HOME

Stern Logo Dschungelcamp

"Ich bin ein Star": Matthias Mangiapane muss gehen - so lief Tag 14 im Dschungelcamp

Willkommen in Kolumbien: Tina York ist geografisch verwirrt und Matthias Mangiapane auf dem Heimweg. Tag 14 im Dschungelcamp im Überblick.

Matthias Mangiapane

Matthias Mangiapane beim Frauenarzt - zumindest stellt er diesen Begriff pantomimisch nach.

Rechtzeitig vor ihrem Einzug bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" veröffentlichte Tina York ein neues Album: "Für immer (Gestern - Morgen - Jetzt)" ist der Name der Platte mit so verheißungsvollen Songs wie "Bleib heute Nacht", "Einsamkeit tut weh" oder "Du wirst mich vermissen, wenn ich geh". Ganz klar: Es ist der Soundtrack für das Dschungeljahr 2018. Melancholie bei 30 Grad. Oder kommen die verbliebenen fünf Camper im Endspurt noch auf Touren? Tag 14 im im Überblick.

Zur Dschungelprüfung muss: Daniele Negroni

Willkommen im  "Spaßbad Murwillumbah". Kommt Ihnen der Titel bekannt vor? Richtig, dieselbe Prüfung sollte am dritten Tag im Dschungelcamp ablegen. Er verweigerte. Jetzt muss Daniele Negroni baden gehen. Tapfer taucht der 22-Jährige in Unterwasser-Containern zwischen Krokodilen und Flusskrabben nach Sternen und muss dabei die Luft anhalten. Doch von Raucherlunge beim Dschungel-Schlumpf auf Nikotinentzug keine Spur. Negroni erkämpft fünf Sterne - volle Punktzahl. "Ich könnte vor Freude gerade weinen und ich liebe die ganze Welt", ruft er stolz.

Zitat des Abends: 

"Wahrscheinlich ist der sehr stark - hier in ."

ist geografisch verwirrt, als die Bewohner Kaffee bekommen.

Dschungelcamp, Tag 14: Die Raucherlunge muss ins Spaßbad Murwillumbah
Daniele Negroni

Weil Matthias Mangiapane die Enge der Wasserkästen zu bedrohlich erschien, hatte der Deutsch-Italiener noch vor einer Woche gekniffen. Jetzt musste Daniele Negroni ran und insgesamt fünf Sterne sammeln. "Ich bin überrascht, dass man mir noch das Vertrauen schenkt, nachdem ich gestern verkackt habe", sagte der zweite Deutsch-Italiener im Camp, Negroni. Luft anhalten könne er aber richtig gut. Bei Nikotin-Negronis cholerischen Entzugsanfällen durfte das durchaus bezweifelt werden. 

MG RTL D

Spielverderber des Abends: Matthias Mangiapane

Rauch über dem Dschungelcamp: und David Friedrich bekommen ihre Zigaretten zurück. Während die beiden jubeln, spielt Matthias Mangiapane den Spielverderber. "Tut mir einen Gefallen: Nicht alle heute quarzen! Das ist mein Ernst! Hebt mal zwei Stück für morgen wenigstens auf", mahnt der die Süchtigen in seiner unnachahmlichen aufgeregten Art. Doch Daniele und David sind sich einig: "Scheiß drauf….“

Wer soll Dschungelkönig 2018 werden?

Stimmen Sie ab:

Dementi des Abends kommt von: Kattia Vides

Kurz nach ihrem Auszug wird Kattia Vides von RTL noch einmal ins Liebeskreuzverhör genommen. Sie besteht darauf: "Ich bin Single". Der CDU-Politiker Patrick Weilbach aus Kassel sei nur ein Freund. Aha.

Liebling des Abends: wieder mal Tina York

Unser Dschungelcamp-Maskottchen darf heute gemeinsam mit Matthias zur Schatzsuche. Statt Kuhurin und Kakerlaken bekommt sie: Schminke! Beide müssen pantomimisch Begriffe darstellen. Eine Aufgabe, der Tina gewachsen ist. Euphorisch macht sie sich ans Werk, stellt Begriffe wie "Toilettenspülung“ dar - und erobert damit nicht nur die Schatztruhe, sondern die Herzen der Anrufer.

Das Dschungelcamp verlassen muss: Matthias Mangiapane

Jubelschreie bei Matthias Mangiapane. Der Reisebürokaufmann darf die restlichen Tage in Australien Hoteltester im "Versace" spielen. "Ich habe sofort geglaubt, dass er sich freut", lästert Sonja Zietlow über seinen aufgesetzten Jubel.  Wer geht schon gerne zwei Tage vorm Finale?

mai
Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo