HOME

Rezepte von Flüchtlingen: Zartes Hühnchen mit fantastischem Mandel-Reis

Zu Hühnchen passt eigentlich nichts Besser als aromatischer Reis. Diese arabische Variation wurde von einem Flüchtling aus Syrien kreiert. In seinem Heimatland war er bereits Koch.

Zartes Hühnchen mit arabischem Mandel-Reis, Rosinen und Gemüse

Zartes Hühnchen mit arabischem Mandel-Reis, Rosinen und Gemüse

"In Europa kann ich die normalen Dinge des Lebens wieder wertschätzen – zum Beispiel meine Arbeit als Koch", sagt Azad aus Syrien. Er lebte in der Türkei, Jordanien, Russland und im Vietnam seit er Syrien wegen der politischen Unruhen verlassen musste.

Seit fünf Monaten ist er nun in Deutschland und hat die Möglichkeit ergriffen, für und mit "Über den Tellerrand kochen" zu arbeiten. Dies ist ein gemeinnütziger Verein, der eine gemeinsame Zukunft aus Geflüchteten und Beheimateten gestalten möchte. In einer Kooperation mit "Marley Spoon" kreierten kochaffine Flüchtlinge aus Syrien, Pakistan und Afghanistan wundervolle Gerichte.

Teil 1: Zartes Hühnchen mit arabischem Mandel-Reis, Rosinen und Gemüse

Zutaten:

  • 2 Hühnchenbrüste
  • 1 Zwiebel
  • 70g Tomatenmark
  • 2 Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Karotten
  • 150g Basmati Reis
  • 20g Mandelblättchen
  • 25g Rosinen
  • 10g frischen Koriander
  • 2 Nelken
  • 1 Zimtstange
  • 1 Kardamom-Kapsel

Zubereitung:

Der Koch:    Azad kommt aus Syrien - schon zu Hause arbeitete er als Koch

Der Koch:

Azad kommt aus Syrien - schon zu Hause arbeitete er als Koch

1. Gemüse vorbereiten

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Karotte schälen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Tomate grob würfeln. Das Fleisch trocken tupfen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden.

2. Huhn anbraten

Mittleren Topf mit 2 EL Öl auf mittlere Stufe erhitzen. Zwiebeln darin ca. 3-5 Min. glasig anschwitzen. Nun Fleischstücke, Tomatenmark, Tomaten, Karotten und Knoblauch zugeben und alles nochmals 5 Min. anschwitzen.

3. Reis kochen

Inzwischen mittleren Topf mit 300 ml Wasser sowie eine Prise Salz zum Kochen bringen. Nun Reis zugeben, alles zum Kochen bringen. Nun die Hitze auf niedrigste Stufe stellen, mit einem Deckel zudecken und ca. 10-12 Min. bei niedrigster Stufe ziehen lassen ohne den Deckel abzunehmen. Dann nochmals 5 Min. ziehen lassen.

4. Wasser zugeben

Nach 5Min. die Gewürzmischung sowie 350ml Wasser zum Fleisch geben. Alles ca. 15-20 Min. bei mittlere Stufe einkochen lassen, bis das Gemüse und Fleisch gar ist, und die Sauce leicht eingekocht ist.

5. Mandeln rösten

Inzwischen Pfanne ohne Öl auf mittlere Stufe erhitzen. Mandeln einige Minuten goldbraun anbraten, dabei gelegentlich wenden. Vorsicht, die Mandeln verbrennen schnell. Koriander grob hacken.

6. Reis fertigstellen

Sobald der Reis gar ist, mit einer Gabel auflockern. Reis mit Mandeln und Rosinen vermengen. Hühnchen-Curry mit Salz, Pfeffer und Prise Zucker abschmecken und mit Reis anrichten. Mit Koriander bestreuen.


kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(