafa spricht vor UN-Sicherheitsrat

Eine Patrouille in der Nähe von Aleppo

IS-Kämpfer töten Dutzende Menschen in syrischer Wüste

Das Foto von Omran aus dem Jahr 2016 hat sein Leben komplett verändert – aber nicht zum Besseren

Krieg in Syrien

Das eine Foto, das alles veränderte: Ein Besuch bei Omran, dem Jungen aus Aleppo

JWD Logo

Aleppo

Omran, der Junge, der ganz normal sein möchte, er wird es nie werden

JWD Logo
In rosafarbenem Pullover und passenden Sneakern geht Maja Merhi mit ruckartigen Schritten durch die steinigen Gassen

Folgen eines Gendefekts

Syrisches Mädchen benutzte Dosen als Prothesen – dann schenkte ein Arzt ihr künstliche Beine

Eine Frau in Aleppo wird wegen Atemnot behandelt

Staatsmedien: Etwa hundert Syrer nach "Giftgas"-Angriff in Behandlung

Flüchtlinge aus Idlib auf dem Weg nach Norden

Hunderte Zivilisten fliehen vor syrisch-russischer Offensive aus Idlib

Eine Familie flüchtet nach russischen Luftangriffen in der Region Idlib im Nordwesten Syriens
Fragen und Antworten

Offensive in Idlib

Steht die letzte und blutigste Schlacht des Syrienkrieges bevor?

Raketen fliegen während eines Luftangriffs über Damaskus (Archivbild)

Raketenangriff

Wer steckt dahinter? Explosionen erschüttern Militärstützpunkte in Syrien

Nour Adam

Krieg in Syrien

22-Jähriger berichtet aus Ost-Ghouta: "Es ist schlimmer als Aleppo, es ist wie eine Mini-Hölle"

Von Katharina Frick
Aleppo nach der syrischen Revolution: Unter den Ruinen das Leben
stern-Reportage

Syrien

Der Frieden ist zurück in Aleppo - aber auch die Diktatur

Motorisierte Artillerie der syrischen Armee beim Vorstoß durch die Wüste.

Syrien-Krieg

Die Belagerung von Deir ez-Zor

Von Gernot Kramper
Rebellen in Raqqa: Das Leben nach dem Sterben
stern-Reportage

Syrien

Rebellen in Raqqa - Das Leben nach dem Sterben

Aleppo: Unter Ruinen das Leben

Weltpolitik

Aleppo: Unter Ruinen das Leben

"Believe in Aleppo": Vor der Zitadelle der zerstörten Stadt wurde ein Schriftzug angebracht, der Hoffnung machen soll

Wiederaufbau

Aleppo - eine zerstörte Stadt erwacht zum Leben

Syrien

Langsam kehrt das Leben nach Aleppo zurück

Omran Daqneesh: Ein Kind im syrischen Bürgerkrieg

Syrien

Wie der kleine Omran für Kriegspropaganda benutzt wird

Syrien Krieg Kämpfer Bombeneinschlag

Syrien-Berichterstattung

Carsten Stormer: "Ich habe in Syrien Sachen gesehen, die man nicht sehen sollte."

Der Junge wird nach einem Luft-Bombardement bei Damaskus in Syrien im Juli 2016 in einem Feldlazarett versorgt.
Interview

Helferin berichtet

Über Kinder des Krieges in Syrien: "Sie wachen nachts schreiend auf"

Von Daniel Wüstenberg
Zu sehen ist ein rennender Mann mit langen Haaren und schwarzem Bart mit einem kleinen Jungen auf dem Arm.

Bombenanschlag in Aleppo

Dieses Bild ging um die Welt - das ist die Geschichte dahinter

Wladimir Putin

"Die Welt verstehen"

Was ist eigentlich Putins Rolle im Syrien-Krieg?

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(