HOME
Wolfgang Petry und Heino auf dessen 60. Geburtstag

Musiker mit Kultstatus

Gemeinsamer Song: Heino und Wolfgang Petry sind jetzt ein Duo

Wer hätte das gedacht? Auf ihre alten Tage machen die Kultmusiker Wolfgang Petry und Heino noch mal Alarm. Was dabei herauskam? Zwei neue Alben und: ein gemeinsamer Song der beiden Schlager-Legenden.

Bildband zeigt Aufstieg und Ende

Pan Am - die kultigste Airline der Welt

Von Till Bartels
Das Physik-Genie Stephen Hawking starb im Alter von 76 Jahren

Verstorbenes Genie

Warum China ganz besonders um Stephen Hawking trauert

Katzen, Hunde und ein Fuchs

Die beliebtesten Tiere auf Instagram

Serien der 90er

So sehr haben sich die Stars von "American Pie" verändert

Für einen neuen Film hat Sat.1 Christoph M. Ohrt und Rebecca Immanuel wieder zusammengebracht

"Edel & Starck"

Rebecca Immanuel ist zurück an Christoph M. Orths Seite

Birkenstock-Bett

Produkt-Offensive

Birkenstocks Öko-Imperium: Bodylotion, Büromöbel und Betten für 10.000 Euro

Von Daniel Bakir
Kapitän Jürgen Schwandt

Facebook-Star

Kapitän Jürgen Schwandt geht mit 80 Jahren von Bord

Torge Oelrich in seinem Heimatort Wesselburen (Schleswig-Holstein): In seiner Rolle als Freshtorge begeistert der gelernte Erzieher mit seinen Youtube-Filmchen vorwiegend junge Menschen. Rund 240 Filme hat er bislang produziert, 231 Millionen Mal wurden sie angeklickt.

Große Leinwand statt Video

Youtuber Freshtorge will mit "Kartoffelsalat" ins Kino

Claus Kleber und Twitter - eine ganz eigene Beziehung

ZDF-Moderator Claus Kleber

"Bin so cool, wie ich twittere"

Kult-Schauspieler und TV-Pionier: Dietmar Schönherr ist im Alter von 88 Jahren gestorben.

Star aus "Raumschiff Orion"

Dietmar Schönherr ist gestorben

Reaktionen auf Mertesacker-Interview

Ab in die Ice, Ice, Tonne

Schneeeule in der US-Hauptstadt

Ganz Washington leidet mit "Snowy Owl"

"Rambo" als Fernsehserie

Sylvester Stallone darf mitmischen

"Girls" und "Misfits" auf ZDFneo

Zur falschen Zeit am falschen Ort

Von Carsten Heidböhmer

Irres Leinwand-Comeback

Im Hirn von Charlie Sheen

Volkswagen T2

Ein Bully frisch vom Band

Volkswagen T2

Der Dauer-Bully

Fast schon das Aus für Saab

Gläubigerschutz abgelehnt

Kinotrailer

"Tron: Legacy"

Kann sich freuen: Warren Buffet gehört zu den Reichsten der Welt

Erfolgreich Geld anlegen

Die fünf Regeln des Warren Buffet

Chinesisches Website-Imitat

Google, aus Liebe kopiert

Microsoft Songsmith

Lieder, durch den Software-Wolf gedreht

Australische Muscle Cars

PS-Dinos aus Downunder

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.