HOME

Das brauchen Sie alles dafür: Wie macht man eigentlich Marmelade? Eine Anleitung

Marmelade ist fruchtig und süß und schmeckt am besten auf einem fluffigen Croissant oder Brioche. Selbst gemacht schmeckt sie noch viel besser als aus dem Supermarkt. Aber wie macht man eigentlich Marmelade? Wir zeigen Ihnen, wie's geht.

Equipment  Was Sie fürs Marmelade kochen brauchen? Einen guten schweren Topf, einen Holzlöffel oder einen Teigschaber, ein Sieb, saubere Marmeladengläser, Zucker, Zitrone und Früchte nach Wahl.

Equipment

Was Sie fürs Marmelade kochen brauchen? Einen guten schweren Topf, einen Holzlöffel oder einen Teigschaber, ein Sieb, saubere Marmeladengläser, Zucker, Zitrone und Früchte nach Wahl.

Marmelade hält sich an die Dreifaltigkeit: Früchte, Zucker, Säure. Diese drei Zutaten müssen in einer Balance zueinander stehen, sonst wird's nichts mit dem gutem Fruchtgeschmack. Wer schon einmal Marmelade selbst gekocht hat, weiß, wie gut sie schmecken kann. Die Zubereitung ist gar nicht schwer, man muss nur ein paar Punkte beachten.

Welche das sind, können Sie der Fotostrecke entnehmen.

1. Equipment

Was Sie fürs Marmelade kochen brauchen? Einen guten schweren Topf, einen Holzlöffel oder einen Teigschaber, ein Sieb, saubere Marmeladengläser, Zucker, Zitrone und Früchte nach Wahl.

2. Früchte

Es gilt: Die Marmelade wird nur so gut wie das Ausgangsprodukt ist. Das heißt: Achten Sie darauf, dass ihre Erdbeeren, Brombeeren oder Pflaumen genau richtig reif sind, einen hohen Pektingehalt haben und nicht bereits in ihrem eigenen Saft schwimmen. Sie sollten nicht überreif sein. Verwenden Sie für Marmelade mindestens zwei Kilogramm Früchte Ihrer Wahl.

3. Zucker

Marmelade muss süß sein, deshalb gibt man Zucker zu den Früchten. Geben Sie je nach gewünschter Süße zwischen 50 und 150 Gramm Zucker auf ein Kilogramm Früchte.

4. Säure

Die Marmelade schmeckt ausgewogener und das enthaltene Pektin in den Früchten braucht Säure, um seine Wirkung zu entfalten. Erst zum Schluss fügt man Zitrone oder Limette hinzu. 

5. Kochen

Das Wichtigste bei der Zubereitung von Marmelade ist natürlich das Einkochen der Früchte. Kochen Sie die Früchte für 40 bis 50 Minuten bei hoher Hitze. Sobald die Marmelade eine perfekte Textur hat, füllen Sie sie in vorbereitete Gläser. Sie sollte zäh und dick sein, ist sie zu flüssig, braucht sie mehr Zeit zum Kochen.

6. Sieb

Wer keine Lust auf Kerne in der Marmelade hat - und einen samt-weichen Fruchtaufstrich möchte, gibt die noch heiße Fruchtmasse durch ein Sieb.

7. Marmelade einwecken

Sterilisieren Sie die Gläser vorher in einem Wasserbad. Füllen Sie die heiße Marmelade dann in die gereinigten, am besten noch warmen Gläser, bis kurz unter den Rand. Geben Sie die Gläser dann in einen großen Topf ins Wasserbad. Die Gläser müssen vollständig mit Wasser bedeckt sein. Lassen Sie die Gläser im kochenden Wasser für mindestens 15 Minuten. Nehmen Sie die Gläser wieder aus dem Wasser, lassen Sie sie abkühlen und verstauen Sie sie dann an einem dunklen Ort. Jetzt ist Ihre selbst gekochte Marmelade mindestens sechs Monate haltbar. 

8. Genießen

Genießen Sie Ihre Marmelade auf einem frischen Croissant, Landbrot oder als Topping für Desserts. Gutes Gelingen!

Großmutters Grießbrei


Themen in diesem Artikel