HOME

Großaufnahme: 15 Dinge, die Sie über Jamie Dornan wissen müssen

Jamie Dornan war eins der weltweit erfolgreichsten Männer-Models, bevor er als verführerischer Milliardär in "Fifty Shades of Grey" Dakota Johnson und ein Millionenpublikum fesselte. 15 Fakten über den unwiderstehlichen Nordiren. 

Jamie Dornan

Jamie Dornan bei der "Fifty Shades"-Premiere in Paris

•Sein neuer Film "Fifty Shades of Grey - Befreite Lust" ist der dritte und abschließende Teil der S&M-Romanze zwischen dem attraktiven Milliardär und Anastasia Steele (Dakota Johnson), deren Flitterwochen ungemütlicher verlaufen, als geplant.

wurde am 1. Mai 1982 als jüngstes von drei Kindern im nordirischen Holywood, County Down, geboren und wuchs in einem Vorort von Belfast auf. Seine Mutter Lorna starb an Bauchspeicheldrüsenkrebs, als er 16 Jahre alt war. Sein Vater Jim ist Gynäkologe.

•Er besuchte das Methodist College in , wo er mit seinem Talent als Rugbyspieler auffiel und in der Theatergruppe mitwirkte. Anschließend ging er auf die Teesside University, die er aber abbrach, um in London sein Glück als Schauspieler zu versuchen.


•Dornan machte zunächst Karriere als für zahlreiche Modehäuser. Wegen seiner äußeren Vorzüge gab ihm die New York Times den Titel "The Golden Torso".

• Er warb für…

Dolce & Gabbana:


Aquascutum:


:


Levi’s:


und Hogan:


•2003 lernte er bei einem Fotoshooting für den britischen Juwelier Asprey die aufstrebende Schauspielerin Keira Knightley kennen. Die beiden waren bis 2005 ein Paar.

•In seiner frühen Londoner Zeit teilte er sich ein Apartment mit dem späteren Oscar-Preisträger Eddie Redmayne.

•Mitte der 2000er gründete Jamie mit seinem Freund David Alexander die Folk-Band Sons of Jim, die sie 2008 wieder auflösten. Hier das Video zu ihrem Song "My Burrning Sun":


•2006 spielte er in Sofia Coppolas "Marie Antoinette" seine erste Filmrolle als Graf Axel Fersen und verführte die von Kirsten Dunst verkörperte Titelheldin:


•Drei Jahre später wirkte in zwei Kurzfilmen mit:

"X Returns":


Und an der Seite von Stings Ehefrau Trudie Styler und dessen Tochter Mickey Sumner in "Nice to meet you":


•Er ist ein großer Fan von Manchester United und besitzt eine Dauerkarte.

•2010 lernte er auf einer Hollywood-Party die britische Schauspielerin Amelia Warner kennen. Die beiden heirateten am 27. April 2013 und haben zwei gemeinsame Töchter, Dulcie (4) und Elva, die am 16. Februar zwei Jahre alt wird.

•Einen bedeutenden Preis hat er auch schon gewonnen: die Goldene Himbeere als Schlechtester Hauptdarsteller 2016 in "Fifty Shades of Grey".

•Das sagt er:
"Ich schätze, ich hatte einfach Glück mit meinen Genen."

•Das sagen andere:
"Ich war überrascht, wie witzig er ist. Sehr sehr witzig und Geschichten erzählen kann er auch. Und: Er ist ein ziemlich guter Schauspieler. Als die erste Staffel lief, fragten sich alle: Wer ist dieser Typ? Ein Ex-Model, oder was? Mittlerweile wollen die Leute mit mir nicht mehr über 'Akte X' reden, sondern nur noch über Jamie Dornan. (Gillian Anderson, seine Partnerin in der Krimiserie "The Fall")

Jamie Dornan für Einsteiger

„Marie Antoinette“ (2006)
„Once Upon A Time“ (2011-2013)
„Fifty Shades of Grey“ (2015)
„Anthropoid“ (2016)
„The Fall“ (2013-2016)

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo