HOME

Jamie Oliver: So einfach und schmackhaft war Pasta selten – Linguine mit Zucchini und Zitrone

Mit diesem Rezept gibt es keine Ausreden mehr: fünf Zutaten, unter 30 Minuten. So zaubert jeder ein geniales Gericht auf den Tisch. Jamie Oliver hat die besten Rezepte zusammengestellt.

Die Pasta in kochendem Salzwasser nach Packungsangabe garen, dann abgießen und dabei einen Becher Kochwasser auffangen.

Die Pasta in kochendem Salzwasser nach Packungsangabe garen, dann abgießen und dabei einen Becher Kochwasser auffangen.

Es ist Jamie Olivers 20. Kochbuch, das der britische TV-Koch unter dem Titel "Jamies 5 Zutaten Küche" veröffentlicht. Mit seinem neuesten Kochbuch hält es der fünffache Vater Oliver, dem mehrere Restaurants in England gehören, schlicht und minimalistisch. Im Vorwort schreibt er, dass er auf geniale Kombinationen aus nur fünf Zutaten setzt, die ein Maximum an Geschmack bei einem Minimum an Aufwand hergeben. Ein großes Versprechen. Bei der Auswahl der Rezepte kann er das aber auch halten. Ob Salate, Pasta, Eier, Fleisch, Fisch, Gemüse oder Desserts – für Kochfaule gibt es keine Ausreden mehr. Die Anleitungen sind simpel, die fünf Zutaten sind in jedem Rezept einzeln abgebildet. Länger als 30 Minuten braucht man für kein Gericht, oft ist man sogar in zehn Minuten fertig.

Jamie Olivers Anspruch ist es, dass die Leute Spaß daran haben, selbst zu kochen. Wer bislang noch nicht mit dem Kochen angefangen hat, kann es mit diesem einfachen Kochbuch wagen.

Rezept für Linguine mit Zucchini und Zitrone

Zutaten:

  • 150 g Linguine
  • 2 Zucchini (gelb und grün)
  • ½ Bund Minze (15 g)
  • 30 g Parmesan
  • 1 Bio-Zitrone

Zubereitung:

Die Pasta in kochendem Salzwasser nach Packungsangabe garen, dann abgießen und dabei einen Becher Kochwasser auffangen. Inzwischen die Zucchini längs halbieren und dann mit einem Messer (wer ausreichend Übung hat) oder mit dem Julienneschneider des Gemüsehobels (mit Fingerschutz arbeiten!) in lange dünne Streifen schneiden. In einer großen beschichteten Pfanne 1 EL Olivenöl bei mittlerer bis hoher Temperatur erhitzen und die Zucchini darin 4 Minuten anschwitzen. Regelmäßig durchschwenken, während Sie schon mal die Minzeblätter in feine Streifen schneiden und nach und nach in die Pfanne geben.

Die abgetropfte Pasta mit 1 Schuss Kochwasser unter die Zucchini ziehen.
Den größten Teil des Parmesans und etwas Zitronenschale in die Pfanne reiben, den gesamten Saft der Frucht dazupressen und alles gründlich durchheben.
Die Linguine mit Meersalz und schwarzem Pfeffer abschmecken. Vor dem Servieren den restlichen Parmesan über die Pasta reiben und 1 TL natives Olivenöl extra dazugeben.

Rezept-Quickie: Spaghetti vom Vortag? Nehmen Sie ein Waffeleisen!