Nazi-Regisseurin Hängt ihre Bilder endlich ab! Warum Leni Riefenstahl keine Künstlerin war, sondern ein glühender Nazi

Nazi-Regisseurin: Hängt ihre Bilder endlich ab! Warum Leni Riefenstahl keine Künstlerin war, sondern ein glühender Nazi
© Picture Alliance
Noch immer wird Leni Riefenstahl von manchen als geniale Regisseurin und Fotografin verehrt. Ein neues Buch belegt nun: Riefenstahl hat skrupellos das Können anderer als das ihre verkauft und war eine glühende Anhängerin Adolf Hitlers.

Hängt ihre Bilder endlich ab. Bietet bei Auktionen nicht mehr fünf-, sechs- oder siebentausend Euro für Fotos wie den „Hürdenläufer“ oder „Die Siegerin“. Bietet gar nichts. Und sagt nicht mehr, ja, sie war in der Nazizeit eine „Verführte“, eine, von ihren Filmen und Fotos so berauschte, die doch nur große Kunst liefern wollte und gar nicht bemerkte, was ihr Gönner und Schutzherr, der Mann mit Schnauzbart neben ihr, sonst so machte.

Der Mann war Adolf Hitler und sie, Leni Riefenstahl, hat ihn verehrt. Und sagt auch nicht mehr, sie sei vielleicht politisch verwirrt gewesen, aber ihre Filme und später ihre Fotos, wie die von den afrikanischen Nuba, seien dennoch film- oder fotohistorische Meilensteine gewesen. Sind sie nicht.

Mehr zum Thema

Newsticker