"Wer wird Millionär"-Flop "Ein Weizen mehr & #Waldi hätte uns zum Weltmeister 2006 gemacht"


Mit seiner falschen Antwort bei "Wer wird Millionär" hat sich Ex-Sportmoderator Waldemar Hartmann bis auf die Knochen blamiert. Der Spott im Netz ist grenzenlos.

Was für eine Blamage! Als Telefonjoker von Lena Gercke wurde der ehemalige Fußball-Experte Waldemar Hartmann bei "Wer wird Millionär" gefragt, welches der folgenden Teams niemals Weltmeister im eigenen Land wurde. Zur Auswahl standen: Argentinien, Deutschland, Frankreich und Brasilien. Doch statt der richtigen Antwort "Brasilien" sagte Waldi allen Ernstes: "Deutschland" - und unterschlug damit den deutschen WM-Sieg in München 1974. Der Spott im Netz ist seither schier grenzenlos:

Auf Twitter meint sich beispielsweise User Günter Klein hieran zu erinnern:

Marc Bourkel dagegen würde Waldi gern unter die Arme greifen:

Und natürlich dürfen auch Anspielungen auf Rudi Völlers legendäre Weißbier-Wutrede nicht fehlen:

Nils Kemter meint nicht ganz zu Unrecht:

Und natürlich kann man das Ganze auch positiv sehen:

Auch Oliver Pocher meldete sich zu Wort:

Der Journalist Oliver Wurm spielt auf das WM-Finale 1974 gegen die haushoch überlegenden Niederländer um den damaligen Superstar Johnan Cruyff an:

Und ja, in der WM-Hymne der Sportfreunde Stiller würde schon irgendwas fehlen:

Als Waldi bei WWM auch noch behauptete, die falsche Antwort würde sogar in seinem Buch stehen, meldete sich sogar sein Co-Autor zu Wort:

Und goss dann noch Wasser auf die Mühlen derjenigen, die behaupten, Waldi sei ein schlauer Fuchs und würde nur PR für seine Biographie machen:

Und so kann man die Sache natürlich auch sehen:


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker