HOME

Matthias Reim: "Das große Schlagerfest XXL" ist besonders

Ab heute zieht "Das große Schlagerfest XXL" durch Deutschland. Mit dabei ist auch Matthias Reim, der sich mächtig auf die Tour freut.

Matthias Reim hält "Das große Schlagerfest XXL" für etwas ganz Besonderes

Matthias Reim hält "Das große Schlagerfest XXL" für etwas ganz Besonderes

Ab heute ist es soweit: Florian Silbereisen (38) fährt mit der "Das große Schlagerfest XXL"-Tour quer durch Deutschland - auch mit einem Abstecher nach Österreich. Bei insgesamt 26 Stopps verspricht das Gesicht des deutschen Schlagers unter dem Motto "So viele Stars wie nie! So nah wie nie!" eine Show der Extraklasse. "So etwas hat es in Deutschland in diesen Dimensionen bisher noch nicht gegeben", verrät auch Matthias Reim (62, "Verdammt, ich lieb dich"), einer der über 30 auftretenden Künstler, im Gespräch mit der Nachrichtenagentur spot on news.

"Es ist mehr als ein bunter Abend mit vielen Musikern und Stars - es ist eine gigantische Show mit ungeheurem technischem Aufwand - sie ist nicht nur hörenswert, sondern auch sehenswert. Das Publikum wird wirklich für ein paar Stunden in eine andere Welt versetzt", so Reim weiter. Außerdem haben die Fans, ganz getreu dem Motto der Show, die Möglichkeit, ihre Helden danke eines besonderen Bühnenaufbaus ganz nah zu erleben: "Die Künstler kommen im Laufe ihres Auftritts ziemlich nah an den Zuschauern vorbei - egal wo sie sitzen."

Ein verschworener Haufen

Bei so einem Mammut-Projekt muss auch jeder - vom Musiker bis zum Truck-Fahrer - mitziehen, damit es ein Erfolg wird. Und oft ist auch die Atmosphäre unter den vielen Künstlern ein entscheidender Faktor. Kriselt es zwischen den Musikern, kann sich das auf die Show auswirken. Doch die Stimmung war bislang ausgezeichnet, so Reim: "Schon bei den Proben sind wir alle zu einer verschworenen Gemeinschaft geworden." Genau das macht auch zu einem großen Teil die Faszination aus: "Das Publikum kann aus der Nähe die Begeisterung spüren, mit der alle dabei sind."

Und wenn man sich so gut untereinander versteht, dann trinkt man nach der Show auch gemeinsam gerne mal einen Feierabend-Drink: "Natürlich sitzen wir abends meistens gruppenweise noch bei einem Drink in der Hotelbar zusammen. Nach ein paar Stunden auf der Bühne kann man nicht sofort abschalten und schlafen, da muss man erst sein Adrenalin abbauen", weiß Reim als einer der erfahrensten Künstler im Line-up. Aber sonst würde es recht ruhig zugehen im Backstage-Bereich: "Große Orgien werden da nicht gefeiert."

Neben Reim werden außerdem unter anderem Thomas Anders (56), Jürgen Drews (74), Marianne Rosenberg (64), Christin Stark (30), Die Draufgänger, Giovanni Zarrella (41) oder Ross Antony (45) auf der Bühne zu sehen sein.

SpotOnNews