HOME

Stern Logo Dschungelcamp

Dschungelcamp 2018: Tatjana Gsell - die Busenwitwe will es noch einmal wissen

Die Ehe mit einem Schönheitschirurgen machte sie bekannt. Doch Tatjana Gsell hat bewiesen, dass sie auch alleine im Trash-TV für Furore sorgen kann. Beste Voraussetzungen also fürs Dschungelcamp.

Tatjana Gsell

Im Dschungelcamp wird sich Tatjana Gsell nicht so weich betten können wie hier.

Am 19. Januar startet die zwölfte Staffel der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Nun hat der Sender die Namen der Teilnehmer verraten. Der stern stellt sie vor. Heute: Tatjana Gsell.

Steckbrief: Tatjana Gsell

Geburtsdatum: 21. Mai 1971
Geburtsort: Ebern, Franken
Beruf: Model
Bekannt durch: "Big Brother", "Tatjana & Foffi - Aschenputtel wird Prinzessin" und "Die Alm"

Wer ist Tatjana Gsell?

Die Ehe mit dem bekannten Schönheitschirurgen Franz Gsell verschaffte ihr mit gerade mal 20 Jahren Zutritt in die höhere Gesellschaft. Die Gsells landeten immer wieder in den Klatschspalten. Nach dem tragischen Tod ihres Mannes 2003 startete Tatjana einen Karriere im Trash-TV. So war sie 2004 bei "Big Brother" zu sehen, 2006 nahm sie an der ProSieben-Show "Die Alm" teil. Ihre zweijährige Liaison mit Ferfried Prinz von Hohenzollern wurde in der RTL2-Doku "Tatjana & Foffi - Aschenputtel wird Prinzessin" verwertet. Später konzentrierte sie sich auf ihre Karriere als Erotik-Model. Zu den Höhepunkten zählen hier zwei Shootings für das Männermagazin "Penthouse" und ein Engagement als Testimonial der Berliner Erotikmesse "Venus". Weil sie auf Fotos häufig mit entblößten Brüsten posiert, bekam sie von der Boulevard-Presse den Spitznamen Busenwitwe verliehen. 

Der größte Erfolg

Aus wenig viel gemacht zu haben - das ist das große Talent der Tatjana Gsell. Die Tochter eines Fahrlehrers brachte es schon in jungen Jahren zu überregionaler Bekanntheit - einzig aufgrund ihrer Ehe. 

Die größte Niederlage

Es ist eine Geschichte von filmreifer Tragik: 2003 sollen Tatjana und ihr damaliger Ehemann Franz Gsell einen Überfall inszeniert haben. Eine Bande von Autoschiebern sollte ihren 100.000 Euro teuren Mercedes stehlen und gegen eine kleine Beteiligung im Ausland verkaufen. Bei der Fahrzeugübergabe kam es vermutlich zum Streit zwischen Franz Gsell und den Schiebern. Der 76-Jährige wurde niedergeschlagen und starb zwei Monate später an den Folgen.

Tatjana Gsell saß daraufhin sechs Monate lang in Untersuchungshaft. 2004 wurde sie zu 16 Monaten auf Bewährung und einer Geldstrafe von 30.000 Euro verurteilt. 

Familienleben

Obwohl ihre Ehe so tragisch endete, hätte Tatjana Gsell beinahe in den Hochadel eingeheiratet: Von 2004 bis 2006 war sie mit Ferfried Prinz von Hohenzollern liiert.

Bestes Zitat:

Wo ihr Auto ist, möchte sie wissen. Und weil Tatjana Gsell gerade einen Sprachkurs belegt, stellt sie diese Frage auf Englisch und blamiert sich damit: "Who is the Car?", was auf Deutsch heißt: Wer ist das Auto?

Warum geht Tatjana Gsell ins Dschungelcamp?

Die 46-Jährige schreibt gerade an einem Buch, das den Titel "Die nackte Abrechnung" trägt. Sie verspricht "pikante Einzelheiten" aus ihrem bewegten Leben. "Es wird nichts ausgelassen, vieles wird Leser überraschen und berühren", verspricht Gsell auf ihrer Website. Erscheinen soll das Werk spätestens im Februar. 

Wer geht außerdem ins Dschungelcamp?

- Ex-Fußballer Ansgar Brinkmann
- Sängerin Tina York
- Tänzerin Sandra Steffl 
- "Bachelorette"-Kandidat David Friedrich
- Reality-Star Natascha Ochsenknecht
- TV-Tester Matthias Mangiapane
- Katzenberger-Schwester Jenny Frankhauser
- "Bachelor"-Teilnehmerin Kattia Vides
- Ex-DSDS-Teilnehmer Daniele Negroni
- Sänger Sydney Youngblood 
- GNTM-Model Giuliana Farfalla

RTL-Dschungelcamp: Das sind die Kandidaten für 2018
che
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(